U-Bahn + Bahnhöfe: So sieht die Baustelle der U-Bahnlinie 5 am Roten Rathaus aus, aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/berlin/article132814051/So-sieht-die-Baustelle-der-U-Bahnlinie-5-am-Roten-Rathaus-aus.html Laut Senat wird der #Bau der #U-Bahn-Linie 5 #pünktlich fertig – und soll auch nicht teurer werden als erwartet. Daran ändere auch der Wassereinbruch am Brandenburger Tor vor einigen Wochen nichts.

Der Bau des neuen Teilstücks der Berliner U-Bahn-Linie 5 ist nach Senatsangaben im Zeit- und Kostenplan. Daran ändere auch der #Wassereinbruch in die Baustelle nahe dem Brandenburger Tor vor einigen Wochen nichts, sagte Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) am Mittwoch bei einer Besichtigung der Baustelle des #U-Bahnhofs Berliner #Rathaus. Der #Rohbau dieser Station soll bis Ende 2016 fertig sein. Die Inbetriebnahme der 2,2 Kilometer langen U-Bahn-Strecke vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor ist für Herbst 2019 geplant. Die Kosten des Projekts sind mit 433 Millionen Euro veranschlagt. Rund 80 Prozent davon trägt der Bund, den Rest das Land Berlin, sagte Müller. Mögliche Mehrkosten durch den Wassereinbruch müssten noch ermittelt werden. Schmuckstück des Bahnhofs Berliner Rathaus soll ein …

Bahnverkehr: Die Bahn kommt – oft zu spät, Drei von zehn Fernzügen fuhren 2013 unpünktlich. , aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/die-bahn-kommt-oft-zu-spaet/9338234.html

Berlin – Nur gut sieben von zehn #ICE- oder #IC-Zügen der #Deutschen #Bahn sind im vergangenen Jahr #pünktlich gefahren. #73,9 Prozent waren weniger als sechs Minuten nach der #Fahrplan-Zeit im Bahnhof, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Wert bedeutet eine deutliche Verschlechterung gegenüber dem Vorjahr, als noch knapp acht von zehn Fernzügen pünktlich fuhren. Den Tiefpunkt gab es im Juni, als die Pünktlichkeit auf 65,1 Prozent absackte. Die Bahn machte für die Probleme in erster Linie höhere Gewalt verantwortlich. Vor allem die fünf Monate dauernde Sperre der Schnellfahrstrecke von Hannover nach Berlin sorgte für Verwerfungen. Ein Elbdeich war im Zug des Hochwassers im Juni gebrochen und hatte die Trasse, eine der wichtigsten im deutschen Netz, unter Wasser gesetzt. Wochenlang mussten Züge Umwege nehmen, die Fahrzeiten verlängerten sich um bis zu …

Bahnverkehr + Regionalverkehr: ICE und Co. auf einer Karte: mit dem Zugradar alle Verbindungen in Echtzeit verfolgen Internetseite zeigt auf dynamischer Karte alle Fern- und Regionalzüge der Deutschen Bahn • Startseite von bahn.de neu gestaltet

http://www.deutschebahn.com/de/presse/presseinformationen/pi_p/4351292/p20130826a.html

(Berlin, 26. August 2013) Fährt mein Zug #pünktlich in den Bahnhof ein? Wie sieht der genaue #Fahrtverlauf aus? Diese Fragen beantwortet ab sofort der #Zugradar der Deutschen Bahn (#DB). Auf bahn.de/zugradar zeigt eine dynamische Karte das gesamte Streckennetz der Deutschen Bahn. Über Filter können Nutzer die einzelnen Produktkategorien ICE, Intercity/Eurocity und Regional-Express/Regionalbahn anwählen. Die Züge werden dann dynamisch auf der Karte angezeigt. Klickt der Nutzer einen Zug an oder gibt eine bestimmte Zugnummer ein, werden auf Wunsch detaillierte Informationen zur Streckenführung und die aktuelle Pünktlichkeit in Echtzeit eingeblendet. Außerdem lassen sich auch sämtliche Bahnhöfe der DB aufgeteilt nach Fern- und Regionalbahnhöfen anzeigen. Ein Klick auf einen Bahnhof zeigt dessen Abfahrtstafel mit minutengenauer Pünktlichkeitsangabe für jeden Zug an. „Mit dem Zugradar können unsere Kunden das aktuelle Betriebsgeschehen aller DB-Züge auf einen Blick verfolgen. Damit wird die aktuelle Situation der ausgewählten Zugfahrt schnell und einfach visualisiert“, sagt Ulrich Homburg, DB-Vorstand Personenverkehr. In der nächsten Ausbaustufe des Zugradars, die für Herbst 2013 geplant ist, sollen auch S-Bahnen angezeigt werden. Außerdem ist eine App für iPhone und Windows Phone in Arbeit, die ab Oktober verfügbar sein soll. Eine Version für iPad sowie Android-Smartphones und -Tablets soll im Dezember folgen. Startseite „bahn.de“ mit neuer Optik Außerdem hat die Deutsche Bahn die Startseite von bahn.de, Deutschlands größtem Reiseportal, überarbeitet. Kunden erhalten durch die klarere Struktur einen noch einfacheren Zugang zu den für sie relevanten Angeboten und Informationen. Vor allem Tablet-Nutzer profitieren von der für Berührungsbildschirme optimierten Oberfläche mit großen Bildern und Gestaltungselementen sowie der Wisch-Funktion (Swipe). Detaillierte Informationen dazu finden sich unter www.bahn.de Herausgeber: DB Mobility Logistics AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Bahnverkehr + Regionalverkehr: ICE und Co. auf einer Karte: mit dem Zugradar alle Verbindungen in Echtzeit verfolgen Internetseite zeigt auf dynamischer Karte alle Fern- und Regionalzüge der Deutschen Bahn • Startseite von bahn.de neu gestaltet

http://www.deutschebahn.com/de/presse/presseinformationen/pi_p/4351292/p20130826a.html

(Berlin, 26. August 2013) Fährt mein Zug #pünktlich in den Bahnhof ein? Wie sieht der genaue #Fahrtverlauf aus? Diese Fragen beantwortet ab sofort der #Zugradar der Deutschen Bahn (#DB). Auf bahn.de/zugradar zeigt eine dynamische Karte das gesamte Streckennetz der Deutschen Bahn. Über Filter können Nutzer die einzelnen Produktkategorien ICE, Intercity/Eurocity und Regional-Express/Regionalbahn anwählen. Die Züge werden dann dynamisch auf der Karte angezeigt. Klickt der Nutzer einen Zug an oder gibt eine bestimmte Zugnummer ein, werden auf Wunsch detaillierte Informationen zur Streckenführung und die aktuelle Pünktlichkeit in Echtzeit eingeblendet. Außerdem lassen sich auch sämtliche Bahnhöfe der DB aufgeteilt nach Fern- und Regionalbahnhöfen anzeigen. Ein Klick auf einen Bahnhof zeigt dessen Abfahrtstafel mit minutengenauer Pünktlichkeitsangabe für jeden Zug an.

„Mit dem Zugradar können unsere Kunden das aktuelle Betriebsgeschehen aller DB-Züge auf einen Blick verfolgen. Damit wird die aktuelle Situation der ausgewählten Zugfahrt schnell und einfach visualisiert“, sagt Ulrich Homburg, DB-Vorstand Personenverkehr.

In der nächsten Ausbaustufe des Zugradars, die für Herbst 2013 geplant ist, sollen auch S-Bahnen angezeigt werden. Außerdem ist eine App für iPhone und Windows Phone in Arbeit, die ab Oktober verfügbar sein soll. Eine Version für iPad sowie Android-Smartphones und -Tablets soll im Dezember folgen.

Startseite „bahn.de“ mit neuer Optik

Außerdem hat die Deutsche Bahn die Startseite von bahn.de, Deutschlands größtem Reiseportal, überarbeitet. Kunden erhalten durch die klarere Struktur einen noch einfacheren Zugang zu den für sie relevanten Angeboten und Informationen. Vor allem Tablet-Nutzer profitieren von der für Berührungsbildschirme optimierten Oberfläche mit großen Bildern und Gestaltungselementen sowie der Wisch-Funktion (Swipe). Detaillierte Informationen dazu finden sich unter www.bahn.de

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher