Tarife: BVG und S-Bahn in Berlin: Wie es um die Abonnentenzahl steht aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/berlin/article234412707/BVG-und-S-Bahn-in-Berlin-Wie-es-um-die-Abonnentenzahl-steht.html

Die Corona-Pandemie hat besonders im öffentlichen #Personennahverkehr Spuren hinterlassen: #Fahrgastzahlen sind zurückgegangen, und auch die Inhaber von #Umweltkarten sind im Zuge von Lockdowns, #Homeoffice und reduzierter #Mobilität weniger geworden. Die Entwicklung setzte sich nach 2020 auch im zweiten Corona-Jahr 2021 fort. Aber: Für das zweite Halbjahr berichten die #Verkehrsunternehmen wieder von einer positiven Entwicklung, wenngleich die vorherigen Verluste noch nicht ausgeglichen werden konnten.

30.000 Personen hatten bei den Berliner Verkehrsbetrieben (#BVG) im Jahr 2020 ihre Umweltkarten-Abonnements gekündigt, das entsprach etwa einem Anteil von zehn Prozent. Im vergangenen Jahr gab es einen weiteren Rückgang, der allerdings deutlich geringer ausfiel als 2020: „Der Bestand der Umweltkarten hat sich von Januar bis Dezember 2021 in Summe um rund 12.500 Stück reduziert“, teilt BVG-Sprecher Markus Falkner auf Anfrage mit. Im Dezember habe es damit noch etwa 287.000 Umweltkarten gegeben.

BVG: Seit August 6000 neue Abonnenten
An der Entwicklung der Zahlen lassen sich auch die unterschiedlichen Phasen der Pandemie ablesen. Zu Beginn im Frühjahr 2020, in der Zeit großer Unsicherheit, gingen laut BVG vor allem die Neuabschlüsse zurück. Dann gab es Ende 2020 den nächsten Lockdown – und mit ihm im vierten Quartal „vergleichsweise viele Kündigungen“, so der Sprecher. „Dieser Trend setzte sich Anfang 2021 zunächst fort.“ Ab dem Sommer, als sich die Lage zumindest zeitweise entspannte, hätte sich das Niveau der Kündigungen wie der Neuanträge stabilisiert. „Seit August 2021 steigt der #Abonnementbestand der #Umweltkarte nun wieder an, und bis Dezember 2021 konnte bereits ein Wachstum von rund …

%d Bloggern gefällt das: