S-Bahn: Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland, S-Bahn 2006 im 2-Minutentakt zum Olympiastadion, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

...vorher muss jedoch noch gebaut werden

Damit pünktlich zum Beginn der #Fußball-Weltmeisterschaft die #S-Bahnzüge im #Sonderverkehr im #Zwei-Minutentakt zum und vom #Olympiastadion fahren können, baut die Deutsche Bahn mit Hochdruck auf der westlichen Stadtbahn vom Bahnhof #Charlottenburg bis zu den Abzweigen Richtung #Wannsee und #Spandau – und so klemmt es hin und wieder beim An- und Abfahren zu den Spielen von Hertha BSC.

Christian #MorgenrothBaubetriebsmanager der S-Bahn Berlin, erläutert
die Zusammenhänge: „Zur Zeit können wir nur maximal alle fünf Minuten einen S-Bahnzug in Richtung Stadtbahn abfahren lassen – baubedingt. Derzeit bauen die Firmen im Auftrag von DB #ProjektBau die nördliche Trasse von Charlottenburg bis #Westkreuz neu auf und wir müssen den S-Bahnbetrieb auf die südliche Achse beschränken.

Dadurch steht ab Westkreuz in Richtung Wannsee und in Richtung Spandau nur jeweils ein #Gleis zur Verfügung. Auf diesem Gleis wird der #Gesamtverkehr mit Hin- und Rückfahrt abgewickelt.

Dazu kommt, dass sich diese beiden Gleise hinter dem Bahnhof Westkreuz auch noch #niveaugleich kreuzen – also ohne Brücke. Das bedeutet, dass an diesem #Nadelöhr immer nur eine Fahrt stattfinden kann. Somit wird die #Betriebsführung erschwert. Vor allem bei Verspätungen gerät dieses sensible System ganz schnell durcheinander.“…

%d Bloggern gefällt das: