Bus: Mit leichten Einschränkungen: Auch nach den Ferien zuverlässig unterwegs, aus BVG

Berlin kann sich auf die BVG verlassen. Während die Menschen in der Stadt den Sommer genießen, ist die BVG bereits in den Vorbereitungen für die Nach-Ferienzeit. Und dabei sind leider #Anpassungen beim Bus-Angebot notwendig, denn die aktuelle Pandemieentwicklung macht auch vor den Verkehrsbetrieben nicht halt – in Kombination mit einer angespannten #Arbeitsmarktlage führt dies leider dazu, dass die BVG das Angebot im #Busbereich nach den Ferien leicht anpassen muss. Die BVG bedauert dies.

Fest steht: Alle Linien und Haltestellen werden weiter bedient. Auch der Schüler*innenverkehr wird natürlich nicht eingeschränkt. Anpassungen gibt es auf Linien mit dichten Takten oder dort, wo es #Parallelverkehre gibt.

Noch gilt der #Ferienfahrplan. Der angepasste Fahrplan gilt dann ab Montag, den 22. August. Die Anpassung beträgt rund 3 Prozent der wöchentlichen #Gesamtleistung im #Busbereich. Im Umkehrschluss heißt das: 97 Prozent der Busfahrten finden unverändert statt. Und auch #Straßen- und #U-Bahnen fahren wie gewohnt. Die Einschränkungen sind damit insgesamt geringer als Anfang dieses Jahres, als die Pandemie bereits dazu führte, dass das volle Angebot nicht ganz aufrechterhalten werden konnte. Der Rahmen für diese Maßnahmen ist mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz abgestimmt.

„Wir bedauern es sehr, dass diese Maßnahmen nun notwendig sind“, sagt Dr. Rolf Erfurt, Vorstand Betrieb der BVG. „Ich bitte alle Fahrgäste um Verständnis. Die wichtigste Botschaft aber lautet: In allen Phasen der Corona-Pandemie, auch in angespannten Situationen wie jetzt, sind unsere BVGer*innen für sie im Einsatz und halten unsere Stadt verlässlich #mobil. Und da Planbarkeit und ein stabiles Angebot für unsere Fahrgäste besonders wichtig sind, haben wir uns für diese notwendige Anpassung entschieden.“

#Taktanpassungen wird es selbstverständlich vor allem dort geben, wo mehrere Linien (z.B. ein Expressbus und eine normale Linie) abschnittsweise parallel fahren und daher ein solider Takt erhalten bleibt. Alle Abschnitte und Haltestellen im Berliner Busnetz werden weiterhin angefahren. Der Schüler*innenverkehr ist nicht betroffen. Alle Details gibt die BVG rechtzeitig, voraussichtlich rund eine Woche vor Ferienende, bekannt.

Neben den Belastungen durch die Corona-Ausfälle bemerken, wie viele andere Verkehrs- und #Logistikunternehmen und weitere ganze Branchen, seit einigen Wochen auch die Berliner Verkehrsbetriebe die angespannte Marktlage für Arbeitgeber. Die BVG hat ihre Anstrengungen im Recruiting daher weiter intensiviert. Für Bewerber*innen heißt das im Umkehrschluss: Die Chance auf einen sicheren Job, z.B. im Fahrdienst, mit vielfältigen Benefits stehen bei Deutschlands größtem Nahverkehrsunternehmen aktuell sehr gut. Alle Details für Interessent*innen unter www.BVG.de/Karriere.

—–

Mit freundlichen Grüßen

BVG-Pressestelle

Tel. +49 30 256-27901

www.bvg.de/presse

pressestelle@bvg.de

%d Bloggern gefällt das: