Literatur + Bahnverkehr + S-Bahn: Berliner Ringbahngeschichten: Die Strecke ohne Ende wird 150 Jahre alt Ein neues Buch entführt die Leser in die Geschichte der wichtigsten Schienentrasse der Stadt. aus Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/berliner-ringbahngeschichten-die-strecke-ohne-ende-wird-150-jahre-alt-li.168219

Auf ins Grüne! Viele Berliner haben während der Corona-Pandemie die Zeit dazu genutzt, Wälder und Seen im Land Brandenburg kennenzulernen. Sven #Heinemann nicht: Er ist durch die Stadt gewandert, und zwar auf einer ganz besonderen Strecke. „Ich bin zweimal die #Ringbahn #abgelaufen“, sagt der Friedrichshainer. „Jeweils 37,044 Kilometer in mehreren Etappen.“ Mit Block und Kamera sammelte Heinemann Eindrücke für sein Buch über den Ring. Nicht mehr lange, dann wird das reich bebilderte Werk erscheinen. Denn es gilt ein Jubiläum zu feiern: Am 17. Juli 1871, vor 150 Jahren, wurde der erste Abschnitt eröffnet. Rasch wuchs die Ringbahn zu einer der wichtigsten #Schienenstrecken in der Stadt heran. „Der Ring fasziniert mich“, so der Autor.

Hätte sich Heinemann während der Anfangszeit der Ringbahn auf Wanderschaft begeben, wäre er größtenteils fernab vom damaligen Berlin durchs Grüne gelaufen. „Zunächst führte die Strecke durch ländliche Gegenden komplett in Brandenburg“, berichtet der 42-jährige Sozialwissenschaftler. Heute wäre ein solches #Verkehrsprojekt Anlass für Diskussionen, wahrscheinlich sogar für den Rechnungshof. Was soll das, auf dem platten Land eine zweigleisige #Bahnstrecke zu bauen?

Verwundete Soldaten waren die ersten #Fahrgäste
„Doch es gab keinerlei Kritik“, so Heinemann. Der preußische Staat scheute keine Kosten und Mühen, und dafür hatte er gute Gründe. So endeten die #Schienentrassen nach Berlin damals in #Kopfbahnhöfen. Es gab zwar eine #Verbindungsbahn, die ebenerdig durch die Innenstadt verlief (unter anderem durch die #Eisenbahnstraße in Kreuzberg) und sogar am Brandenburger Tor vorbeiführte. Doch die Strecke war nicht #leistungsfähig, und die Züge kamen dem zunehmenden Straßenverkehr …

Bus: Busfahren in Berlin : „Liebe Fahrgäste, rechts sehen Sie gleich Schloss Bellevue“, aus Zeit

https://www.zeit.de/2021/11/busfahren-berlin-frauen-bvg-sozialverhalten

Eine Berliner #Busfahrerin erzählt.
Eine Rezension von Ursula März

„Wenn Se Ihrn Arsch nich von der Tür wechbewegen, komm ick nach hinten und helf nach“: Man hat Berliner #Busfahrer schon auf eine Weise durch das Bordmikrofon brüllen hören, die den Spielraum ihrer Autorität doch ein wenig überschritt. Man hat auch schon Berliner Busfahrer erlebt, die den #Doppeldecker als Bühne einer Stand-up-Comedy nutzten. Einer jodelte mal plötzlich los. In Schwung gekommen, gab er geschlechtsspezifische Anekdoten aus seinem Privathaushalt zum Besten, mit denen Mario Barth das Olympiastadion füllen könnte. Berliner Busfahrer sind offensichtlich bestrebt, sich den Kollegen aus dem #Taxigewerbe anzugleichen, die ihren Beruf nach der Maxime ausüben: Wer hier einsteigt, hat mit allem zu rechnen. Und wem das nicht passt, kann laufen.

Vor einigen Jahren starteten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) eine Kampagne, die sich gezielt an „ältere Frauen, die Busfahrerinnen werden wollen“, wandte. Ältere Frauen, also Frauen so ab vierzig, verfügen erwiesenermaßen über mehr Vernunft und #Stressresistenz als jede andere gesellschaftliche Gruppe. Bestünde die deutsche Bevölkerung nur aus Frauen über vierzig, könnten Kinos, Theater und Restaurants nächsten Samstag bedenkenlos öffnen. Das nur nebenbei.

Susanne Schmidt, Jahrgang 1960, ließ sich von der Kampagne der BVG animieren und zur Busfahrerin ausbilden. Nun hat sie ein Buch über die Erfahrungen geschrieben, die sie hinter dem Steuer Berliner Busse sammelte. Es heißt: Machen Sie mal zügig die Mitteltüren frei. Der #Fluchtinstinkt von Fahrgästen, die während der Fahrt hinter den Türen zusammenklumpen, …

Straßenbahn: Verborgenes Berlin: Die Geburtsstunde der “Elektrischen” schlug in Lichterfelde aus Berliner Abendblatt

Verborgenes Berlin: Die Geburtsstunde der “Elektrischen” schlug in Lichterfelde

An der Ecke #Morgensternstraße/#Königsberger Straße in #Steglitz-Zehlendorf steht, leicht von der Straße zurückversetzt, eine Bank an einem wenige Quadratmeter großen gepflasterten Oktogon. Daneben ein #Haltestellenschild mit Fahrplan. Erst auf den zweiten Blick bemerkt man, dass auf dem Schild ein gusseisernes Wagenrad thront und dass der Fahrplan von 1881 stammt.

In das Pflasterstück sind zwei Gleise eingelassen. Es handelt sich um ein Denkmal für die erste elektrische #Straßenbahn der Welt, deren Startpunkt etwa an dieser Stelle lag und die von der Firma #Siemens & Halske des berühmten Industriellen Werner Siemens aus Charlottenburg (ab 1888 Werner von Siemens) gebaut wurde.

Vor 140 Jahren fing alles an
Ab 16. Mai 1881 verband die Linie den Bahnhof #Groß-Lichterfelde (heute: S-Bahnhof Lichterfelde Ost) mit der neuen preußischen #Hauptkadettenanstalt, in deren Räumen heute die Berliner Bestände des Bundesarchivs untergebracht sind. Eine weitere Informationstafel zur ersten Straßenbahn der Geschichte findet sich im S-Bahnhof Lichterfelde Ost, nur wenige Schritte von der Kreuzung entfernt.

Auch die Berliner U-Bahn zählt zu den ältesten U-Bahnen weltweit. 1902 wurde die U1 als erste Linie der Stadt eröffnet. Diese Pionierstellung geht …

Literatur + BVG: Das Dasein hat auch noch gute Seiten Die ganze Stadt und den ganzen Nahverkehr auf rund 280 Seiten zum Mitnehmen – aus BVG

Die ganze Stadt und den ganzen #Nahverkehr auf rund 280 Seiten zum Mitnehmen – das gibt es jetzt wieder im brandneuen #BVG-Atlas 2021. Die frisch gedruckte Auflage des beliebten Nachschlagewerks wurde von Grund auf überarbeitet. Kundenhinweise wurden d…

Die ganze Stadt und den ganzen #Nahverkehr auf rund 280 Seiten zum Mitnehmen – das gibt es jetzt wieder im brandneuen #BVG-Atlas 2021. Die frisch gedruckte Auflage des beliebten Nachschlagewerks wurde von Grund auf überarbeitet. Kundenhinweise wurden dabei berücksichtigt. Natürlich enthält der #Atlas neben den Plänen und Karten in verschiedenen Maßstäben wieder die #Streckeninformationen aller …

Literatur + BVG: Das Dasein hat auch noch gute Seiten Die ganze Stadt und den ganzen Nahverkehr auf rund 280 Seiten zum Mitnehmen – aus BVG

Die ganze Stadt und den ganzen #Nahverkehr auf rund 280 Seiten zum Mitnehmen – das gibt es jetzt wieder im brandneuen #BVG-Atlas 2021. Die frisch gedruckte Auflage des beliebten Nachschlagewerks wurde von Grund auf überarbeitet. Kundenhinweise wurden dabei berücksichtigt.

Natürlich enthält der #Atlas neben den Plänen und Karten in verschiedenen Maßstäben wieder die #Streckeninformationen aller #Linien und alle #Netzpläne des Öffentlichen Personennahverkehrs in Berlin. Selbstverständlich sind auch alle neuen Linienführungen zum #Flughafen #BER jetzt erstmals enthalten. Außerdem gib es Wissenswertes über neue Angebote der BVG.

Auf Wunsch zahlreicher Nutzer erscheint der Atlas in diesem Jahr wieder im Format DIN A4. Die Auflage liegt bei 18.000 Exemplaren. Der Atlas ist vom 11. Dezember 2020 an zum Aktionspreis von 9,90 Euro in allen BVG-Kundenzentren erhältlich.

Mit freundlichen Grüßen

BVG-Pressestelle

Tel. +49 30 256-27901

www.bvg.de/presse

pressestelle@bvg.de

Flughäfen: Tegel – optisch kalt, aber ein tief humaner Flughafen Berlins futuristisch gestaltetem Flughafen Tegel droht die Schließung., aus Die Welt

https://www.welt.de/reise/staedtereisen/article209044379/Airport-in-Berlin-Letzter-Aufruf-Flughafen-Tegel.html

Berlins futuristisch gestaltetem #Flughafen #Tegel droht die Schließung. Liebhaber begeistert nicht nur die fantastische #Architektur des einst pünktlich eröffneten Airports. So ist das Gebäude zwar optisch kalt, aber in seiner Essenz zutiefst menschenfreundlich.

Bevor Peter #Ortner die Idee mit Tegel hatte, faszinierten ihn sowjetische Haltestellen. Ein 2016 veröffentlichtes Buch versammelt rund 100 imposante Wartehäuschen. Ihre teils exzentrische Farben- und Formensprache führt der Nürnberger Fotograf darauf zurück, dass das „Warten“ in Russland kein Übel, sondern ein Wesensmerkmal des Sozialismus war.

#Mobilität und Schnelligkeit – das ist typisch für den Westen, hier sind denn auch die Airports ikonisch und nicht Wartehäuschen. In Ortners neuem Bildband „The Essence of Berlin-Tegel“ findet sich kein einziges Wartehäuschen, nicht einmal Fotos von Ruhezonen, keine Lounge-Sessel, überhaupt keine Lounge.

Wie auch, gilt doch Tegel als „Airport der kurzen Wege“, wo das Prinzip …

Literatur: In der Fachbuchhandlung „Lokomotive“ in Wilmersdorf werden Fans von Schienenfahrzeugen fündig, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/berliner-perlen/article228609549/Fachbuchhandlung-Lokomotive-ein-Eldorado-fuer-Schienenfahrzeug-Fans.html

In #Wilmersdorf betreibt #Verkehrshistoriker Olaf Bade die #Fachbuchhandlung „#Lokomotive“. Ein Refugium für #Schienenfahrzeug-Enthusiasten.

Ein Witz geht so: Zwei Männer sagen nach und nach nur eine Zahl und brechen danach jedes Mal in Gelächter aus. Sie haben den Spaßkonsens, ihr gemeinsames Witz-Repertoire durchnummeriert zu haben, und schon das Nennen einer Ziffer ruft die Erinnerung an den Witz wach.

So ähnlich dürfte es sein, wenn sich #Eisenbahnfreunde treffen und mit Zahlenkombinationen wie VT 135 530 oder 118 726-9 DR bei ihrem Gegenüber für Staunen und Bewunderung sorgen. Es sind die Kennzeichnungen für Lokomotiven, ein Code für Insider, für #Verkehrsenthusiasten, deren Leidenschaft Schienenfahrzeuge sind. Und da spielt es keine Rolle, ob sie im Nah- oder Fern-, Personen- oder Güterverkehr im Einsatz sind. Genau so wenig, ob sie mit Dampf, Diesel oder Strom betrieben werden, oder ob sie neue oder historische Fahrzeuge sind.

Mehr als Tausend #Fachbücher aus dem In- und Ausland
Eine Fundgrube für diese Verkehrsbegeisterten ist die #Spezialbuchhandlung „Lokomotive“. Die gibt es seit 1996 in Berlin, seit 2006 in einem 80 Quadratmeter großen Eckladen an der #Regensburger Straße in Wilmersdorf. 2012 stieg Olaf Bade in das Geschäft ein, seit zwei Jahren ist er Geschäftsführer.

Es ist meine große Leidenschaft, ich habe mit der Buchhandlung aus meinem …

Literatur: Inhaltsverzeichnis 2019, aus Verkehrsgeschichtliche Blätter

https://verkehrsgeschichtliche-blaetter.de/inhaltsverzeichnisse/

Beiträge

Berliner Verkehr
Beginn der BVG vor 90 Jahren 21

Eisenbahn Berlin/Brandenburg
Ostkreuz – Ein Bahnhofsfest zum Schluss 18
Noch eine S-Bahn in Brandenburg …? 113
MPSB-Dampf in der Wuhlheide:
„Dampfspektakel“ bei der Parkeisenbahn Berlin 173
Rätselhafte Fotos – Wer kennt die tatsächlichen Motive? 176
Die Brückenfugen am Berliner Hauptbahnhof 179

S-Bahn
Friedrichsfelde: Vom S-Bahn-Betriebswerk
zur Zugbildungsstation mit Werk 2
Ostkreuz – Ein Bahnhofsfest zum Schluss 18
Auf der „Stammbahn“ bis Düppel und Kleinmachnow 82

Straßenbahn
Noch ein Nachtrag zu „Warschauer Wagen“: Nicht nur in Berlin
und Warschau verkehrten „Danziger“ Beiwagen 7
Der „lange Marsch“ des 3412 15
Gasstraßenbahn in Berlin 30
Vor 50 Jahren: Inbetriebnahme des historischen Tw 10 58
Ein Kapitel Vorgeschichte des Tw 10 58
Aus A 277II wird Tw 10 der Städtischen Straßenbahn Cöpenick 59
Zur Entstehung der Sammlung Historische Berliner
Straßenbahnfahrzeuge der BVG 62
Wie alles angefangen hatte …:
Von ersten Fantasien zum fahrfähigen Oldtimer Tw 10 68
Verbundwagen nach Stahnsdorf und zur Machnower Schleuse:
Geschichtliches zum Straßenbahnverkehr im Zuge der Linie 96 108
1958 – Straßenbahn in Neukölln auf ihrem Höhepunkt 122
„Auferstanden aus Ruinen …“ [Tw 3535] 134

Omnibus
Obusse mit „Zugpferd“:
Praktische Kuriosa im Ost-Berliner Obus-Verkehr 106
Projekt „See-Meile“:
Ein automatisierter Bus mit Fahrgästen in Tegel unterwegs 142

Andere Berliner Verkehrsmittel
Die Stufenbahn:
Verkehrsmittel der Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896 150

Deutsche Bahn
Bewegliche Eisenbahn-Brücken 70
Pro und Contra Neigetechnik: Über 25 Jahre Erfahrungen mit der
Neigetechnik im Streckennetz der Deutschen Bahn 90
Der Pendolino (Baureihe 610) fährt in den Ruhestand
[Nachtrag zu obigem Artikel] 144

Andere deutsche Eisenbahnen
Bald weiterer zwischenstaatlicher SPNV über den Rhein? 22
125 Jahre Dessauer Schienengeschichten 163

Deutsche Nahverkehrsbetriebe
Noch ein Nachtrag zu „Warschauer Wagen“: Nicht nur in Berlin
und Warschau verkehrten „Danziger“ Beiwagen [Magdeburg] 7
Noch einmal „Mit der Kirche ums Dorf …“ [Halberstadt] 44
Die rollende Arztpraxis: Eine Besonderheit der Dresdner Straßenbahn 99
125 Jahre Dessauer Schienengeschichten 163
125 Jahre Straßenbahn Gotha, 90 Jahre Thüringerwaldbahn 177

Ausland
Noch ein Nachtrag zu „Warschauer Wagen“: Nicht nur in Berlin
und Warschau verkehrten „Danziger“ Beiwagen [Gorzów] 7
Bald weiterer zwischenstaatlicher SPNV über den Rhein? 22

Verkehrs-Episoden
Ringbahn unter Dampf 112

Sonstiges
Rezensionen IV, 24, 53, 84, 116, 145, 180
Theodor Fontane und die Bahnen: Eine verkehrsgeschichtliche Wür-
digung zum 200. Geburtstag des Dichters 13, 42, 74, 103, 138, 160
Mit der U-Bahn in den Himmel? 20
Zur Vignette 2019 24
Leser-Post-Zug 52
Termine 52
Buntes Ostseeviertel in Hohenschönhausen:
Ein Graffiti-Projekt nicht nur mit Berliner Verkehrsmotiven 78
Verkehrsgeschichte auf CD 84
Bahnhof Friedrichstraße, 1990 115
Brennstoffzellen – Antriebsmittel der Zukunft: Auf der Suche
nach umweltfreundlichen Antrieben für Verkehrsmittel 130
Warum eine Spurweite von 1435 mm?
Oder: Was haben ein Pferdehintern
und ein SpaceShuttle gemeinsam 136
Deutsche Teilung und Deutsche Einheit im Spiegel
der „Verkehrsgeschichtlichen Blätter“ 167

Letzter Anschluss
… zum S-Bf Marx-Engels-Platz
(früher Börse, heute Hackescher Markt) 28
Noch ein Anschluss zum „Letzten Anschluss“ 52
… zu Karstadt am Hermannplatz 56
… nach Gesundbrunnen, Rügener Straße 88
… mit einem Niederflur-Gelenkwagen GT 6 120
… mit einem EIII-Zug auf der U5 148
… mit der Straßenbahn fast bis an die Mauer 184

Kurzinformationen
2. Berliner Verkehr
Elsenbrücke wird abgerissen 24
BVG soll 15-Jahres-Vertrag ab Herbst 2020 erhalten 85
Einzelfahrschein wurde zur Tageskarte 181

3. Eisenbahn Berlin/Brandenburg
Bauarbeiten im Regionalverkehr 24, 53, 85, 117, 146, 181
Baustellen der Gegenwart lösen Probleme der Zukunft 85
Baubeginn für Dresdner Bahn 54
Teilstrecke der Heidekrautbahn wird reaktiviert 24
Zwischenergebnisse Ostbahnstudie 24
Gleis in Sachsenhausen abgehängt 54
Ausbau der Lehrter Stammbahn 117
Abstellanlage in Schönholz 86
Brücke Wiesenweg im Ostring wird erneuert 117
Brückenfugen am Humboldthafen werden saniert 148
Stadtbahn gesperrt 181
Brandanschlag in Wuhlheide 181
Brand auf der Stadtbahn 181
ICE-Werk Rummelsburg wird ausgebaut 86, 146
Stellwerksausfall legt Stadtbahn lahm 182
Bf Schöneweide wird grundsaniert 25
Modernisierung des Bf Schöneweide schreitet zügig voran 117
S-Bf Schöneweide jetzt barrierefrei 182
In Ostkreuz entsteht neues Empfangsgebäude 117
Fahrplanwechsel im Regionalverkehr 25
Elbe-Spree-Netz vergeben 54
Nahverkehrsnetz Lausitz wird dichter 86
RE1 künftig im 20-Minuten-Takt 117
Neue Doppelstock-Triebwagen 25
Neuer Akku-Triebwagen 25
Baureihe 147 künftig bei DB Regio Nordost 54
ODEG mit gemietetem Triebzug 54
DB AG stellt neue Mitarbeiter ein 54
Lokführermangel 117
Lärmschutz in Berlin 86
Einzelfahrschein wurde zur Tageskarte 181
RE1-Lok als Botschafter für die Landesgartenschau 86
Draisinenbahn am Humboldthain 25

4. S-Bahn
Bauarbeiten bei der S-Bahn 25, 54, 86, 118, 146, 181
Teltowkanalbrücke der Friedhofsbahn demontiert 26
Siemensbahn soll reaktiviert werden 118
Warschauer Straße mit Fußgängerbrücke zur U-Bahn 118
Neues S-Bahn-Stellwerk in Schöneweide 146
Fahrplanwechsel bei der S-Bahn 26
Inbetriebnahme S21 unbestimmt 26
Ausschreibung von Teilnetzen 181
S3X ab Dezember 2019 86
Verbesserungen im S-Bahn-Verkehr 182
S-Bahn-Ersatzverkehr 182
PRESS als S-Bahn-Ersatzverkehr 182
Berlins neue S-Bahn-Wagen im Testzentrum 86
BR 483 in Schöneweide 118
Neue S-Bahn auf Probefahrt 182
BR 481/482 wird runderneuert 182
S-Bahn Berlin bildet mehr Lokführer aus 55
Bankierzug im Museum 147

5. U-Bahn
Bauarbeiten bei der U-Bahn 26, 55, 86, 119, 147, 182
Bauprogramm der U-Bahn 26
Waisentunnel wird saniert 26
Betrieb auf U55 eingestellt 55
U1/3 fährt nach Brand wieder 182
BVG bestellt neue U-Bahn-Wagen 87
Fahrzeugbestellung gestoppt 147
BVG will U-Bahnen nicht klimatisieren 183
Auslastung von U-Bahn-Wagen wird angezeigt 183
Sonderfahrt nach Hönow 119

6. Straßenbahn
Bauarbeiten bei der Straßenbahn 27, 55, 87, 119, 147, 183
Einsatz langer Flexity-Züge 87

7. Omnibus
Elektrobusse für BVG eingetroffen 27
BVG kauft 15 Elektrobusse 55
BVG kauft bis zu 225 Elektrobusse 87
Elektro-Busse in Polen bestellt 119
Elektro-Busse umweltpolitisch umstritten 119
Neue Routen für City-Busse 119
Berkönig BC 147

11. Deutsche Bahn
Strategie „Starke Schiene“ 147
Sanierung der ICE-Strecke Hannover–Göttingen 119
Warnemünde erhält Digital-Stellwerk 27
Warnemünde mit digitalem Stellwerk 183
Fahrplanwechsel im Fernverkehr der DB AG 27
ICE nach Hannover wird langsamer 27
Schneller von Berlin ins Ruhrgebiet 87
Berlin–Hamburg im 30-Min.-Takt 87
Kulturzug nach Breslau fährt bis 2020 87
Railjet Berlin–Dresden–Prag 183
Neue IC-Verbindung Dresden–Berlin–Rostock 183
Zusätzliche Sprinter Berlin–München 183
S-Bahn Dresden künftig mit Doppelstock-Triebwagen 119
DB AG bestellt 23 neue Fernverkehrszüge bei Talgo 55
DB Fernverkehr ist an KISS interessiert 119
Stadler baut Kiss-Züge um 183
Probleme mit ICE 4 119
DB AG nimmt ICE-4-Züge wieder ab 147
DB AG kauft in Österreich Dosto-Züge 147
100 Jahre Eisenbahnwerkstattanlage in Senftenberg 55
Bahnhof in Hamburg soll länger werden 55
Bundesregierung mit Bahn unzufrieden 27
Pünktlichkeit im Fernverkehr 27

15. Andere deutsche Eisenbahnen
„Molli“ kommt nach Borkum 27
Personalprobleme bei Abellio 27
Nach Flixbus nun Flixtrain 27
Flixtrain expandiert 87
Flixtrain fährt Berlin–Köln 119
Rekordeinnahmen bei der HSB 55
Wasserstoffzug auf Vorstellungsfahrt 55
Streit um Darßbahn 55, 147
Mecklenburgische Südbahn fährt auch 2019 wieder 55
ODEG macht DB Regio Konkurrenz 87

Literatur: Inhaltsverzeichnis 2019, aus Berliner Verkehrsblätter

ALLGEMEINES
#InnoTrans 2018 45
Bei der #BVG kling’s in den Ohren (Falsches Zielschild) 86
„Harry Schotter“ – die BVG-Playmobil-Figuren (Ergänzungen) 239
Die Elektroautos der BVG (Ergänzungen) 240

BERLINER #EISENBAHNFREUNDE E.V. 36, 80, 123, 168, 208, 252

DAMALS UND HEUTE
Folge 33 (#Hochbahn Skalitzer Straße) 47
Folge 34 (Brücke Ernststraße) 173

EISENBAHN
Historisches zur #Heidekrautbahn – Planung Liebenwalde – Neuhof 26
Elektrifizierung der #Fernbahnstrecken im Raum Berlin 39, 241
Vergabe des Regionalbahnnetzes #Elbe-Spree 48
Zugkilometer – Was ist das? 49
Änderungen im Eisenbahn-Fernverkehr 2018/2019 71
Der #Twindexx Vario der DB Regio Nordost 85
Rund um den Bahnhof #Lichterfelde Ost 145 (Abb.), 147
#Ehrennamen bei der Deutschen Reichsbahn 178

FÖRDERVEREIN DER ARBEITSGEMEINSCHAFT #TRADITIONSBUS BERLIN E.V.
16, 124, 188

OMNIBUS
Besondere Omnibus-Fahrten bei der BVG seit 1991 3
Neue Busse: #Citaro C2 für die BVG 1 (Abb.), 9
Das Autobus-Unglück von Moabit 23
Omnibus-Wagenbestand BVG – Stand 1. Januar 2019 50
Omnibusbetrieb Henri #Alsleben / #Nuthetal Touristik 68, 241
Die neuen #E-Busse der BVG 83
Omnibus-Linienänderungen zum 4. August 2019 160, 184
Ehemalige BVG-Busse in Stettin 169 (Abb.), 171
#Berlkönig BC 179
Das Projekt „#See-Meile“ in Tegel 189 (Abb.), 191
Das Autobus-Unglück von 1975 in Steglitz 221
Die #D2U-Busse der Firma „travellin‘ house tours“ 229 (Abb.), 231
#Ikarus-Busse im Potsdamer Nahverkehr (Ergänzungen) 239
Der #ExpressBus und seine Vorgänger (Ergänzungen) 240
Ältere Ikarus-Bus-Bauarten in Potsdam (1953 – 1991) (Ergänzungen) 241

#REZENSIONEN 2, 18, 38, 58, 82, 95, 102, 126, 170, 190, 210, 251

S-BAHN
Fluchtversuch am Bahnhof Friedrichstraße 19
#Elektronische Stellwerke bei der Berliner #S-Bahn – Die Entwicklung in den ersten 25 Jahren 87
Besichtigung der #Siemensbahn 193
Die #EsS-Bahn 209 (Abb.), 211
Ertüchtigung der S-Bahn-Baureihe #481/482 242

#SCHIFFFAHRT
Dreimal „Zehlendorf“ (Schiffsnamen) 114
Die #Personenschifffahrt im Raum Berlin 2018 125 (Abb.), 127, 240
Die Dampferfahrten von Berlin nach Teupitz 175
#Personendampfschifffahrt in Berlin 215

STRASSENBAHN
Ein Betriebstag auf dem #Straßenbahnbetriebshof Reinickendorf –
Aufstellung der Wagen, Zugbildung und Rangierdienst im Januar 1960 59, 105, 149, 241
Vor 50 Jahren: Wiedergeburt des #Cöpenicker Triebwagens 10 134, 241
Digitale Haltestellen bei der Strausberger Straßenbahn 181
#Straßenbahnstrecke zur Schwartzkopffstraße stillgelegt (Ergänzungen) 239

VERANSTALTUNGEN 22, 56, 122, 162, 201

U-BAHN
Der #AI-Triebwagen 289 – der U5-Infowaggon 101 (Abb), 103
Die #Wartezeiten bei der Berliner U-Bahn im Jahresfahrplan 2018/2019 137
Die #Aufstellanlage Hönow 197
Rückblick auf die U-Bahn-Baureihe #A3L 82 218

Literatur + U-Bahn: Berliner U-Bahnarchitektur | Tagung, Ausstellung, Buch, aus urbanophil.net

Ende Februar kommt das große und lange überfällige Paket zur nachkriegsmodernen #U-Bahnarchitektur in Berlin und darüber hinaus: #Tagung, #Ausstellung und das erste #Buch zu Rainer G. #Rümmlers #U-Bahnhöfen in West-Berlin.
Ich möchte Sie und Euch mit dieser Mail herzlich zur Tagung und Ausstellung einladen, die ICOMOS Deutschland, die Initiative Kerberos, das Landesdenkmalamt Berlin und die Berlinische Galerie organisiert haben und Ihnen / Euch zugleich das Buch „Der Himmel unter West-Berlin“ – die Publikation meiner Dissertation zu Rainer Rümmlers U-Bahnarchitektur in West-Berlin – vorstellen.
Internationale Tagung „Underground Architecture Revisited“, 20.02. – 23.02.2019, Berlinische GalerieBei der Tagung „Underground Architecture Revisited“ kommen Architektur- und Kunstwissenschaftler*innen, Denkmalpfleger*innen und Verkehrsunternehmen aus Europa zusammen, um über den Stand der Forschung und die Zukunft von nachkriegsmodernen U-Bahnhöfen zu sprechen. Neben Vorträgen und Diskussionsrunden werden auch Führungen durch die Ausstellung (s.u.) sowie ein Filmabend (urbanoFILMS # 35 – Merci Métro) angeboten.Das Programm zur Tagung findet sich unter obigem Link. Die Tagung wurde organisiert von ICOMOS Deutschland, Landesdenkmalamt Berlin, Initiative Kerberos und Berlinische Galerie.
Ausstellung „Underground Architecture“, 16.02. – 20.05.2019, Berlinische GalerieDie Berlinische Galerie zeigt ab 16. Februar 2019 die Ausstellung „Underground Architecture“. Ausgestellt wird die U-Bahnarchitektur in Berlin von den 1950ern bis in die 1980er Jahre, von der Sachlichkeit zur Pop Art zur Postmoderne. Entwürfe, Zeichnungen und weitere Exponate aus dem Landesarchiv, der Berlinischen Galerie und dem Archiv der BVG ermöglichen bislang ungekannte Blicke auf die U-Bahnhöfe und ihre Architekten. Am 23.02. findet eine öffentliche Führung durch die Intiative Kerberos statt.Die Ausstellung wurde organisiert von der Berlinischen Galerie mit wissenschaftlicher Beratung durch die Initiative Kerberos.
Buch „Der Himmel unter West-Berlin“, 384 Seiten, 291 Abb., 29 EUR, erhältlich ab 20.02.2019 „Der Himmel unter West-Berlin“ ist meine 2018 abgeschlossene Dissertation über die „post-sachlichen U-Bahnhöfe des Baudirektors Rainer G. Rümmler“. #Rümmler hat von 1962 bis 1996 den West-Berliner Untergrund mit seinen 58 bunten, zeitgenössischen und durchaus umstrittenen U-Bahnhöfen geprägt. „Der Himmel unter West-Berlin“ ist das erste Buch zu Rümmler und stellt daher neben dessen Hauptwerk – den U-Bahnhöfen – auch eine breite Auswahl von Rümmlers mehr als 100 Hochbauten in Berlin vor. Im Mittelpunkt der Analyse steht die Deutung und Bedeutung des Wandels in Rümmlers U-Bahnarchitektur für eine Geschichte der U-Bahnarchitektur und die Geschichte Berlins, damals wie heute. Das Buch kann direkt bei verlag@urbanophil.net bestellt werden oder im Buchhandel und bei oben genannten Veranstaltungen erworben werden. 
Ich würde mich sehr freuen, Sie / Euch bei einer der Veranstaltungen zu sehen. 
Herzliche GrüßeVerena Pfeiffer-Kloss

Dr. des. Verena Pfeiffer-KlossDipl.-Ing. Stadt- und Regionalplanungwww.urbanophil.net