Bahnverkehr: Nur Vorsorgemaßnahmen Zur geplanten Fernbahnanbindung Stadtbahn – Ostbahn, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10002257

„Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung auf, dafür Sorge zu tragen, dass beim #Umbau des Bahnhofs #Ostkreuz, im Bereich #Ringbahnbrücken, die #Vorsorgemaßnahmen für eine #zweigleisige Verbindung zwischen dem #Ostbahnhof und dem Bahnhof #Lichtenberg berücksichtigt werden, um die Option für eine Realisierung der Fernbahn-Verbindung zu sichern.“ Dies der Wortlaut im Forderungsteil des Antrags der Bundestags-Fraktionen der SPD und Bündnis 90/Die Grünen auf Drucksache 14/9270, dem die Mehrheit des Deutschen Bundestages am 14. Juni 2002 zustimmte.

Mit dieser parlamentarischen Initiative untermauert der Bundestag einerseits die aktuellen Planungen der Deutschen Bahn. Diese sehen vor, beim Umbau des Bahnhofs Ostkreuz ein #Ferngleispaar der #Ostbahn nördlich der S-Bahn-Gleise zu berücksichtigen, das später mit zwei #Seitenbahnsteigen ergänzt werden kann.

Andererseits zeigte sich das Parlament zur Frage der #Konkretisierung direkter Ferngleise zwischen Stadt- und Ostbahn #zurückhaltend. Der Antrag geht mit keinem Wort auf die dazu notwendige #Unterführung zumindest eines der Ostbahn Ferngleise unter der S-Bahn hindurch zu den Ferngleisen der Stadtbahn ein, die auch vom Berliner Fahrgastverband IGEB empfohlen Wurde. Der Verkehrspolitische Sprecher der PDS-Fraktion im Bundestag, Winfried Wolf, hatte dazu gesagt: „Hierfür wäre eine Unterführung unter den zwischen den beiden Fernbahnen liegenden #S-Bahn-Gleisen herzustellen. Da sich hier …

%d Bloggern gefällt das: