#bvg #bus #2412 von #vdl in #wilhelmsruh

View on Instagram https://instagr.am/p/CKE-UCkJwW4/

You may also like

Synectics: S-Bahn Berlin setzt neue Maßstäbe für intelligenten Transport

https://synecticsglobal.com/de/resources-de/nachrichten/detail/s-bahn-intelligenten-transport

– Die erste Phase eines wegweisenden intelligenten Verkehrsprojekts zur Umgestaltung von Sicherheit, Fahrgastbetreuung und Betriebsführung im gesamten Berliner S-Bahn-Netz ist offiziell angelaufen.

Die Mitarbeiter der 4S-Zentrale der S-Bahn Berlin haben jetzt die Möglichkeit – dank der neuesten Entwicklungen in der Synergy Hybrid Cloud-Softwareplattform von Synectics – mit Fahrgästen und Mitarbeitern an Bord von Zügen, an Bahnhöfen sowie mit Außendienstmitarbeitern im gesamten Berliner S-Bahn-Netz zu kommunizieren, zusammenzuarbeiten und auf Vorfälle zu reagieren.

Die neuen Funktionen, zu denen auch eine innovative mobile App gehört, stellen einen einzigartigen Fortschritt für die Verwaltung von Betriebssteuerung und Kommunikation im schienengebundenen Nahverkehr dar.

Das Projekt, das wie geplant am 1. Januar in Betrieb genommen wurde, ist das Ergebnis einer innovativen Partnerschaft zwischen der S-Bahn Berlin GmbH (einer Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn) und dem Experten für Überwachungs- und Sicherheitsmanagementlösungen, Synectics. Der gemeinsame Ehrgeiz der beiden Unternehmen hat zur Entwicklung eines maßgeschneiderten Systems geführt, das bereits jetzt, aber wohl auch bis weit in das kommende Jahrzehnt hinein, ein positives Fahrgasterlebnis garantieren wird.

Synergy konnte durch die Nutzung leistungsstarker Tools und kundenspezifischer Schnittstellen in die proprietären Systeme der S-Bahn integriert werden und ist gleichzeitig an unterschiedlichste Systeme, Technologien, Geräte und Kommunikationslösungen von Drittanbietern angebunden, die für den Service, die Sicherheit und den Schutz der Fahrgäste von entscheidender Bedeutung sind. Das System funktioniert in Echtzeit und wird kontinuierlich durch Sensordaten der integrierten Umsysteme informiert, die für den Betrieb sicherer und effizienter Fahrgastdienste von entscheidender Bedeutung sind.

Die neue mobile Synergy-Anwendung ermöglicht es den Mitarbeitern der S-Bahn, automatisierte Aufgabenzuweisungen auf der Grundlage ihrer Position, ihrer Fähigkeiten und ihres Standorts zu erhalten und das System direkt bei Abschluss dieser Aufgaben zu aktualisieren: das hohe Maß an Integration und Interoperabilität ist beispiellos.

Henning Oelze, Projektleiter bei der S-Bahn, kommentierte: „Die Kombination aus den leistungsstarken Integrationen von Synergy, der intelligenten Digitalisierung der Workflows, den Funktionen zur Personalverwaltung und den computergestützten Funktionen zur Betriebssteuerung sorgt für ein fantastisches Ergebnis. Die Plattform bietet eine vollständige Übersicht über die Vorgänge im Verkehrsnetz und die Möglichkeit, die entsprechende Reaktion je nach Fall rechtzeitig zu koordinieren und zu automatisieren.“

„Es war uns eine große Freude zu sehen, wie unsere ersten Züge und unsere Sicherheits- und Serviceteams das neue Synergy-System nutzen konnten, insbesondere angesichts der Herausforderungen im letzten Jahr. Das ist wirklich ein großer Schritt nach vorn in Richtung unseres Ziels, einen herausragenden Fahrgastbetrieb zu bieten und gleichzeitig unseren Mitarbeitern dank fortschrittlicher Automatisierung der Betriebsprozesse das Leben zu erleichtern.“

Egal, ob es um geplante Wartungsarbeiten oder um die Entsendung von Fachpersonal zur Bewältigung eines entstehenden Sicherheitsproblems geht: Synergy erleichtert die schnelle Kommunikation, die Bereitstellung von Personal und das Ergreifen geeigneter Maßnahmen. Damit kann die S-Bahn innerhalb festgelegter Reaktionszeiten auf Vorfälle reagieren, entsprechende Maßnahmen ergreifen und dabei ihr Personal so effektiv wie möglich verwalten.

Das Projekt wird auch in 2021 fortgesetzt werden. Die beiden Unternehmen arbeiten an weiteren technischen Funktionalitäten und an kontinuierlichen Verbesserungen. Zu den wichtigsten Verbesserungen gehören Erweiterungen der Workforce-Management-Funktionen sowie weitere Entwicklungen zur Verbesserung der betrieblichen Effizienz bei Aufgaben zur Verwaltung von Vorfällen und Arbeitsschritten.

Greg Alcorn, Leiter für weltweiten Vertrieb und Kundenerfolg bei Synectics, sagte: „Die S-Bahn Berlin gilt als technologischer Vorreiter und es war uns eine große Freude, mit einem so gut organisierten Team zusammenzuarbeiten, um den ersten Schritt im Rahmen ihrer wirklich inspirierenden Vision für den städtischen Nahverkehr zu machen. Einige der von diesem Projekt getriebenen Softwareentwicklungen werden langfristige Auswirkungen auf die Branche haben. Ich bin davon überzeugt, dass hier neue Maßstäbe für intelligente Verkehrssysteme der Zukunft gesetzt werden.“

Neben der wegweisenden Technologie zeigt das Projekt auch die Fortschritte, die durch internationale Zusammenarbeit erzielt werden können.

Henning Oelze fügte hinzu: „Der direkte Zugang zum Produktentwicklungsteam von Synectics in Großbritannien und das Wissen, dass dieses Team verstanden hatte, wie agil die Lösung sein muss, hat eine große Rolle für uns gespielt. Sie hatten dieselbe Vision für die Zukunft des intelligenten Betriebs eines Verkehrsunternehmens in einer großen europäischen Hauptstadt wie wir und haben eng mit dem S-Bahn-Team zusammengearbeitet, um erfolgreich alle technischen, logistischen und kulturellen Herausforderungen dieses großen internationalen Projekts zu überwinden.“

„Die enge Zusammenarbeit hat es uns ermöglicht, diesen entscheidenden Meilenstein der Inbetriebnahme zu erreichen, trotz aller Hürden, die sich uns 2020 in den Weg gestellt haben.“Henning Oelze, Project Manager, S-Bahn

You may also like

S-Bahn: Lob für die neue S-Bahn: „Die beste, die Berlin je bekommen hat“, aus Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/lob-fuer-die-neue-s-bahn-die-beste-die-berlin-je-bekommen-hat-li.131830

Ein Zug kollidierte mit einem Stuhl, die #Software ist noch nicht perfekt, Pieptöne nerven. Trotzdem hat sich die neue #Zuggeneration bisher gut geschlagen.

Die neue #S-Bahn war knapp drei Stunden im Einsatz, da war die Fahrt schon wieder zu Ende. „Zwischen #Schöneweide und #Oberspree hatte jemand einen Gartenstuhl auf die Strecke geworfen“, sagt S-Bahn-Chef Peter #Buchner. #Premierenzug 483 001 musste ins Werk #Grünau. „Glücklicherweise wurde kein Schaden festgestellt“, so Buchner. „Noch am Neujahrstag konnte der Zug wieder in den Betrieb zurückkehren.“ Völlig reibungslos hat der Start der neuen #S-Bahn-Generation für Berlin und Brandenburg nicht begonnen. Dennoch sehe es so aus, als ob er unter einem guten Stern steht. „Bislang haben wir von den Kunden nur positive Rückmeldungen erhalten“, sagt der S-Bahn-Chef. Für Neubaufahrzeuge sei das „eher ungewöhnlich“.

Hermannstraße, Neukölln, Köllnische Heide, Baumschulenweg. In der neuen S-Bahn, die an diesem Nachmittag auf der Linie #S47 unterwegs ist, hört man fast kein #Fahrgeräusch. Die #Drehstrommotoren, die in älteren Zügen wesentlich zum kernigen S-Bahn-Sound beitragen, sind drinnen kaum zu hören. In den #klimatisierten Wagen ist es so leise, dass man sich fragt, ob sie überhaupt fahren. In der vornehmen Stille scheinen sich die Fahrgäste entsprechend zu …

You may also like

Flughäfen: Kontrollstellen für Handgepäck Sicherheitspersonal am BER erleidet Stromschläge, aus rbb24.de

https://www.rbb24.de/politik/Flughafen-BER/BER-Aktuelles/akteure_aktuell/2021/01/flughafen-ber-stromschlaege-sicherheitsfirma-personal-berlin-brandenburg.html

Mitarbeiter der #Sicherheitskontrolle am #BER berichten von schmerzhaften #Stromschlägen. Einige sind bereits krankgeschrieben. Laut der Bundespolizei handelt es sich lediglich um #elektrostatische #Entladungen. #Verdi fordert den Stopp der Passagierkontrollen.

Mitarbeiter der privaten Sicherheitsfirma #Securitas am #Flughafen BER haben laut der Gewerkschaft Verdi Stromschläge bei der Kontrolle des Handgepäcks an den Sicherheitsschleusen erlitten. Insgesamt gab es laut Verdi seit Oktober bereits über 60 Unfälle. Einige Beschäftigte seien deshalb krankgeschrieben worden.

„Ich hatte die Anlage gar nicht berührt und trotzdem plötzlich so einen Einschlag in der rechten Hand gespürt“, sagte eine Mitarbeiterin von Securitas – der Firma, die für die Abwicklung der Kontrollen zuständig ist, rbb|24. „Das hat einen richtigen Knall gegeben.“ Nach dem Vorfall sei sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden. „Als ich dort ankam, sagte eine Krankenschwester zu mir: ‚Sie sind jetzt schon meine Zwanzigste vom BER, die ich hier habe‘.“

Betroffen sei die gesamte Anlage, die Röntgengeräte, die Monitore, alles und auch an allen drei Zugängen zu den Sicherheitskontrollen im …

You may also like

Schiffsverkehr: Ausbau von Spree und Havel: Arbeiten in Spandau starten, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/bezirke/spandau/article231316952/Ausbau-von-Spree-und-Havel-Arbeiten-in-Spandau-starten.html

Zur Vorbereitung werden an der #Spreemündung nahe der Altstadt Spandau Bäume gefällt. Der Ausbau soll noch 2021 beginnen.

An einem rund einen Kilometer langen Abschnitt der #Spree in Spandau haben die Vorbereitungen für den geplanten Ausbau der #Wasserstraße begonnen. Der betroffene Abschnitt erstreckt sich bis zur Mündung der Spree in die #Havel nahe der Altstadt Spandau, dort sollen nun – überwiegend vom Wasser aus – Bäume gefällt und damit der notwendige Platz für die anschließenden Bauarbeiten geschaffen werden.

„Alle Arbeiten werden von einer ökologischen Baubegleitung auf Einhaltung der Umweltauflagen überwacht“, erklärt Rolf Dietrich, Leiter des #Wasserstraßen-Neubauamts Berlin (#WNA), in einer Mitteilung. Zudem soll ein Teil der gefällten Bäume später weiter verwendet werden. Diese würden zunächst im Altarm der Spree an der #Siemensbahnbrücke zwischengelagert und dann einmal für die naturschutzfachlich hochwertigen Flachwasserzonen an den Ufern von Spree und Havel genutzt, so Dietrich.

Dem WNA-Leiter zufolge hat der Abschnitt, an dem nun die Bauvorbereitungen anstehen, eine „Schlüsselfunktion für das Gesamtbauvorhaben“. Gemeint ist der Ausbau der sogenannten Berliner #Nordtrasse, die eine neun Kilometer lange Strecke von Spree und Havel …

You may also like

allgemein: Digitale Bürgerbeteiligung Wenn die große Zukunfts-Befragung floppt, aus rbb24.de

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2021/01/berlin-brandenburg-buergerbeteiligung-gesamtrahmen-hauptstadtregion.html

Wie soll die #Hauptstadtregion in Zukunft aussehen? Gut sechs Millionen Menschen in Berlin und Brandenburg könnten dabei gerade mitreden – über ein digitales #Bürgerbeteiligungs-Projekt. Warum dabei kaum einer mitmacht, erklärt Sabine Müller.

Als die „Öffentliche #Beteiligung zum strategischen #Gesamtrahmen Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg“ am 11. Dezember an den Start ging, freute sich Brandenburgs Staatskanzlei-Chefin Kathrin Schneider optimistisch darauf, dass viele Bürgerinnen und Bürger mitmachen würden. Einen Monat später versucht sie weiter, positiv zu klingen: „Das ist ein guter Start in den Prozess. Da muss man auch ein bisschen Geduld haben,“ sagt Kathrin Schneider.

Christian Gaebler, der Chef der Berliner #Senatskanzlei, fügt hinzu: „Im Grundsatz sind wir zufrieden mit dem Start. Wir haben schon über 100 Anregungen bekommen.“

Zweckoptimismus aus den Chef-Etagen
Der Optimismus wirkt allerdings gewollt, denn erstens kann von Start-Phase keine Rede mehr sein – vier von fünf Wochen des Projekts sind schon rum. Zweitens ist die Zahl von „über 100 Anregungen“ schöngerechnet. Am späten Sonntagnachmittag standen genau 73 Einträge auf der Webseite …

You may also like

Straßenverkehr: Parken in Moabit kostet ab April, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/bezirke/mitte/article231305940/Parken-in-Moabit-kostet-ab-April.html

#Autofahrer in #Moabit werden künftig für das Parken zur Kasse gebeten. Der Bezirk Mitte plant ab 1. April eine Ausweitung der #Parkraumbewirtschaftung. Demnach sollen im Moabiter #Werder und im #Hansaviertel kostenpflichtige #Parkzonen eingerichtet werden. Aufgrund des bisher hohen Parkdrucks in diesem Gebiet sei eine Einführung notwendig, so das Bezirksamt.

Es verspricht sich eine Verbesserung der #Parksituation für Anrainer und erhofft sich weniger Lärm und Luftverschmutzung durch Parkplatzsuchende. „Der öffentliche Raum ist ein knappes und schützenswertes Gut und muss entsprechend reguliert werden – hier setzt die Parkraumbewirtschaftung an“, sagte Mittes Bezirksbürgermeister Stephan von #Dassel (Grüne) am Montag. Weitere Parkzonen sollen in Mitte im Laufe des Jahres kostenpflichtig werden.

Einführung der Parkzonen hat sich verzögert
Der Berliner Senat hatte 2019 den neuen #Luftreinhalteplan beschlossen. Eine der Zielvorgaben lautete, bis Ende 2020 die Parkraumbewirtschaftung auf rund 75 Prozent geeigneter Flächen innerhalb des S-Bahn-Rings anzuheben. Bis 2023 soll sogar das gesamte Stadtzentrum zur Parkzone werden. Tatsächlich waren es bis zum Jahresende aber lediglich 40 Prozent.

Auch die Einführung der Parkzonen in den Ortsteilen Moabit und Hansaviertel hat sich verzögert. Eigentlich sollte das Parken schon im Jahresverlauf …

You may also like

Regionalverkehr: Zugausfälle im Februar bei der RB25 ab Werneuchen, aus MOZ

https://www.moz.de/lokales/bernau/bahn-zugausfaelle-im-februar-beim-rb25-ab-werneuchen-54357601.html

Pendler aus #Werneuchen und #Ahrensfelde müssen im Februar mit erheblichen Einschränkungen im #Regionalverkehr leben.

Bahn-Pendler, die die #RB25 nutzen, müssen im Februar mit erheblichen Einschränkungen zwischen Werneuchen und #Berlin-Ostkreuz leben. Vom 1. bis 13. Februar fahren auf der kompletten Strecke wegen #Bauarbeiten keine Züge, teilte die #Niederbarnim Eisenbahn (#NEB) auf ihrer Homepage mit.
Ab Ahrensfelde nur die S-Bahn
Als #Ersatz werden zwischen Werneuchen und Ahrensfelde Busse eingesetzt. Ab Ahrensfelde sollen Fahrgäste die S-Bahn der Linie #S7 nutzten, um in die Berliner Innenstadt zu kommen. Es muss mit längeren Fahrtzeiten …

You may also like

#scania #bus #4441 der #bvg am Wilhelmsruher Damm

View on Instagram https://instagr.am/p/CJ348A9nrvG/

You may also like

U-Bahn: „Das Tunnelhaus hat uns das Leben gerettet“ Als die U-Bahn mitten durch ein Berliner Mietshaus fuhr, aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/das-tunnelhaus-hat-uns-das-leben-gerettet-als-die-u-bahn-mitten-durch-ein-berliner-mietshaus-fuhr/26784992.html

Bis 1943 fuhr die #U-Bahn am #Bülowbogen durch ein Mietshaus. Das sogenannte „#Tunnelhaus“ rettete Hans-Joachim Kitzerow im Zweiten Weltkrieg das Leben.

Als Hans-Joachim Kitzerow ein Kind war, damals im Schöneberg der Dreißiger und frühen Vierziger Jahre des letzten Jahrhunderts, war sein Alltag fast öffentlich: „Wir haben oft von Freunden gehört, dass sie uns aus der U-Bahn beim Abendbrot oder beim Spielen gesehen hatten“, erzählt der ehemalige Ingenieur, der 1930 am Bülowbogen geboren wurde.

Für ihn und seine Familie war die #Hochbahn ein wichtiger Teil ihres Lebens. „Vom Fenster habe ich immer die Leute beobachtet, die auf dem Weg vom Regierungsviertel zum Ku’damm waren.“

Er lebte damals im ersten Stock der Dennewitzstraße 23 – genau neben dem „durchbrochenen Haus“ mit der Adresse Bülowstraße 70 im Nordosten Schönebergs, das bis zu seiner Zerstörung im November 1943 eine bekannte Sehenswürdigkeit der Hauptstadt war. Es stand dort, wo heute der Eingang Bülowstraße des #Gleisdreieckparks liegt.

Hans-Joachim Kitzerow, der heute in der Nähe des Rüdesheimer Platzes in …

You may also like