Flughäfen: Schönefeld kostet zwei Milliarden, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article103746805/Schoenefeld-kostet-zwei-Milliarden.html

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) nannte die Zustimmung des Aufsichtsrats der #Flughafengesellschaft FBS zum #Finanzierungskonzept für den neuen #Großflughafen in #Schönefeld gestern eine „klare Absage an die Zweifler des Flughafenprojekts“. Schönefeld soll mit zwei Milliarden Euro bis 2010 zum Großflughafen ausgebaut werden.

Nach den derzeit vorliegenden Eckdaten sei die #Finanzierung positiv einzuschätzen. Der Flughafen Berlin Brandenburg International (#BBI) werde 2010 in Betrieb gehen.

Um den finanziellen Eigenanteil der Flughafengesellschaft FBS sicherstellen zu können, sei „noch einiges zu tun, müßten #Strukturprobleme überwunden“ werden, so der Sprecher der Geschäftsführung der FBS, Dieter Johannsen-Roth. Es sei weiterhin geplant, den defizitären Flughafen #Tempelhof „schnellstmöglich“ zu schließen. Eine weitere Entlastung soll die Fusion der Berliner Flughafengesellschaft (#BFG) mit der FBS bringen. Überdies werde sehr intensiv an der Akquise weiterer Airlines gearbeitet, um das laufende Geschäft zu stabilisieren. Das Finanzierungskonzept aber sei eine „gute Basis“ für die weitere Arbeit, ergänzte FBS-Geschäftsführer Thomas Weyer.

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und FBS-Aufsichtsratmitglied sieht in der Zustimmung zum Finanzierungskonzept den „zweitwichtigsten Schritt für die Realisierung des Projekts“. Der Single-Airport sei nötig, um das Wertschöpfungspotential des Luft- und Raumfahrtstandortes …

%d Bloggern gefällt das: