Bahnverkehr + Regionalverkehr + Straßenverkehr: SCHIENENSTRANG IN HÖHE BAHNHOF HANGELSBERG INSTAND GESETZT / ÜBERGANG NACH ZWEI TAGEN WIEDER FREI GEGEBEN ais MOZ

http://www.moz.de/landkreise/oder-spree/beeskow/artikel2/dg/0/1/1614221/

#Hangelsberg (MOZ) Für zwei Tage war der #Bahnübergang in Hangelsberg gesperrt. Grund war nicht die Querung an sich, sondern das #Gleisbett auf dem Streckenabschnitt. Auf zwei Kilometern Länge musste es wieder ins Lot gebracht werden.

  • #flexity<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%239127">9127</a></span> der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahn">Straßenbahn</a></span> in<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23rosenthalrosenthal' src='https://scontent-ort2-1.cdninstagram.com/v/t51.29350-15/152463688_856548761859734_1256248357746704640_n.jpg?_nc_cat=101&ccb=3&_nc_sid=8ae9d6&_nc_ohc=yJOI2Y9mtLIAX9FOmph&_nc_ht=scontent-ort2-1.cdninstagram.com&oh=db99e73c5e343227d2d9b6c05d46c53f&oe=605F21C3' />

Je näher die gelbe #Baumaschine kommt, um so mehr ist die Erschütterung des Bodens zu spüren. Es wird akustisch begleitet von einem dumpfen Schnaufen. Der Arbeitsablauf, der sich spiegelverkehrt auf beiden Gleisseiten abspielt, ist gut zu erkennen. Zwei Räder haken die Schiene am oberen Profilrand unter, heben sie ein Stück in die Höhe. Acht Stangen – vier vor und vier hinter dem Strang – bohren sich zwischen den Schwellen vibrierend in den #Schotter. So wird das Bett neu #verdichtet. Der #Stopfmaschine, wie Bahnbauüberwacher Uwe Gaulke den Koloss nennt, folgt ein #Schotterpflug. Das Fahrzeug schiebt vor und neben sich das Geröll zusammen und fegt die Strecke hinter sich sauber. Während das Stopfen in einem Durchgang erledigt ist, muss die Nachhut mehrfach ran.

Auf einem Streckenabschnitt von rund zwei Kilometern Länge ist am Dienstag und Mittwoch die sogenannte "Durcharbeitung" erfolgt. Wie Gaulke erläutert, ist solch eine Instandhaltung turnusmäßig notwendig. Schließlich sei das Erdreich durch den Zugverkehr immer in Bewegung, kommt am Bahnübergang noch der Autoverkehr hinzu. "Hier ist es so alle sechs, sieben Jahre notwendig", sagt Gaulke. Bevor die Stopfmaschine loslegen kann, wird das Höhenniveau auf dem jeweiligen Gleisabschnitt vermessen. Moderne Technik hilft, exaktes Zahlenmaterial zusammen zu tragen. Die von drei Kreiselkompassen erfassten Daten ergeben eine eigenes Koordinatensystem, das wiederum die Lage der Scheinen genau erfasst. Mit den Informationen wird die Anlage gesteuert, die die Schienen neu ausrichtet. Ab einer Abweichung von drei Millimetern zum vorgeschrieben …

You may also like

Bus + Straßenbahn: Beschleunigung von Bus und Bahn, aus Senat

www.berlin.de

Frage 1:
Auf  welchen  Bus

und  Straßenbahn

Linien
konnten  in  diesem  Jahr  bereits  #Takte  #verdichtet  und  Angebote
ausgeweitet  werden  und  welche  weiteren  Planungen  gibt  es  noch  in  diesem  Jahr  bzw.  im  Fahrplanjahr
2018?
Antwort zu
1.:
Durch  die  Senatsverwaltung  für  Umwelt,  Verkehr  und  Klimaschutz  in  ihrer
Funktion  als
ÖPNV
1

Aufgabenträger   werden   Fahrplanänderungen   gemäß   den   Regelungen   des
Verkehrsvertrags mit der BVG
2
sowohl zu den jeweiligen Fahrplanwechseln im Dezember
eines Jahres als auch unterjährig bestellt.
Unterjährig  im  laufenden  Jahr  wurden  zusä
tzliche  Leistungen  in  Form  weiterer  Fahrten
und Taktverdichtungen bei folgenden Straßenbahnlinien bestellt: M4, 16 und 18. Beim #Bus
wurden Mehrleistunge
n auf folgenden Linien unterjäh
rig bestellt: M41, M44, M46, X7, 104,
122, 128, 150, 200 und 285
Diese  M
ehrleistungen  wurden  während  des  laufenden  Jahres  bestellt.  Ein  Teil  der
Maßnahmen  ist  noch  nicht  reali
siert
,  wird  aber  vor  dem  nächsten  Fahrplanwechsel  am
10.12.2017    eingeführt    werden.    Eine    genaue    Darstellung    der    entsprechenden
Mehrleistungen mit den Umse
tzungszeitpunkten ist als Anlage 1 beigefügt.
1
Öffentlicher Personennahverkehr
2
Berliner Verkehrsbetriebe
2
Weitere kleinteilige Maßnahmen, mit denen die BVG auf kurzfristige Entwicklu
ngen, bspw.
veränderte  Verkehrs
nachfragen  im  Schülerverkehr,  reagiert,  werden  ebenfalls  unterjährig
bestellt.  Sie  bewegen  sich  in  der
Regel  im  Bereich  des  Entfalls  oder  der  Zubestellung
einzelner  Fahrten  oder  der  Verlängerung  einzelner  Zwischenfahrten,  auf  eine  genaue
Auflistung   als   Anlage   ist   daher   verzichtet   worden.   Bislang   sind   entsprechende
Ma
ßnahmen  mit  Ausweitung  des  Ange
bots  im  l
aufenden  Jahr  auf  folgenden  Buslinien
bestellt worden: M11, 106, 115, 133, 160, 188, 194, 246 und 291
Zum    Fahrplanwechsel    am    10.12.2017    sind    durch    den    ÖPNV

Aufgabenträger
Leistungsausweitungen bei der BVG auf den folgenden Straßenbahnlinien bestellt worde
n:
M1,  37,  61  und  67.  Beim  Bus  sind  Mehrleistungen  auf  folgenden  Linien  bestellt  worden:
X34,  X36  (neue  Linie),  X49,  122,  123,  136,  140,  163,  170,  172,  221,  245  und  269.  Eine
genaue Darstellung der entsprechenden Mehrleistungen ist als Anlage 2 beigefügt.
Weitere   Planungen   für   das   laufende   Fahrplanjahr   2018   umfassen   Maßnahmen   für
Angebotsausweitungen auf den Linien X69, M27, M46, 112, 114, 123, 133, 179, 197, 222,
237,    247,    294,    349    un
d    365    (neue    Linie    zwischen    Ober
schöneweide    und
Baumschulenweg  über  die  M
inna

Todenhagen

Brücke).  Diese  stehen  noch  unter  dem
Vorbehalt   der   rechtzeitigen   Anpassung   der   erforderlichen   Infrastruktur   (Haltestellen,
Betriebsendstel
len)  oder  anderweitiger  Anforde
rungen  der  betrieblichen  Machbarkeit.
Weitere Mehrleistungen sind in de
r Absti
mmung zwischen BVG und Aufgaben
träger, aber
können noch nicht linienkonkret benannt werden.
Zudem    würden    bei    Inbetriebnahme    des    Flughafens
Berlin    Brandenburg    (
BER
)
entsprechende
Busmehrleistungen   zum   neuen   Flughafen   vorgesehen   werden.
Das
Kernangebot werden Expressbusse (X7, X71) zwischen dem U

Bahnhof Rudow (Linie U7)
und dem Flughafen BER mit Zwischenhalt am alten Terminal Schönefeld bilden.
Die Linie
X7 verkehrt grundsätzlich im 5

Minuten

Takt zwischen dem U

Bahnhof Rudow, dem alten
Term
inal  Schönefeld  und  dem  Hauptterminal  des  BER.  Nur  wenn  die  U

Bahn

Linie  U7
seltener  verkehrt,  wird  auch  das  Busangebot  auf  den  Takt  der  U

Bahn  ausgedünnt.
Ergänzend  wird  es  eine  Linie  X71
im  20

Minuten

Takt
geben,  durch  die  der  Südwesten
von Berlin eine u
msteigefreie Anbindung an den Flughafen erhält.
Frage
2
:
Auf welchen U

Bahn

Linien wird es zusätzliche Leistungen zur Kapazitätsausweitung geben?
Antwort zu
2.:
Die  BVG  erhält  derzeit  die  ersten  bestellten  und  über  das  Sondervermögen  Infrastruktur
der Wachsenden Stadt (SIWA) finanzierten neuen U

Bahn

Fahrzeuge vom Typ IK.
Mögliche  Angebotsmaßnahmen  durch  die
erhöhte  Fahrzeugverfügbarkeit
infolge  des
Zulauf
s
der
SIWA

Züge
werden
derzeit   noch   zwischen   Aufgabenträger   und   BVG
abgestimmt,  eine  feste  Bestellung  für  bestimmte  Leistungen  ist  daher  noch  nicht  erfolgt.
Aufgrund   der   derzeitig   angespannten   Fahrzeugsituation   bei   der   U

Bahn   sollen   die
zulaufenden neuen Fahrzeu
ge zunächst nicht für Mehrleistungen, sondern prioritär für die
Stabilisierung  des  bestehenden  Fahrplanangebotes  genutzt  werden.  Konkrete  Aussagen
zu den Einsatzperspektiven sind daher frühestens im Herbst 2017 möglich.
3
Frage
3
:
Wird es eine Angebotsausweitung auf den Linien U2 und U5 geben?   
Antwort zu
3.:
Aus Sicht des ÖPNV

Aufgabenträgers zählen die Linien U2 und U5 zu denjenigen Linien,
bei   denen

eine   ausreichende   Zahl   an   zusätzlich   verfügbaren   U

Bahn

Zügen
vorausgesetzt

Mehrleistungen  vorrangig  erforderlich  sind.  Im  Übrigen  wird  auf  die
Antwort zu Frage 2 verwiesen.
Berlin, den
31.07.
2017
In Vertretung
Tidow
…………………………..
Senatsverwaltung für
Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
4
Anlage 1
Unterjährig im la
ufenden Fahrplanjahr 2016/2017 seit dem 01.01.2017 durch den ÖPNV

Aufgabenträger bei der BVG bestellte Mehrleistungen:
Mit Wirkung zum 05.02.2017:
Bus:
Linie M46:

Montag bis Freitag von 21:00/21:30 bis 0:00/0:30 Uhr (lastrichtungsorientiert) auf
dem
Abschnitt S Südkreuz bis U Alt Tempelhof Taktverdichtung auf einen 10

Minuten

Takt
Mit Wirkung zum 10.04.2017:
Straßenbahn:
Linie M4:

Aufhebung der Ferienfahrpläne, damit Montag bis Freitag während aller Ferien mit
Ausnahme der Sommer

ferien 3

/3

/4

Minu
ten

Takt während der Früh

und
Nachmittags

HVZ von 6:00/7:00 bis 8:30/9:00 Uhr und 14:30 bis 20:00 Uhr statt
bislang 4

Minuten

Takt, entsprechend angepasstes Taktangebot auf den
Abschnitten Prerower Platz bis Falkenberg bzw. Zingster Straße

Während der gro
ßen Ferien 4

Minuten

Takt während der Früh

und Nachmittags

HVZ von 6:00/7:00 bis 8:30/9:00 Uhr und 14:30 bis 20:00 Uhr statt bislang 5

Minuten

Takt, en
tsprechend angepasstes Taktange
bot auf den Abschnitten
Prerower Platz bis Falkenberg bzw. Zingster Straß
e
Mit Wirkung zum 23.04.2017:
Bus:
Linie M41:

An allen Tagen Taktverdichtung von 21:00 bis 23:00 Uhr im Abschnitt S+U
Potsdamer Platz bis S+U Hauptbahnhof auf einen 10

Minuten

Takt

Samstags Taktverdichtung von 7:00 bis 9:00 Uhr auf der gesamten Linie auf
einen
10

Minuten

Takt, von 11:00/11.30 (lastrichtungsorientiert) bis 18:00 Uhr im
Abschnitt U Hermannplatz bis S+U Potsdamer Platz auf einen 5

Minuten

Takt und
von 20:00 bis 22.30 Uhr im Abschnitt Sonnenallee/ Baumschulenstr. bis U
Hermannplatz auf einen
5

Minuten

Takt

Sonntags Taktverdichtung von 9:00 bis 10:00 Uhr auf der gesamten Linie auf einen
10

Minuten

Takt und von 11:00 bis 19:00 Uhr auf einen 6

/7

/7

Minuten

Takt
Linie M44
:

Montag bis Freitag im Abschnitt Britzer Damm/Gradestraße bis S+U
Herm
an
nstraße zwei zusätzliche Fahr
ten zwischen 5:00 und 6:00 Uhr, nur in
Lastrichtung
Linie X7
:

Ausweitung des Bedienzeitraums an allen Tagen bis 00.00 Uhr auf der gesamten
Linie, Bedienung im 20

Minuten

Takt
Linie 122
:
5

Ausweitung des Bedienzeitraums an
allen Tagen bis 22.30 Uhr im Abschnitt U Kurt

Schumacher

Platz bis U Paracelsus

Bad, Bedienung im 20

Minuten

Takt
Linie 128
:

Montag bis Freitag Taktverdichtung von 4:30 bis 5:30 auf der gesamten Linie auf
einen 10

Minuten

Takt
Linie 150
:

Montag bis Fre
itag von 8:00 bis 14:00 im Abschnitt U Osloer Straße bis Alt

Blankenburg Taktverdichtung auf einen 10

Minuten

Takt (nicht in den
Sommerferien)
Linie 200
:

An allen Tagen Taktverdichtung von 21:00 bis 22:30 auf der gesamten Linie auf
einen 10

Minuten

Takt
Mit Wirkung zum 03.09.2017:
Straßenbahn:
Linie 16
:

Montag bis Freitag Ausdehnung der Betriebszeit auf der gesamten Linie von 20:00
bis 22:00 Uhr im 20

Minuten

Takt
Linie 18
:

Montag bis Freitag Ausdehnung der Betriebszeit auf der gesamten Linie von 2
0:00
bis 22:00 Uhr im 20

Minuten

Takt und Taktverdichtung auf der gesamten Linie von
8:30 bis 9:00 Uhr und 18:00 bis 19:00 Uhr auf einen 10

Minuten

Takt
Bus:
Linie 285
:

Montag bis Freitag Ausweitung des Bedienzeitraums bis 22.30 Uhr im Abschnitt U
Oskar

Helen
e

Heim bis Am Waldfriedhof, Bedienung im 20

Minuten

Takt
Mit Wirkung zum 06.11.2017:
Bus:
Linie 104
:

Samstag Taktverdichtung von 18:00 bis 20:00 Uhr auf dem Abschnitt U Berliner
Straße bis Beermannstraße und Sonntag von 11:00 bis 19:30/20:00
Uhr auf dem
Abschnitt U Boddinstraße bis U Platz der Luftbrücke auf einen 10

Minuten

Takt
(Beibehaltung der bisherigen sommerlichen Taktverdichtung künftig auch im
Winterhalbjahr)
6
Anlage 2
Zum Fahrplanwechsel am 10.12.2017 für das Fahrplanjahr 2017/201
8 durch den ÖPNV

Aufgabenträger bei der BVG bestellte Mehrleistungen:
Straßenbahn:
Linie M1
:

Taktverdichtung Montag bis Freitag im Abschnitt Am Kupfergraben bis Grabbeallee/
Pastor

Niemöller

Platz von 6:00 bis 20:00 Uhr auf einen 7,5

Minuten

Takt,
entspre
chend Taktverdichtung auf 15

Minuten

Takt auf den Abschnitten
Grabbeallee/ Pastor

Niemöller

Platz bis Rosenthal Nord bzw. Schillerstraße
Linie 37
:

Ausdehnung der Betriebszeit Montag bis Freitag auf der gesamten Linie von
19:30/20:00 bis 20:30/21:00 Uhr i
m 20

Minuten

Takt
Linie 61
:

Anpassung der Betriebszeiten täglich im Abschnitt Karl

Ziegler

Straße bis Rathaus
Köpenick Betriebsschluss gegen 21:30 Uhr, im Abschnitt Rathaus Köpenick bis
Rahnsdorf Waldschänke gegen 22:00/22:30 Uhr (Aufhebung der abweichen
den
Saison

und Wochenendfahrpläne)
Linie 67
:

Ausdehnung der Betriebszeit Montag bis Freitag auf der gesamten Linie von 20:00
bis 21:00 Uhr im 20

Minuten

Takt
Bus:
Linie X34
:

Erweiterung um einen zweiten Linienast in Kladow durch Führung von Fahrten ab
Alt

Kladow zur Landstadt Gatow (Gutsstraße ) über Ritterfelddamm

Taktangebot Montag bis Freitag von 5.30/6:00 bis 20:00/20:30 Uhr im 20

Minuten

Takt auf den Abschnitten Alt

Klad
ow bis Kaserne Hottengrund bzw. Landstadt
Gatow (Gutsstraße)
Linie X36
:

Neue Linie zwischen S+U Rathaus Spandau (Galenstraße) und U Haselhorst über
Altstadtring

Neuendorfer Straße

Streitstraße

Rauchstraße

Hugo

Cassirer

Straße

Pohleseestraße

Da
umstraße

Ferdinand

Friedensburg

Platz, Bedienung
Montag bis Freitag von 6:00 bis 19:00 Uh
r im 10

Minuten

Takt (dafür Ent
fall von
Verstärkerfahrten der Linie 136 während der HVZ)
Linie X49
:

Verlängerung von der bisherigen Endstelle S Messe Nord/ICC bis
U Wilmersdorfer
Straße, Erweiterung um einen zweiten Linienast in Spandau durch Führung von
Fahrten ab Hee
rstr./Magistratsweg über Magistratsweg bis
Spektefeld/
Schulzentrum

Ausdehnung der Betriebszeiten Montag bis Freitag von 9:00 bis 9:30 Uhr, 13:00 bis
1
3:30 Uhr und 18:00 bis 20:00 Uhr,

Taktangebot Montag bis Freitag 6:30 bis 9:30 Uhr und 13:00 bis 20:00 Uhr im 10

Minuten

Takt auf dem Abschnitt U Wilmersdorfer Straße bis
7
Heerstr./Magistratsweg, im 20

Minuten

Takt auf den Abschnitten
Heerstr./Magistratswe
g bis Hahneberg und Heerstr./Magistratsweg bis I
m
Spektefeld/Schulzentrum, Sams
tag von 11:00 bis 18:00 Uhr im 20

Minuten

Takt auf
dem Abschnitt U
Wilmersdorfer Straße bis Hahne
berg
Linie 122
:

Montag bis Freitag Taktverdichtung im Abschnitt Märkische
Zeile bis U Kurt

Schumacher

Platz von 9:00/9:30 bis 12:00/12:30 Uhr auf einen 10

Minuten

Takt
(nicht in den großen Ferien)

Montag bis Freitag Taktverdichtung im Abschnitt Göschenplatz/S Wittenau bis
Märkische Zeile von 9:00/9:30 bis 12:00/12:30 Uhr auf ein
en 5

Minuten

Takt (nicht
in den Sommerferien)
Linie 123
:

Ausdehnung der Betriebszeit Samstags im Abschnitt Goebelplatz bis S+U
Hauptbahnhof von 6:00 bis 6:30/7:00 Uhr im 20

Minuten

Takt
Linie 136
:

Taktverdichtung im Abschnitt Aalemannufer bis Stadtgrenz
e zu Hennigsdorf (Hst.
Bürgerablage) Montag bis Freitag von 6:00 bis 9:00 Uhr und 13:00 bis 20:00 Uhr
auf einen 20

Minuten

Takt (durch den Landkreis Oberhavel wird die analoge
Taktverdichtung auf der Linie 136 zwischen der Stadtgrenze und Hennigsdorf
Bahnh
of bestellt)
Linie 140
:

Taktverdichtung Montag bis Freitag im Abschnitt S Ostbahnhof bis U Mehringdamm
von 7:00 bis 13:30/14:00 Uhr auf einen 10

Minuten

Takt
Linie 163
:

Ausdehnung der Betriebszeit Samstag im Abschnitt S Schöneweide bis S Adlershof
von
10:00 bis 18:00 Uhr im 30

Minuten

Takt und Sonntag im Abschnitt S
Schöneweide bis S Grünau von 10:00 bis 18:00 Uhr im 30

Minuten

Takt
Linie 170
:

Taktverdichtung Montag bis Freitag von 6:00/6.30 (lastrichtungsorientiert) bis 8:30
Uhr und 14:00 bis 18:00 Uh
r auf dem Abschnitt Colditzstraße bis U Blaschkoallee
(Buschkrug) auf einen 10

Minuten

Takt
Linie 172
:

Taktverdichtung Montag bis Freitag von 8:00 bis 9:00 Uhr nur auf dem Abschnitt
von Wünsdorfer Straße bis U Johannisthaler Chaussee und 12:30/13.00 bis
13:30
Uhr auf dem Abschnitt Wünsdorfer Straße bis U Johannisthaler Chaussee bz
w.
Massantebrü
cke auf einen 10

Minuten

Takt (jeweils lastrichtungsorientiert)

Taktverdichtung
Montag bis Freitag
von 9:00 bis 12:00 Uhr auf dem Abschnitt U
Johannisthaler Chausse
e bis Warmensteinacher Straße (Wendefahrt über
Warmensteinacher Straße

Christian

Henkel

Straße) auf einen 10

Minuten

Takt

Samstag Taktverdichtung von 13:00 bis 19:00 Uhr auf dem Abschnitt Lichtenrader
Damm/Barnetstr. bis S Lichtenrade auf einen 10

Minute
n

Takt und von 12:00 bis
13:00 Uhr au
f dem Abschnitt Gesundheitszent
rum bis S Lichtenrade auf einen 10

Minuten

Takt
8
Linie 221
:

Taktverdichtung Montag bis Freitag im Abschnitt Märkische Zeile bis U Kurt

Schumacher

Platz von 9:00/9:30 bis 12:00/12:30 Uhr a
uf einen 10

Minuten

Takt
(nicht in den großen Ferien)
Linie 245
:

Taktverdichtung Samstag auf der gesamten Linie von 11:00 bis 19:00 Uhr auf einen
10

Minuten

Takt
Linie 269
:

Ausdehnung der Betriebszeit Montag bis Freitag im Abschnitt S Kaulsdorf bis U
Ka
ulsdorf Nord von 5:00 bis 8:00 Uhr und von 20:00 bis 23:00 Uhr im 20

Minuten

Takt

Ausdehnung der Betriebszeit Samstags im Abschnitt S Kaulsdorf bis U Kaulsdorf
Nord von 5:30 bis 8:00 Uhr und von 20:00 bis 23:00 Uhr im 20

Minuten

Takt

  • #Straßenbahn<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahnneubaustrecke">straßenbahnneubaustrecke</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23johannisthaljohannisthal' src='https://scontent-iad3-1.cdninstagram.com/v/t51.29350-15/156222686_423432342221246_8295524250684660839_n.jpg?_nc_cat=105&ccb=3&_nc_sid=8ae9d6&_nc_ohc=5DZXPK8-PRUAX8Ute_E&_nc_ht=scontent-iad3-1.cdninstagram.com&oh=0afcfa17c1d94c078b851a9537d47746&oe=60625C51' />

You may also like

S-Bahn: S-Bahn Berlin verbessert Zugangebot auf der Wannseebahn, aus DB

http://www.deutschebahn.com/presse/berlin/de/aktuell/presseinformationen/12016572/S-Bahn_verbessert_Zugangebot_auf_der_Wannseebahn.html?start=0&itemsPerPage=20

Nach den Sommerferien fahren im #Berufsverkehr #zusätzliche Züge der Linie #S1 zwischen Zehlendorf und Potsdamer Platz

Mit Beginn des neuen Schuljahres am 5. September setzt die S-Bahn Berlin auf dem südlichen Abschnitt der Linie S1 zusätzliche Züge ein. Der derzeitige 10-Minuten-Takt wird montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 9.30 Uhr sowie von 15 bis 19 Uhr zwischen Zehlendorf und Potsdamer Platz #verdichtet.

  • #Straßenbahn<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahnneubaustrecke">straßenbahnneubaustrecke</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23johannisthaljohannisthal' src='https://scontent-iad3-1.cdninstagram.com/v/t51.29350-15/156222686_423432342221246_8295524250684660839_n.jpg?_nc_cat=105&ccb=3&_nc_sid=8ae9d6&_nc_ohc=5DZXPK8-PRUAX8Ute_E&_nc_ht=scontent-iad3-1.cdninstagram.com&oh=0afcfa17c1d94c078b851a9537d47746&oe=60625C51' />

Ab Zehlendorf starten die #Verstärkerzüge von 6.49 Uhr bis 9.09 Uhr jeweils zur Minute 09, 29, 49. Ab Potsdamer Platz beginnen die Fahrten von 7.24 Uhr bis 9.24 Uhr jeweils auf Minute 04,24,44. Die ersten drei Fahrten am Morgen beginnen bereits in Wannsee. Am Abend werden umgekehrt die letzten drei Fahrten bis Wannsee verlängert.

Mit dem verbesserten Angebot trägt die S-Bahn Berlin im Auftrag des Landes und des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg der hohen Nachfrage auf dem Streckenabschnitt Rechnung. Die nunmehr zur Verfügung stehenden Fahrzeugressourcen machen die Wiedereinführung des bis 2009 bereits bestehenden Angebots möglich.

You may also like