U-Bahn: U-Bahn: Waisentunnel unter der Spree ist nicht mehr zu retten Er ist ein wichtiges Verbindungsstück im BVG-Netz., aus Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/u-bahn-waisentunnel-unter-der-spree-ist-nicht-mehr-zu-retten-li.181908

Die #Bauingenieure hatten gehofft, dass sie um einen #Abriss herumkommen. Doch nun ist klar: Der #Waisentunnel unter der #Spree kann nicht mehr saniert werden. Das unterirdische Bauwerk, das sich nicht weit von der Jannowitzbrücke in Mitte befindet, muss abgetragen werden. „Es wird einen #Neubau geben“, sagte Petra Nelken, Sprecherin der landeseigenen Berliner Verkehrsbetriebe (#BVG), der Berliner Zeitung. Absehbar ist, dass das Projekt baulich anspruchsvoll und teuer wird. Nelken sprach von einer zweistelligen Millionensumme. Doch eine Alternative sieht man bei der BVG nicht, denn der 865 Meter lange Waisentunnel ist ein wichtiger Teil des U-Bahn-Netzes.

Der Tunnel verbindet die Linie #U5 mit der Linie #U8. Reguläre #U-Bahn-Züge mit Fahrgästen waren dort nie unterwegs, er ist für #Überführungs- und andere #Betriebsfahrten wichtig. Die letzte U-Bahn-Fahrt im Waisentunnel liegt schon fünf Jahre zurück, seit dem 7. Mai 2016 war dort kein Zug mehr unterwegs. Zwar begannen danach erste #Sanierungsarbeiten, aber nachdem Statiker den #Bauwerkszustand mit der Note 4, ungenügend, bewertet hatten, schloss die BVG 2017 den Tunnel.

Schauplatz einer spektakulären Flucht aus der DDR
Seitdem ist die U5 ein isolierter #Inselbetrieb, was den Aufwand für die BVG enorm erhöht – insbesondere, wenn U-Bahnen zur #Hauptuntersuchung müssen. Weil der Schienenweg unterbrochen ist, werden die Zugverbände in #Friedrichsfelde getrennt und die Wagen einzeln auf Lastwagenanhänger geladen. Nach der Lkw-Fahrt quer durch Berlin müssen sie in #Britz wieder aufgegleist werden, um zur Hauptwerkstatt #Seestraße weiterzufahren. Handelt es sich um jüngere Fahrzeugexemplare der Baureihe H, sind sogar …

%d Bloggern gefällt das: