Straßenbahn + Straßenverkehr: Umfassendes Planfeststellungsverfahren für Invalidenstraße, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10003155

Die Senatorin für Stadtentwicklung, Ingeborg Junge-Reyer, hat entschieden, für den #Straßenzug vom Lehrter Bahnhof/ #Hauptbahnhof bis zum #Nordbahnhof ein gemeinsames #Planfeststellungsverfahren für #Straßenbahn und #Straße durchzuführen. Mit dieser Entscheidung unterstreicht Frau Junge-Reyer die hohe verkehrspolitische #Priorität des #Straßenbahnbaus.

#Straßenbahnbau und #Straßenerneuerung sind in dem Straßenzug aus finanziellen, technischen, verkehrspolitischen und umweltpolitischen Gründen gemeinsam zu betrachten.

Im Zuge des planungsrechtlichen Verfahrens werden Maßnahmen festgelegt, um insbesondere die Belastungen durch #Lärm, #Luftschadstoffe und #Erschütterungen verträglich zu gestalten. Ab Anfang 2005 gelten für #Feinstäube neue verschärfte gesetzliche Grenzwerte. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung wird noch bis Ende 2004 aus diesem Anlass einen #Luftreinhalteplan erstellen.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung wird im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens auch die Einwände von Anwohnern und Bürgerinitiativen nachhaltig und mit besonderer Sorgfalt prüfen. Die #Umweltbelange und Auswirkungen auf das Quartier um die Invalidenstraße können mit dem neuen Verfahren umfassender bewertet werden als in dem bisherigen straßenbahnrechtlichen Planfeststellungsverfahren. Für die öffentliche Diskussion werden die Argumente nachvollziehbar aufbereitet und dargestellt…

%d Bloggern gefällt das: