Bahnhöfe + U-Bahn: Zweite U-Bahnzugänge auf der Linie U2

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2006/id/94847/name/
Zweite+U-Bahnzug%E4nge+auf+der+Linie+U2

Pünktlich vor der WM öffnet die BVG auf drei U-Bahnhöfen der Linie U2 die zweiten U-Bahnzugänge. Die Kosten für den Ausbau dieser U-Bahnhöfe liegen bei rund 5,8 Millionen Euro.

Drei denkmalgeschützte U-Bahnhöfe der Linie U2 wurden mit einem zweiten Zugang ausgebaut. Neben dem U-Bahnhof Sophie-Charlotte-Platz ist seit heute der zweite Ausgang am U-Bahnhof Theodor-Heuss-Platz geöffnet. An dem fast 100 Jahre alten U-Bahnhof Deutsche Oper ist der 2. Zugang zwar schon fertig, er wird jedoch aufgrund der Straßenbauarbeiten erst Ende Mai geöffnet.

Bereits im Jahr 2003 hat die BVG fünf zweite Zugänge auf den folgenden U-Bahnhöfen in Betrieb genommen: Rathaus Schöneberg, Viktoria-Luise-Platz, Innsbrucker Platz, Britz-Süd und Schillingstraße. 2005 wurde der zweite Ausgang auf dem U-Bahnhof Uhlandstraße geöffnet.

Die letzten fehlenden zweiten Zugänge auf den U-Bahnhöfe Rudow und Konstanzer Straße sollen im Jahr 2007 in Betrieb genommen werden.

Datum: 11.05.2006

You may also like

U-Bahn: Gute Karten mit dem U-Bahn-Quartett

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2006/id/92199/name/
Gute+Karten+mit+dem+U-Bahn-Quartett

Dass man zum U-Bahnhof Altstadt Spandau 76 Stufen hinabsteigen und zur Station Warschauer Straße nur sieben Stufen hinaufklettern muss, kann man seit kurzem spielerisch lernen – mit dem neuen Quartett Berliner U-Bahnhöfe.

Jeweils vier Bahnhöfe einer Linie bilden ein Quartett. Und da es in Berlin neun U-Bahn-Linien gibt, stellt das in Deutschland bisher einmalige Kartenspiel 36 Stationen aus dem hauptstädtischen Netz vor.

Die Idee zu diesem witzigen Quartett kam Student Felix Fiedler bei einem Kneipenabend, als er mit Freunden Karten spielte — ein Quartett mit Autokarten. „Quartettspiele gibt’s mit Flugzeugen, Rennautos, Hochgeschwindigkeitszügen. Warum nicht mal mit Bahnhöfen“, meinte der angehende Wirtschaftsingenieur, der seit frühester Kindheit ein Faible für die Berliner U-Bahn hat und im letzten Jahr bei der BVG seine Diplomarbeit schrieb. Für die Umsetzung seiner Idee hat der 27-Jährige alle 170 Bahnhöfe unter die Lupe genommen, dann die 36 interessantesten ausgesucht, fotografiert und gezählt — unter anderem besagte Stufen, außerdem Säulen und Papierkörbe.

Neben weiteren Details wie Eröffnungsjahr, Anzahl der täglich verkehrenden Züge und der Abfahrtszeit der letzten U-Bahn findet sich auf jeder Karte ein interessanter Fakt zu Baugeschichte, Architektur oder Umfeld. Das U-Bahn-Quartett gibt’s für 6,95 EUR an sechs BVG-Verkaufsstellen, in gut sortierten Buchläden und im Internet unter www.u-game.de

Verkaufsstellen:
Hermannplatz (U7, U8), Service-Punkt in der Vorhalle der U8
Kleistpark (U7), Service-Schalter in der Vorhalle
Rathaus Steglitz (U9), Service-Punkt in der Vorhalle Richtung Hermann-Ehlers-Platz
Turmstr. (U9), Service-Punkt in der Vorhalle Richtung Alt-Moabit
Zoologischer Garten (U9), Service-Punkt Pavillon Zoo
Pariser Platz (zukünftige U55), Infopoint U55 Pariser Platz

Wir verlosen fünf Kartenspiele.
Bitte senden Sie uns eine Mail bis Sonntag dem 7.5.2006 an Redaktion@bvg.de. Schreiben Sie in den Betreff der Mail „U-Bahn-Quartett“.

Datum: 03.05.2006

You may also like

U-Bahn: BVG läßt DDR-Rumpelzüge zur WM fahren, aus BZ

http://bz.berlin1.de/aktuell/berlin/060429/bvg.html

In den Waggons ist es eng und muffig
Berlin – Zur WM will sich die Hauptstadt nur von ihrer besten Seite zeigen. Doch die BVG plant, ausgerechnet auf der Strecke zum Olympiastadion (U 2), DDR-Rumpelzüge …

You may also like

U-Bahn: Während der WM kein Zugverkehr auf der U-Bahn-Linie 55, aus Berliner Morgenpost

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/04/26/berlin/825279.html

Senat und BVG: Betrieb mit nur zwei Stationen wäre zu teuer
Von Guntram Doelfs
Nun ist es endgültig: Auf der U-Bahn-Linie U 55 werden während der WM keine Züge fahren. Staatssekretär Jörg Hennerkes vom Bundesverkehrsministerium signalisierte in einem Schreiben an seine Berliner Kollegin Maria Krautzberger (SPD), daß der Bund keine Einwände gegen das Vorhaben der BVG habe, die 600 Meter lange Mini-Linie vom Hauptbahnhof zum Reichstag während …

You may also like

U-Bahn: Nicht nur Licht am Ende des Tunnels…, von www.bvg.de

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/folder/
295/id/86789/name/Nicht+nur+Licht+am+Ende+des+Tunnels

…sondern auch mittendrin.
Den U-Bahnfahrgästen zwischen Alexanderplatz und Neu-Westend geht demnächst ein Licht auf. Zumindest denjenigen, die am letzten Aprilwochenende auf der U2 unterwegs sind.
Dort fährt nämlich ein U-Bahnzug, der mit cirka 3000 leuchtenden …

You may also like

U-Bahn: 44 000 Berliner im Dunkeln, aus Berliner Kurier

http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/
berlin/118598.html

Mysteriöser Stromausfall legte Hellersdorf lahm. Ursache für Blackout noch nicht ermittelt
HW

Hellersdorf – Plötzlich war es zappenduster: Fernsehbilder wandelten sich zu schwarzen Mattscheiben, Digital-Wecker blinkten um die Wette. In der Nacht zum Mittwoch fiel in über 44.000 Haushalten in Hellersdorf der Strom aus. Die genaue Ursache …

You may also like

U-Bahn: Die U 55 rollt nicht zur WM – aber keiner will es sagen, aus Der Tagesspiegel

http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/
13.04.2006/2470239.asp

Beteiligte schieben sich Verantwortung für Kurzstreckenlinie gegenseitig zu Berlin will Betrieb nicht, befürchtet aber Rückzahlungsforderung des Bundes

Von Klaus Kurpjuweit

Das Possenspiel um die U-Bahn-Linie U 55 hat einen weiteren Höhepunkt erreicht. Keiner der Verantwortlichen will auf dem nur 600 Meter langen Abschnitt vom Hauptbahnhof zum Bundestag während der Fußball-Weltmeisterschaft Züge fahren lassen – aber keiner sagt es deutlich. Die Beteiligten schieben sich die Verantwortung …

You may also like

U-Bahn: U-Bahn-Cabrio statt Fußball

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2006/id/83369/name/
U-Bahn-Cabrio+statt+Fu%DFball

Wie wäre es mit einer aufregenden Spritztour mit dem U-Bahn-Cabrio durch den Berliner Untergrund während an der Oberfläche der Ball rollt?

Unsere Touren mit dem U-Bahn-Cabrio durch die nächtlichen Tunnel sind ein weltweit einmaliges Erlebnis. Deshalb sind sie sehr beliebt und immer recht schnell ausgebucht. Daher gibt es jetzt zur WM zusätzliche Termine für einen unvergesslichen Ausflug in den Berliner Untergrund bei Nacht.

Im offenen Wagen gehen Sie mit etwa 35 km/h auf Entdeckungsfahrt durch die Berliner U-Bahn-Tunnel.

Bei der rund zweistündigen Rundfahrt durch das Berliner U-Bahnnetz vermittelt Ihnen ein freundlicher Moderator viel Interessantes über die baulichen Besonderheiten, verschiedenen Tunnelbauarten und die Geschichte der Berliner U-Bahn.

Wichtiges auf einen Blick

* Das Mindestalter unserer Fahrgäste beträgt 18 Jahre, jüngere Fahrgäste können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten mitfahren.

* Die Fahrzeugflotte besteht aus einer Akkullok und drei Plattformwagen, die über eine Kapazität von maximal 150 Sitzplätzen verfügen.

* Da die Rundfahrt in einem offenen U-Bahnwagen vorgenommen wird, erhalten Sie bei Fahrtantritt einen Schutzhelm, den Sie während der Fahrt zu Ihrer Sicherheit tragen müssen.

* Wir sind etwa 2 Stunden unterwegs und legen dabei eine Strecke von etwa 35 Kilometern über die Gleise von mehreren U-Bahnlinien und durch mehrere Kehranlagen zurück.

* Film- und Fotoaufnahmen sind bedingt möglich. Bitte beachten Sie die Hinweise des Moderators vor Ort.

* Der Preis beträgt 40 EUR pro Person pro Fahrt.

Termine

* Mittwoch, 21.06.06 um 20:00 Uhr

* Mittwoch, 28.06.06 um 20:00 Uhr

Datum: 12.04.2006

You may also like

Museum: Bei der U-Bahn ist was los

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2006/id/81088/name/
Bei+der+U-Bahn+ist+was+los

Das Museum und die Sonderfahrt locken nicht nur Fotografen

Das Museum am Olympia-Stadion ist an diesem Wochenende geöffnet und es geht am Sonntag ein historischer Zug mit dem U-Bahnwagen Typ B2 auf große Fahrt. Das Zusteigen ist bei dieser Fahrt nicht möglich.

Am Sonntag dem 9. April fährt für Sie unsere historische U-Bahn. Leider sind alle Fahrscheine für diese Sonderfahrt schon ausverkauft. Für Fotografen oder Interessierte bietet sich trotzdem die Gelegenheit den Zug auf seiner Fahrt zu bestaunen.

Die Sonderfahrt beginnt um 10 Uhr Seestraße in Richtung Alt-Mariendorf, geht quer durch das Netz der Linien U5 bis U9 und U7.

Die weitere Fahrt geht:

* ab cirka 10:40 Uhr von Alt-Mariendorf zum Halleschen Tor,

* ab cirka 11:00 Uhr vom Halleschen Tor zum Hermannplatz,

* ab cirka 11:15 Uhr vom Hermannplatz zum Rathaus Spandau,

* ab cirka 12:30 Uhr vom Rathaus Spandau zur Berliner Straße,

* ab cirka 13:05 Uhr von der Berliner Straße zum Leopoldplatz

* ab cirka 13:25 Uhr vom Leopoldplatz zur Seestraße.

Für diese Sonderfahrt wird der U-Bahnwagen Typ B2 gefahren. In den Jahren 1927 bis 1929 schafften die Berliner Verkehrsbetriebe 20 Triebwagen und 30 Beiwagen von diesem Typ an. Die so genannten 13-Meter-Wagen des Typs B2 fuhren bis Juni 1969. Ein letzter im Betriebszustand befindlicher Vierwagenzug (4-Wagen-Zug) ist bis heute erhalten geblieben.

Datum: 07.04.2006

You may also like

U-Bahn: Berliner Morgenpost: BVG startet Videoüberwachung

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/04/02/berlin/820738.html

Seit gestern zeichnen Kameras in den Bahnhöfen dreier U-Bahn-Linien auf
Von Anemi Wick
Die Videoüberwachung auf drei U-Bahnlinien der BVG hat gestern begonnen: Seit Mitternacht zeichnen Kameras die Geschehnisse auf den Bahnhöfen der Linien U 2, U 6 und U 8 rund um die Uhr auf.
Die Kameras mit schlankem, hellgrauem Gehäuse sind meist seitlich im Eingangsbereich unter der Bahnhofdecke angebracht. Hingewiesen auf die Überwachung werden die Fahrgäste durch 7 mal 7 Zentimeter große Aufkleber auf den SOS-Notruf- und Informationssäulen und auf den roten Kästen für Feuerlöschgeräte: Ein Augensymbol auf gelbem Grund, darunter steht das Wort „Video“.
Auffällig sind diese Hinweise nicht. Lautsprecherdurchsagen, die die Fahrgäste auf den Bahnhöfen oder in den Zügen über die Neuerung informieren würden, gab es gestern keine. Viele Fahrgäste wußten nichts über die …

You may also like