Straßenbahn: Eine Gefahr für die Sicherheit? Neue Probleme beim Tramprojekt Ostkreuz Der wichtigste Bahnhof im Osten Berlins soll an das Straßenbahnnetz angeschlossen werden. aus Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/eine-gefahr-fuer-die-sicherheit-neue-probleme-beim-tramprojekt-ostkreuz-li.217665

Eigentlich sollten schon seit Jahren #Straßenbahnen zum Bahnhof #Ostkreuz fahren. Doch die wichtigste Station im Osten Berlins, in der mittlerweile auch #Regional- und #Fernzüge halten, ist weiterhin ohne #Tram-Anschluss. Noch immer läuft das #Genehmigungsverfahren, das bereits neu aufgerollt werden musste. Nun wurde bekannt, dass ein weiteres Problem aufgetaucht ist. Nach Informationen der Berliner Zeitung hat die #Feuerwehr Bedenken, dass die geplante #Fahrleitung in den schmalen Straßen bei Einsätzen hinderlich sein könnte. Der zweite #Rettungsweg, über den jedes Gebäude verfügen muss, könnte versperrt sein. Inzwischen nennt der Senat keinen Zeitpunkt mehr, wann die #Straßenbahnstrecke gebaut und fertiggestellt werden könnte.

So viel steht fest: Im Berliner #Nahverkehr spielt das Ostkreuz eine bedeutende Rolle. Pro Tag nutzen im Schnitt etwa 200.000 Ein-, Aus- und Umsteiger die Verkehrsdrehscheibe im Osten von Friedrichshain, die sich am Rande eines dicht bebauten Wohn- und Kneipenviertels erstreckt.

Gemessen an der Zahl der täglichen #Zughalte gilt das Ostkreuz sogar als der wichtigste Bahnhof Deutschlands. Acht #S-Bahn-Linien steuern die Station an, außerdem neun #Regionalverkehrslinien. Eine davon ist der Flughafenexpress #FEX, mit dem man laut Fahrplan in 15 Minuten am BER ist. Damit nicht genug: Auch einige #Fernzüge, zum Beispiel nach #Warschau und #Norddeich, legen Stopps am Ostkreuz ein.

Mehr als hundert #Parkplätze fallen weg
Fachleute sind sich einig: Dieser Bahnhof braucht eine bessere #Anbindung an den #Stadtverkehr. Bis heute fährt die Straßenbahn allerdings am Ostkreuz …

%d Bloggern gefällt das: