Straßenbahn + Bus: Plexigalshaltestellen, aus Senat

Frage 1:
Gibt es konkrete Überlegungen bzw. Umsetzungen der BVG, #Haltestellen mit #Plexiglas auszustatten?
Antwort zu 1:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Derzeit testen wir an einzelnen Standorten, ob Plexiglas eine adäquate Alternative ist.“

Frage 2:
Wurden schon Haltestellen mit Plexiglas ausgestattet, wenn ja welche und seit wann?
Antwort zu 2:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Es wurden bereits einzelne Standorte mit Plexiglas ausgestattet. Unter anderem ist
seit September 2021 am #Kressenweg in #Mahlsdorf eine Wartehalle mit diesem Material ausgestattet.“
Frage 3:
Unter welchen Kriterien wurden die Bushaltestellen ausgesucht?
Antwort zu 3:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Ein Kriterium ist die Beobachtung von erhöhtem #Vandalismus / #Glasbruch.“
Frage 4:
Steht die BVG hierzu im Austausch mit anderen Behörden bzw. den Bezirken?
Antwort zu 4:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Der Austausch findet mit den jeweiligen #Polizeibehörden statt. Die #Polizei zeigt ein
verstärktes Interesse am Einsatz dieses Materials, um Glasbruch vorzubeugen.“
Frage 5:
Kann die BVG die bisherigen Erfahrungen von dem Projekt veröffentlichen?
Antwort zu 5:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Da die Erprobung noch andauert, können noch keine Erfahrungen oder Auswertungen zur Verfügung gestellt werden.“
3
Frage 6:
Welche Argumente sprechen für eine Umrüstung bzw. den Neubau von Plexiglashaltestellen und
welche dagegen?
Antwort zu 6:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Der Vorteil von Plexiglas liegt in der hohen #Widerstandfähigkeit gegen Zerstörung.
Ein Nachteil sind zum einen die höheren Kosten, zum anderen weist Plexiglas bei
einer Zerstörung nicht die optimalen Eigenschaften von #Sicherheitsglas auf (z.B. zersplittert in unzählige, kleine Scheibenstücke).“
Frage 7:
Wie hoch schätzt die BVG die Kosten zur Umsetzung solch einer Maßnahme für alle Haltestellen?
Antwort zu 7:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Es sind mit Kosten von schätzungsweise 2,5 Mio. bis 3,0 Mio. Euro zu rechnen.“
Frage 8:
Wie lange würde die Umsetzung dauern?
Antwort zu 8:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Es ist mit einem Zeitraum von mind. 3 Jahren zu rechnen.“
Frage 9:
Wie viel Geld hat die BVG seit 2017 zur Beseitigung von zerbrochenen Glasscheiben an Haltestellen
ausgegeben? (Bitte um Auflistung nach Bezirken.)
4
Antwort zu 9:
Die BVG teilt hierzu mit:
„Hierzu kann keine kurzfristige Aussage getätigt werden. Eine Statistik und Aufschlüsselung nach Bezirken führt die BVG nicht.“
Berlin, den 03.02.2022
In Vertretung
Markus Kamrad
Senatsverwaltung für
Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz

www.berlin.de

%d Bloggern gefällt das: