S-Bahn: Fahrgast-Sprechtag S-Bahn, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10002957

Auch 2006 gab es im #Fahrgastzentrum Berlin den traditionsreichen #Sprechtag für #S-Bahn-Fahrgäste im Rahmen der Schienenverkehrs-Wochen. Auf Einladung des Berliner #Fahrgastverbandes #IGEB standen am 19. September 2006 von der #S-Bahn Berlin GmbH Günter #Ruppert, Sprecher der Geschäftsführung, Eberhard #Lorenz, Fachbereichsleiter Betrieb, und Dr. Wilfried #Kramer, Fachbereichsleiter Marketing und Vertrieb, Rede und Antwort. Die Moderation lag bei Christfried Tschepe, dem IGEB-Vorsitzenden. Mit etwa 100 interessierten Besuchern war diese Veranstaltung wieder sehr gut besucht. Den erfreulichen „Knaller des Abends“ machte Herr Lorenz gleich zu Beginn öffentlich: #Angebotsverbesserungen.

Angebotsverbesserungen
Ab 9. Oktober 2006 treten auf einigen Linien Verbesserungen im Fahrplan ein, die auf Kritik der Fahrgäste und #Verkehrsstrom-Beobachtungen der S-Bahn zurückzuführen sind. Hier werden auch Vorschläge umgesetzt, die die IGEB gemacht hatte (s. SIGNAL 3/2006 ).
Die #S3 wird bis 23.30 Uhr zwischen Ostbahnhof und #Köpenick auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet (bisher 20-Minuten-Takt ab 20.45 Uhr). Die bessere Anbindung Köpenicks ist ein nettes Bonbon für die Fahrgäste der S 3, die noch viele Jahre mit umfangreichen Bauarbeiten ertragen müssen.
Der morgendliche 5-Minuten-Takt auf der #Ringlinie #S42 wird bis 9.45 Uhr ausgedehnt, auf den der 10-Minuten-Takt folgt. Hier herrscht großes Fahrgastaufkommen durch Studierende der TU und FU.
Die bisher in #Südkreuz endende #S47 wird montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr bis #Bundesplatz verlängert, um die Umsteigebahnhöfe zur S 1, U 4 und U 9 …

%d Bloggern gefällt das: