Tarife + VBB: VBB-App „Bus&Bahn“ jetzt auch mit BVG-Echtzeitdaten Tram verspĂ€tet? Bus schon weg? Oder kommt er noch?

http://www.vbb.de/de/article/presse/vbb-app-bus-und-bahn-jetzt-auch-mit-bvg-echtzeitdaten/40353.html Die #VBB-#App „#Bus&Bahn“ enthĂ€lt nun #PĂŒnktlichkeitsinformationen fĂŒr das gesamte #Verbundgebiet. Neu hinzugekommen sind die „#Echtzeitinformationen“ fĂŒr #U-Bahnen, #Straßenbahnen und #Busse der #BVG. Diese sind ab sofort in der VBB-App abrufbar. Ein Update fĂŒr aktuelle Nutzer ist nicht nötig, die zusĂ€tzlichen Informationen erscheinen automatisch. Neukunden können die VBB-App Bus&Bahn fĂŒr iPhones und Android-Smartphones kostenlos downloaden. Mit der Integration der aktuellen BVG-Daten fĂŒgt der VBB der aktuellen Fahrgastinformation einen weiteren wichtigen Baustein hinzu. Dank der intensiven Zusammenarbeit mit der BVG stehen nun auch die BVG-Echtzeitdaten zur VerfĂŒgung. Bisher enthielt das VBB-Auskunftssystem bereits PĂŒnktlichkeitsdaten aller Bahnunternehmen, einschließlich S-Bahn Berlin, sowie fast aller Regionalbusunternehmen und der Stadtverkehre im Land Brandenburg. Mit den BVG-Daten bekommt der Nutzer nun mit UnterstĂŒtzung aller Verkehrsunternehmen in Berlin und Brandenburg eine verkehrsmittel- und regionsĂŒbergreifende aktuelle Fahrplanauskunft aus einer Hand. Alle Echtzeitdaten sind – neben der VBB-App – auch in der Online-Fahrinfo auf VBB.de sowie in der interaktiven VBB-Livekarte (VBB.de/livekarte) verfĂŒgbar sowie in den eigenen Unternehmens-Apps der BVG (zunĂ€chst iOS-Version) und der S-Bahn Berlin. Diverse Abfahrtsmonitore, z.B. am und im Flughafen Schönefeld oder auf mehreren großen Berliner Bahnhöfen, enthalten ebenfalls die aktuellen Abfahrtszeiten aller öffentlichen Verkehrsmittel. Dank der Echtzeitdaten wird bei möglichen VerspĂ€tungen und AusfĂ€llen eine alternative Fahrroute berechnet. Wenn ein geplanter Anschluss nicht mehr passt, wird ab dem Umstiegshalt die nĂ€chste Fahrmöglichkeit angezeigt. In einer nĂ€chsten Ausbaustufe der VBB-Fahrinformation in diesem Jahr wird auch ein „freies Routing“ realisiert, bei dem zum Beispiel bei Streckensperrungen kĂŒnftig automatisch komplett neue Fahrwege aufgelistet werden. Das gilt auch fĂŒr die BerĂŒcksichtigung gestörter AufzĂŒge bei der barrierefreien Routenauskunft.

You may also like

Tarife + VBB: VBB-App „Bus&Bahn“ jetzt auch mit BVG-Echtzeitdaten Tram verspĂ€tet? Bus schon weg? Oder kommt er noch?

http://www.vbb.de/de/article/presse/vbb-app-bus-und-bahn-jetzt-auch-mit-bvg-echtzeitdaten/40353.html

Die #VBB-#App „#Bus&Bahn“ enthĂ€lt nun #PĂŒnktlichkeitsinformationen fĂŒr das gesamte #Verbundgebiet. Neu hinzugekommen sind die „#Echtzeitinformationen“ fĂŒr #U-Bahnen, #Straßenbahnen und #Busse der #BVG. Diese sind ab sofort in der VBB-App abrufbar. Ein Update fĂŒr aktuelle Nutzer ist nicht nötig, die zusĂ€tzlichen Informationen erscheinen automatisch. Neukunden können die VBB-App Bus&Bahn fĂŒr iPhones und Android-Smartphones kostenlos downloaden.

  • #dvn<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23themenfahrten">themenfahrten</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23dvn2020">dvn2020</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23busbus' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87218054_185615559382616_926804882786714987_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=Nfb70Kw8RL8AX_FdWGv&oh=93fe652a9112e5d0411a42b2987e457f&oe=5E81BA32' />

Mit der Integration der aktuellen BVG-Daten fĂŒgt der VBB der aktuellen Fahrgastinformation einen weiteren wichtigen Baustein hinzu. Dank der intensiven Zusammenarbeit mit der BVG stehen nun auch die BVG-Echtzeitdaten zur VerfĂŒgung. Bisher enthielt das VBB-Auskunftssystem bereits PĂŒnktlichkeitsdaten aller Bahnunternehmen, einschließlich S-Bahn Berlin, sowie fast aller Regionalbusunternehmen und der Stadtverkehre im Land Brandenburg. Mit den BVG-Daten bekommt der Nutzer nun mit UnterstĂŒtzung aller Verkehrsunternehmen in Berlin und Brandenburg eine verkehrsmittel- und regionsĂŒbergreifende aktuelle Fahrplanauskunft aus einer Hand. Alle Echtzeitdaten sind – neben der VBB-App – auch in der Online-Fahrinfo auf VBB.de sowie in der interaktiven VBB-Livekarte (VBB.de/livekarte) verfĂŒgbar sowie in den eigenen Unternehmens-Apps der BVG (zunĂ€chst iOS-Version) und der S-Bahn Berlin. Diverse Abfahrtsmonitore, z.B. am und im Flughafen Schönefeld oder auf mehreren großen Berliner Bahnhöfen, enthalten ebenfalls die aktuellen Abfahrtszeiten aller öffentlichen Verkehrsmittel.

Dank der Echtzeitdaten wird bei möglichen VerspĂ€tungen und AusfĂ€llen eine alternative Fahrroute berechnet. Wenn ein geplanter Anschluss nicht mehr passt, wird ab dem Umstiegshalt die nĂ€chste Fahrmöglichkeit angezeigt. In einer nĂ€chsten Ausbaustufe der VBB-Fahrinformation in diesem Jahr wird auch ein „freies Routing“ realisiert, bei dem zum Beispiel bei Streckensperrungen kĂŒnftig automatisch komplett neue Fahrwege aufgelistet werden. Das gilt auch fĂŒr die BerĂŒcksichtigung gestörter AufzĂŒge bei der barrierefreien Routenauskunft.

You may also like

Straßenverkehr: Entwicklung von Straftaten im Straßenverkehr im Jahr 2014, aus Senat

www.berlin.de Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre Schriftliche Anfrage wie folgt: 1. Wie viele #Straftaten wegen #Trunkenheit im Stra-ßenverkehr wurden im Jahr 2014 bekannt? Zu 1.: Im Jahr 2014 wurden 1.913 Straftaten wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr be-kannt. 2. Wie viele Straftaten wegen Fahrens ohne Fahrer-laubnis wurden im Jahr 2014 bekannt? Zu 2.: Im Jahr 2014 wurden 5.910 FĂ€lle wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bekannt. 3. Wie viele Straftaten wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurden im Jahr 2014 bekannt? Zu 3.: Im Jahr 2014 wurden 3.833 VerstĂ¶ĂŸe gegen das Pflichtversicherungsgesetz bekannt. Berlin, den 29. Januar 2015 Frank Henkel Senator fĂŒr Inneres und Sport (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 05. Feb. 2015)

You may also like

Straßenverkehr: Entwicklung der Verkehrsordnungswidrigkeiten im Jahr 2014, aus Senat

www.berlin.de Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre Schriftliche Anfrage wie folgt: 1. Wie viele #Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden im Jahr 2014 in Berlin festgestellt? Zu 1.: Mit Stand vom 02. Januar 2015 wurden 3.973.119 TatbestĂ€nde zu Verkehrsordnungswidrigkeiten (#VkOWi) fĂŒr das Jahr 2014 in Berlin festgestellt. 2. Wie erfolgte 2014 die Ahndung der Verkehrsord-nungswidrigkeiten (untergliedert nach #Verwarnungsgeld, #Bußgeld, #Fahrverbote)? Zu 2.: Entsprechend der Jahresstatistik der Bußgeld-stelle wurden in 2014 a) in 3.647.474 FĂ€llen Verwarnungsgelder erhoben, b) in 291.875 FĂ€llen Bußgeldbescheide erlassen und c) 12.963 Fahrverbote verhĂ€ngt. 3. Wie viele Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden 2014 durch die Bußgeldstelle bearbeitet und wie hoch war die eingenommene Verwarnungsgeldsumme einschließ-lich der eingenommenen Bußgelder insgesamt? Zu 3.: Im Jahr 2014 wurden bei der Bußgeldstelle 2.835.516 Verkehrsordnungswidrigkeiten im automati-schen Verfahren (Sofortzahler) abgearbeitet; im Weiteren verblieben 1.103.833 BearbeitungsvorgĂ€nge fĂŒr die Buß-geldstelle, die nicht durch sofortige Zahlung beendet waren. Insgesamt wurden 2014 Einnahmen in Höhe von 76.697.869 € erzielt. 4. Wie viele Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden wegen des Eintritts der VerfolgungsverjĂ€hrung einge-stellt? Zu 4.: Von der Bußgeldstelle mussten im Jahr 2014 insgesamt 19.618 Verfahren wegen Eintritts der Verfol-gungsverjĂ€hrung eingestellt werden. Berlin, den 29. Januar 2015 In Vertretung Bernd Krömer Senatsverwaltung fĂŒr Inneres und Sport (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 05. Feb. 2015)

You may also like

FlughĂ€fen: Baustelle Flughafen Berlin-Schönefeld SĂŒd-Terminal: BER-Unterlagen sind komplett, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/baustelle-flughafen-berlin-schoenefeld-sued-terminal-ber-unterlagen-sind-komplett/11300620.html Langsam geht es voran auf der verkorksten #Baustelle hinter dem Stadtrand von Berlin. Jetzt sind auch die Unterlagen fĂŒr das #SĂŒdpier vollstĂ€ndig. Hier wird spĂ€ter Air Berlin beheimatet sein.

Die #Flughafengesellschaft hat am Donnerstag den dritten Nachtrag zur Baugenehmigung fĂŒr den Pier SĂŒd am #BER beim Bauordnungsamt eingereicht. Der GebĂ€udetrakt soll vorwiegend von Air Berlin genutzt werden. In dem Nachtrag seien die baulichen Änderungen zusammengefasst, die erforderlich seien, um die Nutzungsfreigabe zu erhalten, teilte die Flughafengesellschaft am Donnerstag mit. Mit dem Einreichen des Antrags sei die Genehmigungsplanung fĂŒr den Pier …

  • #dvn<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23themenfahrten">themenfahrten</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23dvn2020">dvn2020</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23busbus' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87218054_185615559382616_926804882786714987_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=Nfb70Kw8RL8AX_FdWGv&oh=93fe652a9112e5d0411a42b2987e457f&oe=5E81BA32' />

You may also like

Bahnhöfe + Regionalverkehr + Bus: Bahnhof platzt aus den NÀhten, aus MOZ

http://www.moz.de/lokales/artikel-ansicht/dg/0/1/1364218/ #Wilmersdorf (MOZ) Vor noch gar nicht vielen Jahren sollte der #Bahnhof Wilmersdorf aufgrund fehlender FahrgĂ€ste dicht gemacht werden. Einige engagierte Bahnstreiter verhinderten das. Heute ist von Schließung keine Rede. Die #Pendlerzahlen wachsen. Inzwischen mangelt es sogar an #ParkplĂ€tzen. Weil er abseits des Dorfes liegt, hatte man ihm keine Zukunft beschieden. Weit gefehlt. Jeden Morgen rollen die großen Linienbusse der Verkehrsgesellschaft auf den viel zu engen Vorplatz. Jeden Morgen wandern FußgĂ€nger entlang der Landstraße zum Bahnsteig. Jeden Morgen schließen Pendler hier ihre Autos ab und steigen in die Berlin-Stralsunder Eisenbahnlinie um. Totgesagte leben lĂ€nger – das jedenfalls beweist der Bahnhof Wilmersdorf. Vor allem Reisende aus Richtung Templin und aus umliegenden Dörfern haben die guten Verkehrsanbindungen des RE 3 in die grĂ¶ĂŸeren StĂ€dte bis nach Berlin und Stralsund erkannt. Wo anfangs einige zögerliche Pendler nur mit Sorge um die Sicherheit ihrer Autos anrollten, verstopfen heute Pkw die enge Wendeschleife. RegelmĂ€ĂŸig beschweren sich Busfahrer, dass sie nicht vorbei kommen. Die Ein- und Ausstiegsbedingungen fĂŒr die …

You may also like

Straßenverkehr: VerkehrseinschrĂ€nkungen aufgrund von Instandhaltungsarbeiten auf der BAB A 111, aus Senat

www.berlin.de Zur Aufrechterhaltung der Betriebs- und #Verkehrssicherheit fĂŒhrt die Senatsverwaltung fĂŒr Stadtentwicklung und Umwelt Instandhaltungsarbeiten auf der #BAB #A111 im Bereich der Anschlussstelle #Waidmannsluster Damm (Anschlussstelle Nr. 4) in Fahrtrichtung SĂŒd an den #Verkehrsbeeinflussungsanlagen (VBA) aus. Die nĂ€chtliche Sperrung erfolgt im Rahmen einer Sofortmaßnahme. FĂŒr die DurchfĂŒhrung der Arbeiten sind folgende VerkehrseinschrĂ€nkungen erforderlich: Bundesautobahn A 111 – Fahrtrichtung SĂŒd In der Nacht von Donnerstag, den 29.01.2015 zum Freitag, den 30.01.2015 in der Zeit von 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr Vollsperrung der Hauptfahrbahn in Fahrtrichtung SĂŒd von Ausfahrt Waidmannsluster Damm/Hermsdorfer Damm bis Einfahrt Waidmannsluster Damm. Eine Umleitungsstrecke ist nicht erforderlich. Der Verkehr wird parallel zur gesperrten Hauptfahrbahn ĂŒber die Ausfahrt Waidmannsluster Damm/Hermsdorfer Damm ausgeleitet und ĂŒber die Einfahrt Waidmannsluster Damm wieder eingeleitet. Der Tunnel Tegel Ortskern ist von der Sperrmaßnahme nicht betroffen. Die Maßnahmen wurden im Vorfeld zur Vermeidung zusĂ€tzlichen VerkehrseinschrĂ€nkungen mit anderen Baumaßnahmen abgestimmt und koordiniert. Wir bitten um VerstĂ€ndnis und um möglichst weitrĂ€umige Umfahrung.Bilder: A 111: Ausfahrt Waidmannsluster Damm/Hermsdorfer Damm

You may also like

U1 zum Ostkreuz und andere Konzeptstudien, aus Senat

www.berlin.de Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre Schriftliche Anfrage wie folgt: Die Schriftliche Anfrage betrifft Sachverhalte, die der Senat nicht aus eigener ZustĂ€ndigkeit und Kenntnis be-antworten kann. Er ist gleichwohl bemĂŒht, Ihnen eine Antwort auf Ihre Anfrage zukommen zu lassen und hat daher die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) AöR um eine Stellungnahme gebeten, die von dort in eigener Verant-wortung erstellt und dem Senat ĂŒberliefert wurde. Sie wird nachfolgend in der Antwort zu 4. wiedergegeben. Frage 1: Inwieweit deckt sich die Aussage von Micha-el MĂŒller (damals in der Rolle des Bausenators) in der Berliner Zeitung („Wir gehen jetzt noch einen Schritt weiter und sind jetzt mit der Bahn in der Abstimmung, ob wir nicht FlĂ€chen vorhalten fĂŒr einen #U-Bahn-Anschluss mit Umsteigemöglichkeiten.“) mit der Aussage in der schriftlichen Anfrage 17/14936 („Eine #Machbarkeitsstu-die bzw. sogar vertiefende Planungen wurden bisher nicht durchgefĂŒhrt.“) bzw. schriftliche Anfrage 17/14988 („Ei-ne Machbarkeitsstudie bzw. sogar vertiefende Planungen wurden bisher nicht durchgefĂŒhrt“)? Antwort zu 1.: Die Aussage des damaligen Senators fĂŒr Stadtentwicklung und Umwelt, Michael MĂŒller, steht nicht im Widerspruch zu den Beantwortungen der o.g. Schriftlichen Anfragen. Nach Vorlage der Konzeptstudie der BVG werden jetzt die nĂ€chsten Schritte zu den The-men #Verkehrsprognose, #Machbarkeitsstudie und FlĂ€chen-verfĂŒgbarkeit eingeleitet – dazu werden zeitnah GesprĂ€-che mit der BVG und der DB AG gefĂŒhrt werden. Frage 2: Wo können die Berlinerinnen und Berliner die #Konzeptstudie der BVG online einsehen? Antwort zu 2.: Im jetzigen Stadium ist eine Veröffent-lichung der Konzeptstudie der BVG nicht vorgesehen. Frage 3: Sieht diese Konzeptstudie einen U-Bahnhof in Höhe der ModersohnbrĂŒcke vor? a) Wenn ja, wie realistisch ist die Umsetzung? b) Wenn nein, warum sieht die Konzeptstudie dort keinen U-Bahnhof vor? Antwort zu 3a: Ja. Wie realistisch die Umsetzung ist, werden die weiteren PrĂŒfungen zeigen. Antwort zu 3b: EntfĂ€llt. Frage 4: An welchen weiteren Konzeptstudien arbeitet gegenwĂ€rtig die BVG und wie ist da jeweils der Stand? Antwort zu 4.: Hierzu teilt die BVG mit: „Die BVG prĂŒft gegenwĂ€rtig, fĂŒr welche möglichen mittel- und langfristigen Erweiterungen des U-Bahn- und Straßenbahnnetzes Konzeptstudien erarbeitet werden könnten und steht dabei noch am Anfang der Überlegun-gen. Dabei werden u. a. die steigende Bevölkerungszahl, stĂ€dtebauliche Entwicklungen mit neuen Verkehrsanfor-derungen, bessere VerknĂŒpfungen und der Stadtentwick-lungsplan Verkehr berĂŒcksichtigt.“ Frage 5: Inwieweit gibt es auch Konzeptstudien, bei denen ohne Machbarkeitsstudien bzw. vertiefende Pla-nungen schon Abstimmungen ĂŒber FlĂ€chenvorbehalt gefĂŒhrt werden? Antwort zu 5.: Sofern beim Herangehen an eine Kon-zeptstudie komplizierte GrundstĂŒcksverhĂ€ltnisse zu ver-muten sind, werden im Einzelfall bereits sehr frĂŒhzeitig Abstimmungen ĂŒber FlĂ€chenverfĂŒgbarkeiten durchge-fĂŒhrt, um verlorene Planungsarbeiten, z.B. durch Planun-gen auf nicht verfĂŒgbaren GrundstĂŒcken, zu vermeiden. Berlin, den 28. Januar 2015 In Vertretung Christian Gaebler ………………………….. Senatsverwaltung fĂŒr Stadtentwicklung und Umwelt (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 03. Feb. 2015)

You may also like

Straßenverkehr: LĂ€rmschutz an der A100, A103, A111, A114, A115 Autobahnen in Berlin sollen leiser werden, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/laermschutz-an-der-a100-a103-a111-a114-a115-autobahnen-in-berlin-sollen-leiser-werden/11278994.html Viele Menschen klagen ĂŒber den #Krach, dabei gibt es #LĂ€rmschutzwĂ€nde und #FlĂŒsterasphalt. Doch das kostet. Eine Liste zeigt nun, wo es leiser werden kann – und wie. Krach, Krach, Krach von der #Autobahn. An den in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebauten Abschnitten der Stadtautobahn ist es laut, weil damals LĂ€rmschutz noch ein Fremdwort war. Jetzt soll nachgebessert werden. Die von der Senatsverkehrsverwaltung beauftragten schalltechnischen Untersuchungen sind nach Angaben der Verwaltung abgeschlossen. Demnach sind fĂŒr weitere Bereiche sogenannte aktive LĂ€rmschutzmaßnahmen „denkbar“. Dazu gehören LĂ€rmschutzwĂ€nde, aber auch lĂ€rmmindernde FahrbahnbelĂ€ge, „FlĂŒsterasphalt“ genannt. Passiver LĂ€rmschutz wird durch den Einbau von Schallschutzfenstern erreicht. Vorrang hat dabei der aktive Schutz. Dieser war bereits auf der #A100 zwischen den Anschlussstellen Kaiserdamm und Tempelhofer Damm sowie fĂŒr die #A103 (Westtangente) festgesetzt worden. „Denkbar“ ist er nun auch auf der A 100 zwischen Seestraße und Kaiserdamm sowie …

You may also like

U-Bahn: Berliner Nahverkehr Risse in der U-Bahn – BVG braucht neue Wagen, aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/verkehr/berliner-nahverkehr-risse-in-der-u-bahn—bvg-braucht-neue-wagen,10809298,29669334.html Die #U-Bahn-ZĂŒge der BVG sind im Schnitt mehr als 25 Jahre alt, der #Ă€lteste wurde #1964 gebaut. Damit die #Wagenflotte auch weiterhin sicher betrieben werden kann, muss das Landesunternehmen einen Riesenaufwand treiben. Nun kommen neue ZĂŒge, aber weitere #Investitionen sind nötig.

Berlin bekommt neue U-Bahnen. Die #Prototypen nehmen Anfang Februar ihre #Testfahrten auf, teilten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mit. Damit kĂŒndigt sich nun endlich eine VerjĂŒngung der Flotte an, nachdem viele Jahre lang keine ZĂŒge beschafft worden sind. Doch der Senat und die BVG haben erkannt, dass weitere Investitionen dringend nötig sind. Die Ă€ltesten Bahnen werden 51 Jahre alt, und fast die HĂ€lfte des Wagenparks kann nicht mehr saniert werden. „Wir setzen uns dafĂŒr ein, dass die Entscheidung fĂŒr weitere neue ZĂŒge 2015 fĂ€llt“, sagte Fahrzeugchef Christoph BoisserĂ©e der Berliner Zeitung. Bis 2033 braucht die BVG fĂŒr insgesamt rund …

  • #dvn<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23themenfahrten">themenfahrten</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23dvn2020">dvn2020</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23busbus' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87218054_185615559382616_926804882786714987_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=Nfb70Kw8RL8AX_FdWGv&oh=93fe652a9112e5d0411a42b2987e457f&oe=5E81BA32' />

You may also like