Flughäfen: Tempelhof wird 2023 sein 100-jähriges Bestehen feiern, aus Aerobuzz

https://aerobuzz.de/aero-kultur/tempelhof-wird-2023-sein-100-jaehriges-bestehen-feiern/

Tempelhof! An diesem Namen kommt niemand vorbei, der sich mit dem Beginn der #Verkehrsluftfahrt, insbesondere in Europa, beschäftigt. In diesem Jahr wird der #Flugplatz im Herzen Berlins 100 Jahre alt.

Die ersten #Motorflüge auf dem #Tempelhofer Feld erfolgten schon im Jahre 1909 durch Armand #Zipfel, gefolgt von Vorführungen durch Orville #Wright im selben Jahr. Sie legten den Grundstein für die fliegerische Nutzung des Geländes. Am 21. Februar 1923 wurde der Beschluss zum Bau des Flughafens #Tempelhof gefasst. Anschließende Erprobungsflüge durch die #Junkers #Fluggesellschaft mit Junkers #F13 bestätigten die Eignung des Geländes für diesen Zweck.

Schon am 8. Oktober 1923 begann der offizielle #Flugbetrieb. Ein rapider Ausbau innerhalb von 18 Jahren führte zu dem noch heute existenten Erscheinungsbild. Für die #Lufthansa war der #Flughafen Tempelhof der Schlüssel zum Aufbau ihres Verkehrsnetzes. So war in den 30er Jahren das #Verkehrsaufkommen in Berlin-Tempelhof größer als zum Beispiel in Amsterdam, London und Paris.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Flugplatz unter amerikanische Hoheit gestellt und betrieben. In diesen Zeitraum fiel auch die legendäre Berliner #Luftbrücke, mit der die Alliierten im Konflikt mit der Sowjetunion die Versorgung der Berliner Bevölkerung mit allen erforderlichen Materialien von Lebensmitteln bis hin zur Kohle sicher stellten. Die Luftbrücke war eine organisatorische #Meisterleistung, und Berlin-Tempelhof spielte dabei eine zentrale Rolle.

Ab 1950 wieder ziviler Luftverkehr in #THF
Ab 1. Juli 1950 fand auch wieder ziviler Luftverkehr …

%d Bloggern gefällt das: