Fahrdienst: Neuer BVG-Rufbus: 3000 Registrierungen im ersten Monat, aus Berliner Morgenpost

25.10.2022

https://www.morgenpost.de/berlin/article236744827/Neuer-BVG-Rufbus-3000-Registrierungen-im-ersten-Monat.html

Berlin. Um die Anbindung an den öffentlichen #Nahverkehr im Osten Berlins zu verbessern, sind dort seit Mitte September zehn #Rufbusse der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) unterwegs. Per #App oder #Telefon ist das neue Angebot unter dem Namen „BVG #Muva“ buchbar, zu dem auch der sogenannte #Aufzugersatz zählt. Dahinter stecken zehn weitere Rufbusse, die unter anderem entlang der U-Bahn-Linie #U8 im Fall fehlender oder defekter Aufzüge einspringen und sich an Fahrgäste mit #Mobilitätseinschränkungen richten. Die BVG spricht für die neuen Services von einem erfolgreichen Start. Im ersten Monat, bilanziert Sprecher Jannes Schwentu, hätten sich rund 3000 Personen für „BVG Muva“ #registriert.

Dabei treffen die Rufbusse im Osten Berlins bislang auf ein größeres Interesse als der Aufzugersatz. „Bei den Fahrtanlässen überwiegen bisher die #flexiblen Fahrten, insbesondere die Fahrten zum oder vom Bahnhof“, teilt der Sprecher auf Morgenpost-Anfrage mit. Diese „flexiblen Fahrten“ sind in einem 62 Quadratkilometer großen #Bediengebiet möglich, in das Teile von Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick sowie die Umsteigebahnhöfe #Frankfurter Allee und #Ostkreuz in Friedrichshain fallen.

Neue #Werbekampagne soll Rufbusse der BVG bekannter machen

Rund 4000 virtuelle Haltestellen gibt es in dem Areal, je nach Art der Fahrt fallen unterschiedliche Kosten an. Bei einer Fahrt zum Bahnhof sind es …

%d Bloggern gefällt das: