Bus: Ausgedünnte Fahrpläne wegen fehlenden Personals: Berliner Verkehrsbetriebe suchen Busfahrer im Ausland, aus Der Tagesspiegel

10.11.2022

https://www.tagesspiegel.de/berlin/ausgedunnte-fahrplane-wegen-fehlendem-personal-berliner-verkehrsbetriebe-suchen-busfahrer-im-ausland-8859343.html

Auf Dutzenden Berliner Buslinien musste die BVG wegen fehlender #Fahrer die #Takte #ausdünnen. Auf #Mitarbeitersuche blicken die Verkehrsbetriebe jetzt ins Ausland.

Fehlendes Personal entwickelt sich für den Busbetrieb bei den Berliner Verkehrsbetrieben (#BVG) zu einem immer größeren Problem. Weil sich die Suche nach Fahrerinnen und Fahrern zunehmend schwierig gestaltet, wirbt die BVG bald sogar im #Ausland um neue #Busfahrer. Das teilte Verkehrssenatorin Bettina Jarasch (Grüne) im Mobilitätsausschuss des Abgeordnetenhauses mit.

Ab 2023 werde das Unternehmen jenseits der Grenze nach Mitarbeitern suchen müssen. „Wenn wir in Drittstaaten suchen, dann zeigt das, wie groß die Probleme sind“, sagte Jarasch. Die Situation sei „misslich“. Das Unternehmen sei von einem hohen #Krankenstand betroffen. Zugleich mache sich der #Fachkräftemangel in der gesamten Branche bemerkbar.

Bereits Anfang Juli erklärte die BVG, perspektivisch einhundert zusätzliche Fahrer zu benötigen, um den #Regelbetrieb trotz dichteren Verkehrs auf den Straßen aufrechtzuerhalten. Das Unternehmen begründete den #Personalbedarf damit, dass bei langsamerem Tempo auf der Straße mehr Fahrer nötig seien, um die gleiche Zahl an Fahrten anbieten zu können. Schon damals hieß es aus dem Unternehmen jedoch, dass die BVG ein veritables #Personalproblem habe.

Dutzende Buslinien fahren nur in reduziertem Takt

Das bekommen seit August auch alle Fahrgäste zu spüren. Auf 32 Buslinien sind…

%d Bloggern gefällt das: