Straßenbahn: Provisorium adé, Die Arbeiten auf der Berliner Straße haben bald ein Ende. , aus BVG

20.10.2022

Die Arbeiten auf der #Berliner Straße haben bald ein Ende. Im Februar 2022 startete die BVG mit der #Sanierung der #U-Bahn-Gleisrampe zwischen den Bahnhöfen #Schönhauser Allee und #Vinetastraße. Um Platz für die Arbeiten zu schaffen, musste die #Straßenbahn auf ein provisorisches Gleis im #Straßenbereich ausweichen.

Nun sind die Arbeiten an der #Rampe planmäßig abgeschlossen. Und damit hat auch die provisorische Trasse für die Straßenbahn in diesem Bereich ausgedient. Für den #Rückbau der Anbindung des Gleises zwischen #Westerlandstraße und #Thulestraße muss der #Straßenbahnverkehr noch einmal für zwei Wochen unterbrochen werden. Im Anschluss erfolgt auch der Rückbau der auf der Straße montierten Gleise, während die Straßenbahn schon wieder auf Ihrem gewohnten Weg unterwegs ist.

Von Montag, dem 24. Oktober, bis Sonntag, dem 6. November 2022, ist der Straßenbahnbetrieb in diesem Bereich eingestellt. Betroffen sind die Straßenbahnlinien M1 und 50. Für Fahrgäste steht ein barrierefreier Ersatzverkehr mit Bussen bereit. Die Busse fahren für die Linie M1 tagsüber zwischen U-Bahnhof Eberswalder Straße und Pankow Kirche. In der Nacht ist der Ersatzverkehr zwischen Am Kupfergraben und Schillerstraße unterwegs. Für die Linie 50 fahren die Busse zwischen Pankow Kirche und Björnsonstraße.

Zusätzlich nutzt die BVG die Sperrung, um eine Weiche und einen #Gleisbogen in Richtung #Bornholmer Straße auszutauschen. Deshalb kommt es auf der Berliner Straße, zwischen Esplanade und Bornholmer Straße, zu Einschränkungen im #Individualverkehr.

Ab Mitte November werden noch letzte Arbeiten am sogenannten Deckenschluss – das ist der Bereich zwischen den Schienen – im Abschnitt Berliner Straße und Breite Straße erledigt. Die Straßenbahn kann dabei ohne Einschränkungen fahren. Hier kommt es aber noch einmal zu Einschränkungen im Individualverkehr.

—–

Mit freundlichen Grüßen

BVG-Pressestelle

Tel. +49 30 256-27901

www.bvg.de/presse

pressestelle@bvg.de

%d Bloggern gefällt das: