Schiffsverkehr: Schleuse Kannenburg nach sechs Jahren Planung und Bauarbeiten offiziell eröffnet, aus rbb24

19.04.2024

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2024/04/schleuse-kannenburg-eroeffnet-vollautomatischer-betrieb.html

Die neu gebaute #Schleuse #Kanneburg bei #Templin (Uckermark) ist am Freitag offiziell in den #vollautomatischen Betrieb gegangen. Die Stadt Templin feierte die Eröffnung mit einer gemeinsamen #Bootsfahrt von Politikern und beteiligten Unternehmen. Im vergangenen Oktober lief bereits der #Probebetrieb zwei Wochen lang.

„Schiffsverkehr: Schleuse Kannenburg nach sechs Jahren Planung und Bauarbeiten offiziell eröffnet, aus rbb24“ weiterlesen

U-Bahn: Verlängerung der U3: Wie das Jahrhundertwerk vollendet wird, aus Berliner Morgenpost

21.02.2024

https://www.morgenpost.de/bezirke/steglitz-zehlendorf/article241722764/Verlaengerung-der-U3-Wie-das-Jahrhundertwerk-vollendet-wird.html

Auf einer alten #Karte ist die -Bahn-Verlängerung von der Krummen #Lanke über den #Mexikoplatz bis zur Machnower #Schleuse eingezeichnet. #Planungszeitraum 1927 bis 1933. Noch während der Bahnhof an der Krummen Lanke im Bau war – er ging 1929 in Betrieb – wurde schon weitergedacht als nur bis zur #Stadtgrenze. Tatsächlich machten die #Tunnelbauer an der Krummen Lanke nicht Halt. Mitte der 1930er Jahre wurde die #Röhre Richtung #Mexikoplatz vorangetrieben. Fast 200 Meter weit, dann war Schluss an einer provisorischen Ziegelwand.

„U-Bahn: Verlängerung der U3: Wie das Jahrhundertwerk vollendet wird, aus Berliner Morgenpost“ weiterlesen

Schiffsverkehr: Ersatzneubau der Schleuse Kannenburg fertiggestellt, aus WSA

16.11.2023

https://www.wsa-oder-havel.wsv.de/Webs/WSA/Oder-Havel/DE/SharedDocs/Pressemitteilungen/20231116_SchlKannenburg_fertig.html?nn=2529640

Die neu gebaute #Schleuse #Kannenburg ist fertig. Mit der letzten baurechtlichen #Abnahme kann die Schleuse im #Landkreis #Uckermark nun wieder in Betrieb genommen werden. Bis zum 30.11.2023 täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr wird die Schleuse mit Personal des Wasserstraßen- und #Schifffahrtsamtes Oder-Havel besetzt sein und im halbautomatischen #Selbstbedienungsbetrieb als #Probebetrieb laufen.

„Schiffsverkehr: Ersatzneubau der Schleuse Kannenburg fertiggestellt, aus WSA“ weiterlesen

Schiffsverkehr: Neubau der Schleuse Neukölln kostet 100 Millionen, aus Berliner Morgenpost

06.06.2023

https://www.morgenpost.de/bezirke/neukoelln/article238602625/Neubau-der-Schleuse-Neukoelln-kostet-100-Millionen.html

Berlins Lage an und im Wasser kommt die Stadt inzwischen teuer zu stehen. Denn auch an Flüssen und Kanälen ist die #Infrastruktur vielerorts #marode. So soll es in den nächsten 20 Jahren 600 Millionen Euro kosten, um #Uferwände an der #Spree und am Neuköllner #Schifffahrtskanal zu sanieren. Insgesamt ist Berlin für 59 Kilometer #Ufermauer zuständig, die Hälfte davon gilt als marode. Und auch einzelne Wasser-Bauwerke werden teuer. So hat die Senatsverwaltung für Verkehr die Investitionskosten für den #Neubau der #Schleuse #Neukölln auf 100 Millionen Euro angesetzt.

„Schiffsverkehr: Neubau der Schleuse Neukölln kostet 100 Millionen, aus Berliner Morgenpost“ weiterlesen

Straßenbahn #3587 in #stahnsdorf an der #schleuse #kleinmachnow

#Straßenbahn #3587 in #stahnsdorf an der #schleuse #kleinmachnow

Schiffsverkehr: Wichtig für Berlins Wassersportszene: Havel Ecke Spree ist jetzt eine Großbaustelle – für Jahre, aus Der Tagesspiegel

09.02.2023

https://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/wichtig-fur-berlins-wassersportszene-havel-ecke-spree-ist-jetzt-eine-grossbaustelle–fur-jahre-9306983.html

Neulich stand’s schon im Tagesspiegel-Newsletter, jetzt wurde die #Dampframme eingesetzt: Am 1. Februar haben die #Bauarbeiten für das 60-Mio-Projekt an der Berliner #Havel begonnen. Bis 2029 wird das #Havelufer in vier Etappen von der #Schleuse bis zum #Pichelsdorfer Gmünd erneuert und der Fluss um 20 bis 30 Zentimeter #abgeschabt – als allerletztes „#Verkehrsprojekt Deutsche Einheit“.

„Schiffsverkehr: Wichtig für Berlins Wassersportszene: Havel Ecke Spree ist jetzt eine Großbaustelle – für Jahre, aus Der Tagesspiegel“ weiterlesen

Schiffsverkehr: Erneuerte Schleuse Hakenberg in Fehrbelliner Wasserstraße ist fertig – Passierbarkeit bis März nach Anmeldung, dann täglich, aus MLUK

https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/aktuelles/presseinformationen/detail/~23-12-2022-erneuerte-schleuse-hakenberg#

Hakenberg (Ostprignitz-Ruppin) – Die bauliche Erneuerung der historischen #Schleuse #Hakenberg in der Fehrbelliner #Wasserstraße im Landkreis #Ostprignitz-Ruppin ist nun endgültig fertiggestellt. Seit November konnte die Schleuse schon wieder genutzt werden.

Seit Mitte August des Jahres 2021 wurden mehrere Bauarbeiten an der 1852 erbauten Schleuse vorgenommen. Nach der letztmaligen #Instandsetzung Anfang der 1990er Jahre war dies dringend erforderlich.

„Schiffsverkehr: Erneuerte Schleuse Hakenberg in Fehrbelliner Wasserstraße ist fertig – Passierbarkeit bis März nach Anmeldung, dann täglich, aus MLUK“ weiterlesen

Schiffsverkehr: Ersatzneubau Staustufe Steinhavel, aus WNA Berlin

05.12.2022

https://www.wna-berlin.wsv.de/Webs/WNA/WNA-Berlin/DE/SharedDocs/Pressemitteilungen/20221205_staustufe_steinhavel_PM.html;jsessionid=887F0A8300489B3D00B7B8ABCB329EA4.live21324?nn=1732144

Mit einer #Bauzeit von fünf Jahren und einem Investitionsvolumen von 38 Mio. € ersetzt das #Wasserstraßen-Neubauamt Berlin seit November 2019 sämtliche wasserbaulichen Anlagen an der #Staustufe #Steinhavel (#Obere-Havel-Wasserstraße km 64,3). Alle Bauarbeiten werden so gesteuert, dass die #Schleuse Steinhavel während der #Wassertourismussaison benutzbar bleibt.

Im Winterhalbjahr 2021/22 erfolgte unter #Vollsperrung der lagegleiche #Ersatzneubau für die Schleuse, welcher am 27. Mai 2022 termingerecht für den Verkehr freigegeben wurde.

„Schiffsverkehr: Ersatzneubau Staustufe Steinhavel, aus WNA Berlin“ weiterlesen

Schiffsverkehr: NAVIGATION, Forscher zirkeln Schiffe in die Schleuse – auch ohne Kapitän, Um Präzision und Sicherheit geht es beim autonomen Fahren – künftig auch auf Wasserstraßen., aus Nordkurier

https://www.nordkurier.de/neustrelitz/forscher-zirkeln-schiffe-in-die-schleuse-auch-ohne-kapitaen-1049215408.html

Das #Schiff ist 11,40 Meter breit, die #Schleuse gerade mal 12 Meter. Sich dort hinein zu fädeln, ist also Zenti-, gar Millimeter-Arbeit. Oder ein Fall für „#SciPPPer”! Wobei der „#Schiffsführer“ in diesem Fall ein #Assistenzsystem ist: mit drei großen P für „precise point positioning“, lax gesagt punktgenaue Positionierung; und mit forscherischen Ursprüngen in #Neustrelitz, am Deutschen Zentrum für Luft- und #Raumfahrt (#DLR).

„Schiffsverkehr: NAVIGATION, Forscher zirkeln Schiffe in die Schleuse – auch ohne Kapitän, Um Präzision und Sicherheit geht es beim autonomen Fahren – künftig auch auf Wasserstraßen., aus Nordkurier“ weiterlesen

Schiffsverkehr: Zweite Schleuse Wusterwitz für den Schiffsverkehr freigegeben, aus wsv.de

https://www.gdws.wsv.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/20220802_Schleuse_Wusterwitz.html?nn=1215048

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Digitales und Verkehr Daniela #Kluckert, der Minister für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg Guido #Beermann und der Präsident der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Prof. Dr.-Ing. Hans- Heinrich #Witte haben heute gemeinsam mit Gästen die neu gebaute zweite #Schleuse #Wusterwitz für den #Schiffsverkehr freigegeben. Das erste Schiff, das die Schleuse passierte, war die #Elektra, das weltweit erste emissionsfreie #Schub-boot mit #Brennstoffzellen-Antrieb.

„Schiffsverkehr: Zweite Schleuse Wusterwitz für den Schiffsverkehr freigegeben, aus wsv.de“ weiterlesen