U-Bahn: U9 der BVG: So sieht es im geheimnisvollen Tunnel für die Verlängerung aus, aus Berliner Morgenpost

20.12.2022

https://www.morgenpost.de/berlin/article237193543/Blick-in-die-geheimnisvollen-Tunnel-fuer-die-U9-nach-Lankwitz.html

Sollte die U9 eines Tages vom Rathaus Steglitz nach Lankwitz verlängert werden: Die Tunnel sind längst da. Jetzt gab es einen Einblick.

Berlin.  Auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs #Rathaus #Steglitz ahnen wohl die wenigsten wartenden Fahrgäste, wie viel #Geschichte hinter den Betonwänden mit den frischen weißen Fließen steckt: Dahinter befinden sich ein #Tunnel, 150 Meter lang bis zur #Mittelstraße auf der anderen Seite der S-Bahnbrücke, fertige #Bahnsteige und ungenutzte #Röhren mit 1,2 Kilometer Gleisen.

Es sind #Bauwerke, teilweise aus den 1970er-Jahren, für zwei Projekte, die bis heute nicht realisiert sind. Zum einen war die #Verlängerung der #U9 bis nach #Lankwitz geplant und zum anderen der Bau der #U10, die von #Weißensee über den #Alexanderplatz bis nach #Lichterfelde führen sollte. Gebaut wurde am Ende nur die U9 bis Rathaus Steglitz.

Doch jetzt könnte wieder Bewegung in die festgefahrenen Pläne kommen. Zur Eröffnung des neuen Kundenzentrums der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auf dem sanierten U-Bahnhof nutzte Uwe #Kutscher, U-Bahn-Bauchef der BVG, kürzlich die Gelegenheit, um die Türen zu den versteckten #Vorratsbauwerken zu öffnen. Entlang der #Rohbauten erläuterte er die Ideen der „Vorväter“ und ließ keinen Zweifel daran, dass die BVG ein Interesse daran hat, die U9 …

%d Bloggern gefällt das: