FlughÀfen: Ende des Jahres heben vom neuen Flughafen in Schönefeld vielleicht schon die ersten Passagiermaschinen ab. Wenn es nach Airport-Chef Hartmut Mehdorn geht, soll dann am Pier Nord ein Probebetrieb starten. , aus Berliner Zeitung

Der BER teilweise in Betrieb – ok, man will probieren, ob die Technik funktioniert. Andere StĂ€dte haben aber bewiesen, das komplette UmzĂŒge klappen. Und wie will man die FluggĂ€ste zum BER bringen? Mit ein bisschen S-Bahn, ein bisschen Taxi-Verkehr und ein bisschen Regional-ZĂŒgen? Oder per Bus ĂŒbers Vorfeld fahren und dann durch das vorhandene Terminal schleusen? Hier gibt es noch viel zu klĂ€ren! Probebetrieb geht nur mit allen Beteiligten.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/flughafen-berlin-brandenburg-mehdorn-kaempft-gegen–schockstarre-,10809148,23494784.html

Berlins Flughafenchef Hartmut Mehdorn hat seine PlĂ€ne fĂŒr eine Teileröffnung des #Großflughafens #BER konkretisiert. „Wir ĂŒberlegen, zum Jahresende mit einem Probebetrieb am Pier Nord zu starten“, sagte Mehdorn dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ laut einer Vorabmeldung vom Sonntag. Möglich wĂ€re ein Teilbetrieb „nur mit zwei kleinen Airlines, 1 500 FluggĂ€sten, sechs oder acht Flugzeugen am Tag.“ So könne man testen, wie etwa die GepĂ€ckabfertigung funktioniere. Er persönlich glaube nicht, dass es möglich sei, „BER von null auf hundert in einer Sekunde zu starten“, fĂŒgte Mehdorn hinzu. Die Inbetriebnahme des #Flughafens in #Schönefeld wurde bislang viermal verschoben – zuletzt im Januar. Grund sind unter anderem massive MĂ€ngel an der Brandschutz-Anlage. Ein neuer Eröffnungstermin soll voraussichtlich im …

You may also like

U-Bahn + Straßenbahn + Bus: Sommerferienfahrplan bei der BVG

http://www.bvg.de/index.php/de/103842/name/Pressemitteilungen/article/1232653.html Mit Beginn der Berliner Sommerferien am 19. Juni 2013 haben auch einige Busse und Bahnen schulfrei. Das bedeutet, alle SchĂŒlerfahrten (sind auf den FahrplĂ€ne an der Haltestelle mit einem Pfeil „>“gekennzeichnet) bei Bus und Straßenbahn entfallen in dieser Zeit. Dies betrifft ĂŒberwiegend einzelne Fahrten zwischen 7 und 8 Uhr und teilweise auch zwischen 13 und 14 Uhr. Die Buslinie 380 fĂ€hrt wĂ€hrend der Sommerferien nicht. Bei der U-Bahn gilt wĂ€hrend der Sommerferien, vom 19.06. bis 02.08.2013, auf den Linien U2, U3 (nur 15.07. bis 02.08.2013), U4, U5, U7, U8, U9 und U6 (im nördlichen Streckenabschnitt zwischen Alt-Tegel und Friedrichstraße) folgender Ferienfahrplan: Montag – Freitag U2 In der Hauptverkehrszeit wird auf dem Streckenabschnitt Pankow – Theodor-Heuss-Platz ein 5-Minuten-Takt und auf dem Streckenabschnitt Theodor-Heuss-Platz – Ruhleben ein 10-Minuten-Takt angeboten U3 Zwischen Nollendorfplatz und Krumme Lanke werden durchgehend 4-WagenzĂŒge eingesetzt. U4 In der Hauptverkehrszeit wird ein 10-Minuten-Takt angeboten. U5 In der Hauptverkehrszeit wird auf dem Streckenabschnitt Hönow – Kaulsdorf-Nord ein 10-Minuten-Takt angeboten. U6 (zwischen Alt-Tegel und Friedrichstraße) In der Hauptverkehrszeit wird ein 5-Minuten-Takt angeboten. U8 In der Hauptverkehrszeit wird auf dem Streckenabschnitt Wittenau – Osloer Straße ein 10-Minuten-Takt angeboten. Diese Informationen können auch unter www.BVG.de nachgelesen werden, dort gibt es auch unsere individuelle Fahrplanauskunft fahrinfo-online.

You may also like

Bus: In den Sommerferien mit dem Bus 312 ab zum Wannsee

http://www.bvg.de/index.php/de/103842/name/Pressemitteilungen/article/1232649.html

Am 19. Juni starten die #Sommerferien in Berlin. SpĂ€testens dann ist die gesamte Stadt auf „Sommer“ eingestellt. So auch die Berliner Verkehrsbetriebe (#BVG), denn dann fĂ€hrt wieder die beliebte #Buslinie #312, und bringt Berlinerinnen und Berliner sowie Berlinbesucher zum #Strandbad Wannsee. Damit die #BadegĂ€ste schnell und bequem zum Badespaß an den Wannsee gelangen, verkehrt der 312er regelmĂ€ĂŸig zwischen dem S-Bahnhof #Nikolassee und dem Strandbad #Wannsee. Badespaß und Strandidyll im Strandbad Wannsee kann von montags bis freitags von 9 bis 20 Uhr und am Wochenende von 8 bis 21 Uhr genossen werden. Der Bus ist bis zum Ferienende am 2. August im Einsatz. Die auch als „Badelinie“ bekannte Buslinie bringt die FahrgĂ€ste seit 2008 immer in den Sommerferien zum Erholen und Erfrischen an den Wannsee. Die Linie verkehrt wie folgt: Buslinie 312 S Nikolassee > Strandbad Wannsee > S Nikolassee Montag bis Freitag circa 9 bis 20 Uhr alle 10 Minuten Samstag circa 8 bis circa 21 Uhr alle 10 Minuten Sonntag circa 8 bis circa 10 Uhr alle 20 Minuten und weiter bis 21 Uhr alle 10 Minuten Außerdem möchten wir die Autofahrer bitten, nicht auf der Zufahrtsstraße zum Strandbad und in der Wendeschleife am Strandpark zu parken, da wir sonst den Busbetrieb nicht aufrecht erhalten können.

You may also like

Straßenbahn: Gleisbauarbeiten auf der Friedrich-Engels-Straße – Sperrung der M1 notwendig

http://www.bvg.de/index.php/de/103842/name/Pressemitteilungen/article/1232645.html

Vom 22. Juni, Betriebsbeginn, bis voraussichtlich 02. September 2013, Betriebsbeginn, erfolgen #Gleisbauarbeiten im 2. Bauabschnitt von Am Iderfenngraben bis Nordendstraße auf der Friedrich-Engels-Straße. Daher wird der #Straßenbahnverkehr der Linie #M1 in diesem Bereich unterbrochen und ein #Ersatzverkehr eingerichtet. Die #Straßenbahn fĂ€hrt auf der Friedrich-Engels-Straße im ĂŒberwiegenden Teil der Strecke eingleisig. Im Zuge des Umbaus der Friedrich-Engels-Straße wird ein Teil der Straßenbahntrasse zweigleisig ausgebaut. Es werden insgesamt 1.200 Meter so genanntes „Neues Berliner Straßengleis“ (NBS-Gleis) mit Asphalteindeckung und 80 Meter NBS-Gleis mit Fertigrasen verlegt sowie eine einfache Weiche eingebaut. DarĂŒber hinaus werden die vorhandenen drei Haltestellen (Platanenstraße, Uhlandstraße, Nordendstraße) neu organisiert. Die Haltestellen Platanenstraße und Uhlandstraße werden zu der neuen Haltestelle Eichenstraße zusammengefasst und als barrierefreie Gehweghaltestelle (Haltestellenkaps) umgebaut. Die vorhandene Haltestelle Nordendstraße bleibt am vorhandenen Standort. Die betroffene Linie fĂ€hrt wie folgt: M1 Mitte, Am Kupfergraben <> Niederschönhausen, Schillerstr. [alle Fahrten] Es fahren fĂŒr Sie Busse im Ersatzverkehr: M1 Rosenthal Nord <> Pastor-Niemöller-Platz WĂ€hrend der 10wöchigen Gleisbauarbeiten wird die Friedrich-Engels-Straße im Baubereich fĂŒr den Individualverkehr und ÖPNV voll gesperrt, es ist kein Durchgangsverkehr möglich. Entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert. FĂŒr Anlieger sowie Versorgungs- und Rettungsfahrzeuge steht eine Notfahrspur zur VerfĂŒgung. DarĂŒber wurden die Anlieger bereits in einer Informationsveranstaltung des Bezirksamtes Pankow am 29. Mai 2013 informiert. Die Ersatzbusse Richtung Rosenthal Nord fahren in der Waldstraße (hinter Hermann-Hesse-Straße) ab.

You may also like

S-Bahn: Wettbewerb um S-Bahn zieht sich hin, aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/nahverkehr-wettbewerb-um-s-bahn-zieht-sich-hin,10809148,23484798.html Berlin – Ein neuer S-Bahn-Betreiber soll es besser machen. Doch der Zeitplan fĂŒr die Ausschreibung des Verkehrs auf dem Ring und im SĂŒdosten Berlins gerĂ€t immer mehr ins Wanken. Jetzt gibt es auch noch Streit unter potenziellen Bewerbern. Mit Hilfe einer Ausschreibung soll ein Unternehmen gesucht werden, das auf dem Ring und im SĂŒdosten Berlins einen besseren S-Bahn-Service bietet. Doch das Verfahren zieht sich hin. Die Frist zur Abgabe der TeilnahmeantrĂ€ge wurde zum dritten Mal verlĂ€ngert – diesmal um drei Wochen bis zum 15. Juli. Außerdem gibt es nach Informationen der Berliner Zeitung Streit unter den potenziellen Bewerbern. Weil sich das VerhĂ€ltnis zwischen der Deutschen Bahn (DB) und der Bahnindustrie rapide verschlechtert hat, könnte es anders als beabsichtigt doch …

You may also like

Bahnverkehr + Fahrplan: Hochwassernotfahrplan der Deutschen Bahn Galgenhumor im Zug nach Frankfurt, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/hochwassernotfahrplan-der-deutschen-bahn-galgenhumor-im-zug-nach-frankfurt-/8387606.html Nach der Flut hat die Deutsche Bahn einen Hochwassernotfallplan eingerichtet, der ab sofort gĂŒltig ist. Allerdings können sich die Passagiere, die dieses Angebot in Anspruch nehmen, auf einige neue Erlebnisse gefasst machen. Ab heute soll der Hochwassernotfahrplan der Deutschen Bahn gelten. Man soll sich im Internet informieren. Am Donnerstag Abend gibt es widersprĂŒchliche Angaben im Internet zur Abfahrt des Sprinters nach Frankfurt. Er fĂ€hrt 6.08 Uhr nach Plan, alle ZĂŒge danach angeblich eine Stunde frĂŒher. Was nun stimmt, kann der freundliche Herr an der Hotline auch nicht erklĂ€ren. Zwischen 0.00 Uhr und 4.00 Uhr einfach mal ins Internet schauen! Also entscheiden wir uns fĂŒr die frĂŒhe Abfahrt, rufen um 4 Uhr noch mal bei der Hotline an und erfahren, dass wir um 5.03 Uhr abfahren. Am Hauptbahnhof suchen wir den Zug vergeblich, finden ihn dann auf 4.57 Uhr auf Gleis 8. Es wird 5 Uhr, es wird 5.15 Uhr. Dann kommt die erste Durchsage, dass der Zug …

You may also like

VBB sucht aufmerksame FahrgÀste in Busse und Bahnen

http://www.lok-report.de/ Der #Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg sucht engagierte FahrgĂ€ste, die auf ihrem tĂ€glichen Weg bewusst auf QualitĂ€t und Zufriedenheit im Öffentlichen Personennahverkehr (#ÖPNV) achten. Ehrenamtlicher #QualitĂ€tsScout kann jeder werden, der mindestens 18 Jahre alt ist und regelmĂ€ĂŸig mit Bussen und Bahnen in Berlin und Brandenburg unterwegs ist. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2013. QualitĂ€tsScouts halten bei ihren alltĂ€glichen Fahrten im #Bus und in der Bahn auf dem Weg zur Schule, zur Arbeit oder in der Freizeit die Augen offen. Sie beobachten zum Beispiel, ob die Fahrzeuge pĂŒnktlich und sauber sind, ob #FahrplĂ€ne an den Haltstellen aushĂ€ngen oder ob die AnschlĂŒsse funktionieren. Idealerweise steigen sie auf ihrem Weg mindestens einmal um und nutzen dabei unterschiedliche Verkehrsmittel. Dies ist jedoch keine Grundvoraussetzung fĂŒr die Aufnahme. Die QualitĂ€tsScouts informieren die VBB GmbH sowohl ĂŒber positive als auch negative Beobachtungen und Erfahrungen auf Ihrem Weg. Diese werden schnellstmöglich ausgewertet und bilden so eine Grundlage fĂŒr die regelmĂ€ĂŸigen QualitĂ€tsgesprĂ€che, die der VBB mit den Verkehrsunternehmen im Verbund fĂŒhrt. Seit 2005 sind rund 350 ehrenamtliche QualitĂ€tsScouts in Berlin und Brandenburg unterwegs. Seit Beginn des Projekts konnten schon viele Verbesserungen erreicht werden, aber es gibt nichts, das nicht noch besser werden könnte! Die Bewerbungsfrist fĂŒr die Aufnahme neuer VBB-QualitĂ€tsScouts endet in diesem Jahr am 15. Juli 2013 (Pressemeldung VBB, 21.06.12).

You may also like

U-Bahn: Tunneltaufe und symbolischer Startschuss

http://www.lok-report.de/ Versehen mit einem krĂ€ftigen „GlĂŒck auf“ von der Tunnelpatin und begleitet von den guten WĂŒnschen der zahlreichen Teilnehmer, hat am 20.06.13 im Startschacht am #Marx-Engels-Forum der symbolische Start fĂŒr den #LĂŒckenschluss der #U5 zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor stattgefunden. Gemeinsam mit dem Regierenden BĂŒrgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat die Vorsitzende des Vorstands der #BVG und Vorstand Betrieb, Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, symbolisch die #Tunnelvortriebsmaschine „#BĂ€rlinde“ auf ihre 1,6 Kilometer lange Reise Richtung Brandenburger Tor geschickt. An dem Festakt in der 17 Meter tiefen Startgrube nahmen außerdem Michael MĂŒller, Senator fĂŒr Stadtentwicklung und Verkehr von Berlin, Stefan Roth, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der bauausfĂŒhrenden Bilfinger Construction GmbH, Martin Herrenknecht, der Vorstands-vorsitzende des gleichnamigen Tunnelmaschinenherstellers sowie der Projektleiter der U5, Jörg Seegers, teil. Zuvor hatte die Tunnelpatin Charlotte Hopf den ersten Tunnel, der ab Montag kommender Woche aufgefahren wird, auf den Namen „Charlotte“ getauft. Sie zerschlug dabei an der Wand eine Sektflasche und bekam, ganz nach bergmĂ€nnischer Tradition, von den Bauleuten die traditionelle Grubenlampe und einen „Rechte-Pflichtenkatalog fĂŒr ihren „Job“ als Tunnelpatin ĂŒberreicht. Als Dombaumeisterin des Berliner Doms und eine der wenigen Frauen bundesweit in diesem Beruf ist Charlotte Hopf fĂŒr diese TĂ€tigkeit berufen wie kaum eine andere, zumal der Berliner Dom direkter Anlieger der Tunnelstrecke ist. Die Tunnelpatin ist die irdische Stellvertreterin der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute und Mineure. Zu ihren Aufgaben gehört es, die Baustelle regelmĂ€ĂŸig zu besuchen, dabei die Bauleute mit Kaffee und Kuchen zu versorgen und durch ihre PrĂ€senz dem Bau und seinen Beteiligten GlĂŒck zu bringen. Die BVG ĂŒbertrug die Veranstaltung auf dem BaugelĂ€nde als Public Viewing in die benachbarte Nikolaikirche, was dank der UnterstĂŒtzung der Stiftung Stadtmuseum Berlin möglich wurde. Die ĂŒber 70 Meter lange Tunnelvortriebsmaschine wird sich ab der kommenden Woche vom Startschacht am Marx-Engels-Forum unter dem Schlossplatz und der Prachtstraße Unter den Linden Richtung Brandenburger Tor vorarbeiten. Bei der anspruchsvollen StreckenfĂŒhrung mĂŒssen Spree und Spreekanal gequert werden, entlang der Neubaustrecke entstehen außerdem mit Berliner Rathaus, Museumsinsel und Unter den Linden drei neue Bahnhöfe. Bis zum Jahresende 2014 sollen die Tunnelarbeiten abgeschlossen sein. Ab 2019 soll die U5 dann die großen, östlichen Wohngebiete der Stadt besser und schneller an das Regierungsviertel, die historische Mitte und den Hauptbahnhof anbinden. Insgesamt 150.000 FahrgĂ€ste werden dann auf dem neuen Abschnitt erwartet (Pressemeldung BVG, Foros BVG/Bodo Schulz, www.bodoschulz.de, 21.06.12).

You may also like

Bus: ErgÀnzung zu "be Berlin", heute mit kleinem Logo

ErgĂ€nzend das Foto vom #Bus 2172 mit kleinem „be Berlin“, Wilhelmsruh, Juni 2013

You may also like

Bus: ErgĂ€nzung zu „be Berlin“, heute mit kleinem Logo

ErgĂ€nzend das Foto vom #Bus 2172 mit kleinem „be Berlin“, Wilhelmsruh, Juni 2013

You may also like