U-Bahn: Berliner Morgenpost: Eine U-Bahn gegen Hooligans

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/03/29/berlin/819833.html

„Gewalt halt! – Mach mit!“, lautet das Motto, mit dem der Berliner-Fußball-Verband und die Berliner Verkehrsbetriebe eine Zeichen gegen Gewalt setzen wollen. Den Startschuß fĂŒr die Aktion gab gestern die Kreuzberger Kicker-Jugend auf dem U-Bahnhof Alexanderplatz. Vor und wĂ€hrend der Fußball WM wird auf der Linie U2 ein auffallend beklebter Zug diesem Appell nachhaltig Ausdruck verleihen. Er soll fĂŒr ein harmonisches und friedliches …

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

You may also like

U-Bahn: In einem Zug gegen Gewalt

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2006/id/76700/name/
In+einem+Zug+gegen+Gewalt

Am heutigen Tag setzen die Berliner Verkehrsbetriebe und der Berliner Fußball-Verband e. V. ein rund 25 Meter langes Zeichen gegen Gewalt.

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

Der BVG-Chef Andreas Sturmowski prĂ€sentierte heute zusammen mit dem PrĂ€sidenten des Berliner Fußball-Verbandes Bernd Schultz zwei besondere U-Bahnwagen. Diese sind großflĂ€chig im Zeichen der Aktion „Gewalt halt – mach mit!“ des Berliner Fußball-Verbandes gestaltet.
Die Wagen werden sowohl im Vorfeld als auch wĂ€hrend der Fußball-Weltmeisterschaft auf der WM- Linie U2 verkehren. „Wir wollen Berliner und GĂ€ste fĂŒr das Thema sensibilisieren und fĂŒr ein harmonisches und gewaltfreies Miteinander der Nationen werben“, so Andreas Sturmowski.

In den nĂ€chsten Tagen werden alle 1372 U-Bahnwagen mit einem Aufkleber der Aktion „Gewalt halt – mach mit!“ beklebt.

Datum: 28.03.2006

You may also like

U-Bahn: Berliner Morgenpost: Ein Deckel verschließt den Pariser Platz

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/03/23/berlin/818574.html

Die Baustelle der BVG wird Ende April versteckt
Von Markus Falkner

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

KrÀne, BauzÀune und Container sollen zur WM vom Pariser Platz verschwunden sein. Wie versprochen, rÀumt die BVG jetzt ihre Baustelle.
Die U-Bahn-Baustelle am Pariser Platz bekommt zur Fußball-WM einen Deckel. Damit Fußballfans aus aller Welt ungestört von Absperrungen und BaulĂ€rm ĂŒber Berlins schönsten Platz flanieren können, wird die 30 mal 30 Meter große Baugrube fĂŒr das kĂŒnftige Treppenhaus des Bahnhofs Brandenburger Tor mit 30 Zentimeter dicken Betonplatten verschlossen, wie BVG-Betriebsvorstand Thomas Necker erlĂ€utert. Auf den Betondeckel, der auf mĂ€chtigen stĂ€hlernen TrĂ€gern ruht, kommt eine Asphaltschicht, die mit BlumenkĂŒbeln gestaltet wird. Voraussichtlich Ende April können nach dem Abbau der Bauabsperrungen auch die nördlichen Fahrspuren des Boulevards Unter den Linden wieder fĂŒr den Autoverkehr freigegeben werden, kĂŒndigt Necker an.
Von der jetzigen Baustelle am Pariser Platz bleibt dann nur noch eine etwa …

You may also like

U-Bahn: Berliner Morgenpost: Bauarbeiten: Nachts kein U-Bahnverkehr auf der Linie 7

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/03/23/berlin/818576.html

FahrgĂ€ste der U-Bahnlinie 7 zwischen Rudow und Rathaus Spandau mĂŒssen sich von der kommenden Woche an auf EinschrĂ€nkungen einstellen. Zwischen den Bahnhöfen MöckernbrĂŒcke und Hermannplatz gibt es wegen Bauarbeiten zwischen dem 27. MĂ€rz und dem 21. April wochentags in den Nachtstunden keinen Bahnverkehr, wie die BVG gestern mitteilte. Jeweils sonntags bis donnerstags von 21 bis 3.30 Uhr wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Busse sind nicht immer …

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

You may also like

U-Bahn: Berliner Morgenpost: Shuttle-Verkehr zur Fanmeile noch ungeklÀrt

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/03/23/berlin/818573.html

Wie Fans und Touristen wĂ€hrend der Fußball-WM vom Hauptbahnhof zur Fanmeile auf der Straße des 17. Juni kommen, ist offen. Eine mögliche Lösung ist, die neue Linie U 55 als Shuttle mit nur zwei Stationen auf der Stummelstrecke zwischen Hauptbahnhof und Reichstag fahren zu lassen. Möglicherweise sogar kostenlos fĂŒr die FahrgĂ€ste, weil die Fahrstrecke von nur 600 Metern selbst fĂŒr einen Kurzstreckenfahrschein zu kurz ist, wie die BVG bestĂ€tigt. FĂŒr BVG-Betriebsvorstand Thomas Necker ist nach jĂŒngsten Äußerungen jedoch fraglich, ob die U-Bahn-Lösung betriebswirtschaftlich ĂŒberhaupt sinnvoll ist. Andererseits hat das Land dem Bund vertraglich zugesichert, den Verkehr zur WM sicherzustellen. Ansonsten drohen RĂŒckforderungen der erheblichen BundeszuschĂŒsse zum U-Bahn-Bau. Auch deshalb wird als Alternative ein Bus-Shuttle zwischen Hauptbahnhof und …

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

You may also like

U-Bahn: Der Tagesspiegel: Ein Zug wird kommen – eventuell

http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/
23.03.2006/2427183.asp

Ob die U55 zur WM vom Reichstag zum Hauptbahnhof fÀhrt, ist weiterhin unklar

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

Neben dem Bretterzaun am Pariser Platz stand BVG-Vorstandsmitglied Thomas Necker und zeigte hinab in die Baugrube. Dort unten, in 20 Meter Tiefe, sollen im Sommer 2007 die ZĂŒge der U-Bahnlinie 55 fahren – vom Brandenburger Tor zum Hauptbahnhof. „Eine Baustelle in ihrer vollen Schönheit!“, schwĂ€rmte Necker und umklammerte fest seinen Helm.
An etwas muss man sich schließlich festhalten, wenn bisher schon so vieles durcheinander geraten ist: Zur Fußball-WM – die vom 9. Juni bis 9. Juli stattfindet – sollten einst die ZĂŒge auf der kompletten Strecke rollen. Dann bekamen die Bauarbeiter Probleme mit dem Grundwasserpegel, so dass die Fertigstellung des Bahnhofs am Brandenburger Tor nicht zu schaffen war. Im Dezember soll der RĂŒckstand aufgeholt sein; ein halbes Jahr spĂ€ter kann der Vollbetrieb aufgenommen werden.
Ob die ZĂŒge zur WM 2006 zumindest zwischen Hauptbahnhof und Reichstag pendeln, …

You may also like

U-Bahn: Berliner Morgenpost: Videokameras auf U-Bahnhöfen: BVG kÀmpft gegen StraftÀter

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/03/22/berlin/818320.html

Die 24stĂŒndige Videoaufzeichnung auf den U-Bahnhöfen der Linien 2, 6 und 8 kann Ende MĂ€rz beginnen. BVG-Betriebsvorstand Thomas Necker erlĂ€uterte im Datenschutzausschuß des Parlaments das Konzept fĂŒr das einjĂ€hrige Pilotprojekt. 2007 könne man dann ein Sicherheitskonzept vorlegen. Kritik kam von FDP-Innenexperte Alexander Ritzmann und dem CDU-Abgeordneten Peter Trapp. Derzeit sind 301 U-Bahnwagen mit …

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

You may also like

U-Bahn: Die Baugrube fĂŒr den U55-Bahnhof Brandenburger Tor wird zur WM abgedeckt

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2006/id/74049/name/
Oben+Trubel%2C+unten+Baustelle

Wenn wĂ€hrend der Fußball-WM Unter den Linden das Leben tobt, werden Fußball-Fans und Touristen kaum ahnen, dass sie sich gerade auf einer 20 Meter tiefer gelegenen Baugrube bewegen, die nur einen fußballbedingten „Dornröschenschlaf“ hĂ€lt.

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

Dieser Tage haben die Arbeiten fĂŒr den Deckel begonnen, der den Schacht fĂŒr den kĂŒnftigen U-Bahnhof Brandenburger Tor abdichten soll.

UrsprĂŒnglich sollte die Mega-Baustelle unmittelbar vor Adlon und EuropĂ€ischem Haus zur WM komplett verschwunden sein, doch „Sicherheit geht vor“, erlĂ€uterte Betriebsvorstand Thomas Necker heute auf einer Pressekonferenz den anwesenden Journalisten. Und so wird wĂ€hrend der WM eine ca. 50 Quadratmeter große Mini-Baustelle auf dem Mittelstreifen der „Linden“ ĂŒbrig bleiben, die die Technik fĂŒr das Grundwassermanagement aufnimmt und als Noteinstieg zur Baustelle dient. Grundwasser ist auch die Ursache fĂŒr den drei- bis viermonatigen Bauverzug. Weil nach Baubeginn mehr Nass als nach den vorbereitenden Untersuchungen errechnet in die Baugrube eindrang, mussten die Arbeiten verlangsamt werden.

Nach der WM gehen die Arbeiten an der Baugrube weiter.
Bis Ende des Jahres soll an dieser Stelle das westliche TreppengebĂ€ude fĂŒr den neuen Bahnhof im Rohbau fertig sein. Dann folgt auch der spannende Moment des Durchbruchs zum bereits fertig gestellten Tunnelabschnitt in Richtung Hauptbahnhof. Der Aufnahme des Probebetriebs dĂŒrfte danach nichts mehr im Wege stehen. Der komplette U-Bahnhof Brandenburg Tor – dann auch mit seinem östlichen Ausgang etwa in Höhe der polnischen Botschaft – soll Mitte 2007 fertig sein.

Datum: 22.03.2006

You may also like

U-Bahn: Berliner Morgenpost: Konsequenzen nach Attacken mit FlußsĂ€ure

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/03/19/berlin/817740.html

Nach den FlußsĂ€ure-Attacken auf die Bahnhöfe Breitenbachplatz, Podbielskiallee und Dahlem Dorf fordern die FDP und der Anti-Graffiti-Verein „Nofitti“ Konsequenzen. Die Liberalen verlangen Drehkreuze oder andere Zugangssperren an Bahnhöfen sowie deren intensive Überwachung. „Nofitti“ dringt auf ein hartes Vorgehen gegen die TĂ€ter. Der Einsatz einer der gefĂ€hrlichsten Chemikalien der …

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

You may also like

U-Bahn: Die Welt: FlußsĂ€ure-Attacken: U-Bahnhof gesperrt

http://www.welt.de/data/2006/03/18/861804.html

Kriminalpolizei untersucht drei neue FĂ€lle

  • #8007<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23flexity">flexity</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23straßenbahn">straßenbahn</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23bvg">bvg</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23pankowpankow' src='https://scontent.cdninstagram.com/v/t51.2885-15/sh0.08/e35/s640x640/87583849_196876431720196_3223197937531795264_n.jpg?_nc_ht=scontent.cdninstagram.com&_nc_ohc=TQN5xVQDOYgAX8pjDHx&oh=4828d45d8edad4093234ec7ce9cd0f8a&oe=5E80F83D' />

von Michael Behrendt

Die Kriminalpolizei muß sich gleich um drei neue FĂ€lle von SachbeschĂ€digungen mit der Ă€ußerst gefĂ€hrlichen FlußsĂ€ure kĂŒmmern. Im Laufe des gestrigen Tages wurden die drei Taten bekannt, sie wurden alle entlang der U-Bahn-Linie 3 verĂŒbt. Bislang gibt es keine Hinweise auf die TĂ€ter, jedoch nĂ€hrt sich der Verdacht, daß stets dieselben am Werk waren. Menschen kamen nicht zu Schaden.
Gegen 7.50 Uhr bemerkten Angehörige einer Mobilen Streife der BVG zwei szenetypische SchriftzĂŒge an einer Vitrine auf dem Bahnsteig des Breitenbachplatzes in Steglitz. Wegen der GefĂ€hrdung der Passanten und FahrgĂ€ste durch den stechenden Gestank wurde der Bahnhof daraufhin gesperrt, die ZĂŒge fuhren in dieser Zeit ohne Halt durch den Bahnhof. Gegen 8.20 Uhr konnte die Maßnahme aufgehoben werden, verletzt wurde niemand.
Um 11.45 Uhr der nĂ€chste Zwischenfall: BVG-Mitarbeiter bemerkten einen …

You may also like