Straßenbahn: Sprechtag für BVG-Straßenbahnfahrgäste: Neubaufahrzeuge sollen Tatras ersetzen, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10000356

Am 4. September 2006 stellte sich #BVG-Straßenbahndirektor Klaus-Dietrich #Matschke – unterstützt durch seine Mitarbeiter Rainer #Döge und Bernd #Lohse – den Fragen seiner Fahrgäste…

Im Einführungsvortrag des Straßenbahndirektors ging es insbesondere um die #Zukunft der #Straßenbahn. Die Eröffnung auf der #Bernauer Straße als zweite #Straßenbahnstrecke in den Westteil der Stadt sei auch ein #Bekenntnis zur #Tram. Er hoffe, dass die Verlängerung bis zum #Hauptbahnhof 2010 fertig werde. Betrieblich konnten unterschiedliche Erfahrungen gemacht werden. Während die Anlage von #Linksabbiegespuren zwischen den Gleisen keine Probleme bereite, funktioniere die #Beschleunigung in Berlin noch nicht optimal.

Neue Fahrzeuge

Zweites Zukunftsthema der Straßenbahn sei die Beschaffung neuer #Fahrzeuge. In den Jahren 2010 bis 2017 laufe die #Betriebsgenehmigung für die #Tatra-Fahrzeuge aus, so dass #Neufahrzeuge angeschafft werden sollen. Die BVG hat verbindlich vier #Vorserienfahrzeuge bei #Bombardier bestellt, die auf dem in Nantes (Frankreich) eingesetzten Typ „#Incentro“ basieren. Darüber hinaus besteht eine Option für über 200 Fahrzeuge.

Die vier Vorserienfahrzeuge – Herr Matschke legte Wert darauf, dass es keine Prototypen seien – repräsentieren die vier geplanten #Fahrzeugarten, nämlich jeweils eine Ein- und eine #Zweirichtungsversion mit 30 Metern Länge und ca. 180 Sitz- und Stehplätzen sowie 40 Metern Länge und ca. 240 Plätzen…

%d Bloggern gefällt das: