S-Bahn: Teltow Stadt am Netz Am 24. Februar 2005 erreicht die Berliner S-Bahn den neuen Bahnhof Teltow Stadt., aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10002663

Damit überschreitet die #S-Bahn zum elften Mal die Berlin-Brandenburger #Landesgrenze und ein Stück Umland rückt näher an Berlin heran. #Teltow ist nur noch 25 Minuten vom #Potsdamer Platz entfernt.

Alle 20 Minuten fahren die S-Bahnzüge der Linie #S26 von 4 Uhr bis 1 Uhr nach Teltow Stadt, am Wochenende auch nachts alle Stunde. Ab #Lichterfelde Süd verdichtet sich der Takt auf 10 Minuten. Zunächst will die S-Bahn 4-Wagen-Züge einsetzen, die bei Bedarf verlängert werden können.

Die neue Strecke von Lichterfelde Süd nach Teltow Stadt ist etwa drei Kilometer lang und größtenteils #eingleisig. Ein Zwischenstopp in #Seehof kann später noch eingefügt werden. Der zweigleisige Bahnhof Teltow Stadt liegt unter der #Brücke der #Mahlower Straße zwischen Conrad-Blenkle-Straße und Wilhelm-Leuschner-Straße. Von hier aus ist das Zentrum von Teltow günstig zu erreichen. Ein #Bahnhofsvorplatz mit Pkw- und #Fahrrad-Stellplätzen ist im Entstehen. Vom Parkplatz gelangt man über eine Fußgängerbrücke zum #Aufzug und zum Bahnsteig. Die S-Bahn rechnet perspektivisch mit täglich 10.000 Fahrgästen.

Verspätet, aber einen Tag zu früh

Die Eröffnung war eigentlich zum #Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2004 geplant, doch verzögerten sich die Bauarbeiten u.a. wegen einer insolvent gegangenen Baufirma und verspäteter Freigabe von Bundesmitteln. Dann war der 25. Februar 2005 im Gespräch, doch wegen Terminschwierigkeiten der eingeladenen politischen Prominenz an diesem Tag einigte man sich auf …

%d Bloggern gefällt das: