Bahnindustrie + U-Bahn: Dahinter steckt ein Milliarden-Deal Wo die BVG 1500 neue Wagen für die Berliner U-Bahn bauen lässt aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/dahinter-steckt-ein-milliarden-deal-wo-die-bvg-1500-neue-wagen-fuer-die-berliner-u-bahn-bauen-laesst/28296878.html

Sie wird viele Jahrzehnte das Stadtbild prägen: die neue Berliner #U-Bahn. Jetzt sind die ersten Wagen fertig, schon gelb lackiert, aber noch ohne Sitze, Räder und sonstige Innereien. Am Montagnachmittag zeigte #Stadler-Chef Jure #Mikolcic #Verkehrssenatorin Bettina #Jarasch (Grüne) und #BVG-Vorstand Rolf #Erfurt im Pankower Werk des Unternehmens, was in den letzten Monaten entstanden ist. Eingeladen hatte Stadler zum „#Probestehen“, nicht Probesitzen.

Nach den Schwierigkeiten, die mit diesem Auftrag verbunden waren, ist es verständlich, dass auch ein #Wagenkasten im #Rohbau groß gefeiert wird. Die Berliner U-Bahn wird in Berlin gebaut, das hatte die Ausschreibung des Milliardenauftrags im Jahr 2019 ergeben. Dies hatte dem unterlegenen Konkurrenten #Alstom nicht gepasst, der französische Konzern klagte gegen die Vergabe durch alle möglichen Instanzen.

Erst im März 2020 hatte das Kammergericht endgültig entschieden: Die BVG darf die maximal 1500 Wagen bei Stadler kaufen. Eigentlich sollten die ersten Wagen 2021 geliefert werden, so sah es der Plan vor, bevor Alstom seine Juristen losschickte. Die Verzögerung von einem Jahr kann nicht wieder aufgeholt werden.

Sicher ist, dass 1018 Wagen für zwei Milliarden Euro kommen, 756 für das Großprofil (Linien 5 bis 9), 262 für das Kleinprofil (Linien 1 bis 4)…

%d Bloggern gefällt das: