S-Bahn + BVG: Eckpunkte des Berliner Nahverkehrsplans beschlossen, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10002958

Im Januar 2006 beschloss der Berliner Senat und im Juni dann das Abgeordnetenhaus die Eckpunkte für den #Nahverkehrsplan (#NVP) 2005 bis 2009. Mit dem NVP als gesetzlich vorgeschriebenem Instrument definiert der Aufgabenträger, also hier das Land Berlin, welches Niveau das #Verkehrsangebot in den nächsten fünf Jahren haben soll. Der NVP setzt für ganz Berlin Standards und Vorgaben für den Umfang und die #Qualität des Angebots im #Regionalbahnverkehr sowie bei #S-Bahn, #U-Bahn, #Straßenbahn, #Bus und den #Fähren.

Würde der Berliner NVP – wie in anderen Städten üblich – konsequent umgesetzt werden, wäre er das wichtigste #Planungsinstrument für den öffentlichen Nahverkehr. Jedoch hat sich in der Vergangenheit beispielsweise beim Thema „#personalbesetzte Bahnhöfe“ gezeigt, dass sich Politik und Verwaltung in ihrem Handeln oftmals nicht nach ihren eigenen NVP-Beschlüssen richten, sondern für einen vermeintlich eingesparten Euro die grundlegenden Weichenstellungen des NVP vorsätzlich missachten.

Aus #Fahrgastsicht sind am Eckpunkte-Beschluss des NVP insbesondere die Kapitel „Rahmenbedingungen für die #Angebotsentwicklung“, „Rahmenvorgaben und #Angebotsstandards“ sowie die „Anforderungen an #Produkte und #Tarif/Vertrieb“ bedeutsam.

Die Rahmenbedingungen für die Angebotsentwicklung sehen vor, dass sich die finanziellen Rahmenbedingungen insbesondere für den BVG-Verkehr dem #Unternehmensvertrag entsprechend deutlich verschlechtern, indem statt 420 …

%d Bloggern gefällt das: