Fernbus: Verkehrsverwaltung bestätigt Berliner ZOB nicht vor Ende 2022 fertig, aus rbb24.de

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2021/12/zob-busbahnhof-berlin-verzoegerung-verkehrsverwaltung.html

Die #Bauarbeiten am Zentralen #Omnibusbahnhof in Berlin werden nicht vor Ende 2022 abgeschlossen. Das hat die #Verkehrsverwaltung dem rbb bestätigt. Und auch bei den zuletzt veranschlagten Kosten von knapp 40 Millionen Euro wird es nicht bleiben.

„Fernbus: Verkehrsverwaltung bestätigt Berliner ZOB nicht vor Ende 2022 fertig, aus rbb24.de“ weiterlesen

Bahnhöfe: Mehr Service im Berliner Norden: Gesundbrunnen erhält DB Reisezentrum und S-Bahn-Kundenzentrum Beratungs- und Verkaufsspektrum umfasst alle Fernverkehrs- und VBB-Angebote

http://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/9200150/bbmv20150415.html?start=0&c2212428=2207508&itemsPerPage=20&x=1 (Berlin, 15. April 2015) Im Zusammenhang mit der Fertigstellung des neuen #Empfangsgebäudes am Bahnhof #Gesundbrunnen gibt es weitere Verbesserungen für Bahn- und Busfahrgäste. Ein neues kombiniertes DB #Reisezentrum und #S-Bahn-Kundenzentrum bietet seit Anfang April zentral für den Berliner Norden umfassende Verkaufs- und Beratungsleistungen für Fahrgäste des DB #Fernverkehrs und des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (#VBB). Am wichtigen Kreuzungspunkt zwischen Ringbahn, Nord-Süd-Bahn, U-Bahn und Bus rechnen die Verkehrsunternehmen mit einer hohen Nachfrage. Umsteiger profitieren von kurzen Wegen – das 85 Quadratmeter große Reisezentrum mit seinen vier Schaltern (einer davon barrierefrei) liegt unmittelbar am überdachten Querbahnsteig. Joachim Kießling, Leiter DB Vertrieb in der Region Ost, erklärt „Der Bahnhof Gesundbrunnen gewinnt für ICE- und IC-Fahrgäste eine immer größere Bedeutung. Er ist einer der großen Fernbahnhöfe der Stadt. Mit dem neuen DB Reisezentrum tragen wir dieser Entwicklung Rechnung.“ Die Schalter des DB Reisezentrum sind montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr geöffnet. Entsprechend der erwarteten Nachfrage sind die Schalter des S-Bahn-Kundenzentrum montags bis freitags sogar von 6 bis 21 Uhr und am Wochenende durchgehend von 9 bis 18.30 Uhr geöffnet. Peter Buchner, Vorsitzender der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin, freut sich über den erreichten Meilenstein: „Vom S-Bahn-Kundenzentrum im Bahnhof Gesundbrunnen profitieren Kunden aller Verkehrsmittel im VBB. Ob Ausflugsticket für die Regionalbahn, den Einzelfahrschein für die U-Bahn-Fahrt oder der Abschluss eines VBB-Abo – wir sind Ansprechpartner für alle Verkehrsdienstleistungen in Berlin und Brandenburg“. Auch die Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg, Susanne Henckel, freut sich über die kompetente Beratung bei Verbindungen und Fragen rund um den Verbundtarif, mit dem alle Verkehrsmittel in Berlin und Brandenburg genutzt werden können: „Je einfacher wir den Zugang zum Nahverkehr gestalten, desto mehr Menschen werden wir dauerhaft für Bahn und Bus gewinnen können. Neben dem Informationsangebot im Internet und einem umfassenden Netz von Fahrausweisautomaten ist die persönliche Beratung der Fahrgäste eine ganz wichtige Säule. Deshalb finanzieren die Länder Berlin und Brandenburg neben den zwei S-Bahn-Schaltern einen weiteren dritten Schalter für den Nahverkehr.“ Herausgeber: DB Mobility Logistics AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Bahnhöfe: Empfangsgebäude Gesundbrunnen auf der Zielgeraden

http://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/8266662/bbmv20141010.html?start=0&c2212428=2207508&itemsPerPage=20&x=1 ( Berlin, 10. Oktober 2014) Der Bau des neuen #Empfangsgebäudes auf dem Hanne-#Sobek-Platz in #Gesundbrunnen ist auf der Zielgeraden. Ein 7.000 Quadratmeter großes Dach überspannt jetzt den #Querbahnsteig und zwei gläserne Baukörper, in denen Reisende bald alles Bahnhofstypische, wie #Fahrscheinverkauf, Informationen, Bäcker, Buchhandlung oder öffentliches WC, vorfinden werden.

Friedemann Keßler, Leiter Regionalbereich Ost, DB Station&Service AG: „Lange vermisst, werden wir hier im nächsten Frühjahr ein nicht nur für Bahnreisende nützliches als auch ästhetisch schönes Gebäude eröffnen. Das neue Eingangstor des Stadtbezirks Wedding verstehe ich auch als Teil der Reisekette.“ Vorher sind jedoch die 11 Mieter gefragt, die insgesamt 2.200 Quadratmeter Ladenfläche ausbauen werden. Der Architektur des Gebäudes folgend, setzen die Mieter auf einen modernen und hochwertigen Ladenbau mit Wohlfühlklima. Dazu gehören auch ansprechende Farben und viel Licht. Aus der Stadt blickt man durch die beiden gläsernen Gebäudeteile auf Elektronische Fahrtzielanzeiger und auf den etwa 2.500 Quadratmeter großen Querbahnsteig. Über diesen können Reisende witterungsgeschützt zwischen den Fern-, Regional- und S-Bahnsteigen wechseln. Die Dachfläche, die bis an die oberen Bahnsteigzugänge heranreicht, wird als „fünfte Fassade“ von allen haustechnischen Ein- oder Aufbauten freigehalten. Die überstehenden Dachränder verschatten und schützen vor sommerlicher Wärme. Kreisrunde Dachöffnungen lassen viel Tageslicht auf die Verkehrsflächen. Am Bahnhof Gesundbrunnen steigen jeden Tag mehr als 100.000 Menschen um-, ein- und aus. Mit täglich 30 Zügen im Fernverkehr, 90 im Regionalverkehr und rund 1.000 S-Bahnen sowie Übergängen zur U-Bahn und zum Bus, gehört Berlin Gesundbrunnen zu den wichtigen Verkehrsknoten der Hauptstadt. Er ist nicht zuletzt wesentlicher Bestandteil des sogenannten Pilzkonzeptes für die Fern- und Regionalverkehrsplanung. Der Bau des Empfangsgebäudes stand nach der Inbetriebnahme des neuen Bahnhofs Gesundbrunnen im Jahre 2006 immer wieder auf der Tagesordnung. Über 20 Konzepte wurden geprüft. Die Pläne scheiterten häufig an der Wirtschaftlichkeit. Nun wird auf dem Brückenbauwerk über den Gleisen ein modernes Empfangsgebäude im Stile eines Terminalgebäudes errichtet. Herausgeber: Deutsche Bahn AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Bahnhöfe: Am Bahnhof Zoo beginnt Bauvorbereitung Umbau des Gebäudes und seines Umfelds soll Ende 2017 fertig sein, aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article130375568/Am-Bahnhof-Zoo-beginnt-Bauvorbereitung.html

Für den #Bahnhof #Zoo gibt es seit Langem #Umbaupläne. Bauvorbereitende Arbeiten haben nach Auskunft der Bahn inzwischen begonnen. Ende 2017 soll der Umbau fertig sein, sagte Gisbert Gahler, Sprecher der DB Mobility Logistics AG. Auch die Haustechnik inklusive der Brandschutzanlagen werde erneuert. Die DB Station & Service AG hat für den Bahnhof Zoo einen Masterplan erstellt und beabsichtigt im Rahmen eines ersten Bauabschnittes Teile des #Empfangsgebäudes baulich zu verändern. Für diesen Bauabschnitt befinden sich die Planungen im Entwurfsstadium. Geplant ist auch, die „Terrassen am Zoo“ zu reaktivieren. Außerdem soll ein Teil der Erdgeschossflächen modernisiert werden. Dabei werden die Verkehrswege für die Kunden erweitert und verbessert, auch werden neue Gewerbeflächen geschaffen. Die Planungen sollen dieses Jahr den Genehmigungsbehörden, dem Land Berlin und dem Eisenbahnbundesamt, vorgelegt werden. Das Restaurant Zooterrassen im ersten Obergeschoss, ehemals IC-Restaurant, wird nach historischem Vorbild wieder mit einer …