Taxi: BER: Taxi-Streit am Airport – Berlin macht neuen Vorschlag, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/flughafen-BER/article233341491/Taxi-Streit-am-BER-Berlin-macht-neuen-Vorschlag.html

Im Ringen um eine Lösung im #Taxi-Streit am #Hauptstadt-Flughafen #BER hat das Land Berlin dem #Landkreis #Dahme-Spreewald ein neues Angebot gemacht. „Die #Senatsverkehrsverwaltung hat zunächst kurzfristig mindestens je 500 Lizenzen für beide Partner vorgeschlagen, als ersten Schritt zu einer spürbaren Verbesserung“, sagte ein Sprecher von Berlins #Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) am Donnerstag der Berliner Morgenpost.

Berlin und der Brandenburger Landkreis, auf dessen Gebiet auch der BER liegt, hatten sich kurz vor der Eröffnung des Airports im vergangenen Jahr darauf geeinigt, dass jeweils 300 Fahrzeuge aus beiden Ländern Fahrgäste aufnehmen dürfen. Das reicht aber gerade in den früheren Morgen- und späteren Abendstunden nicht aus. Zuletzt mussten ankommende Passagiere zum Teil lange #Wartezeiten in Kauf nehmen, weil am BER keine Taxen vor Ort waren.

Landkreis will den Vorschlag prüfen
Nötig macht die Vereinbarung zwischen Berlin und dem Landkreis das #Personenbeförderungsgesetz, in dem geregelt ist, dass #Taxifahrer nur in dem Kreis oder der Kommune Gäste aufnehmen dürfen, wo sie auch ihre Konzession besitzen. Das führt zum Teil auch dazu, dass Berliner Taxen ohne #BER-Lizenz zwar Gäste zum #Flughafen fahren dürfen, aber dann ohne Passagiere wieder zurückkehren müssen.

Von dem Leiter des Straßenverkehrsamts des Kreises Dahme-Spreewald, Carsten Brumme, gab es am Donnerstag zunächst kein grünes Licht für den Vorschlag aus Berlin. Man sei in Gesprächen und prüfe …

%d Bloggern gefällt das: