S-Bahn: S 86 ab 13. März auf Birkenwerder–Blankenburg verkürzt, Letzte Bauphase im Nordsüd-S-Bahn-Tunnel / Ab 13. März kein Pendelverkehr, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Im #Nordsüd-Tunnel der #S-Bahn steht die letzte Phase beim Umbau der Signal- und
#Sicherungstechnik bevor: Ab Montag, dem 13. März, ist der Abschnitt vom #Nordbahnhof mit seiner Wendeanlage bis zum #Tunnelausgang dran.

„Das alte Stellwerk geht außer Betrieb, damit werden die Weicheneinheiten stillgelegt und die Züge können nur noch auf den Außengleisen fahren und an den Bahnsteigen halten“, erklärt Christian #Morgenroth, #Baubetriebsmanager der S-Bahn Berlin, die neue Situation.

„Der Nordbahnhof ist deshalb kein Bahnhof mehr im betrieblichen Sinne, sondern nur noch eine Haltestation, an der aus-und eingestiegen werden kann.“ Doch die Innengleise für hier beginnende und endende Züge sowie die Wendeanlage sind damit abgehängt – bis zum 8. Mai. „Aus diesem Grund kann die S 86 zwischen Nordbahnhof und #Birkenwerder nicht mehr im Nordbahnhof halten und wird bis zum Bahnhof #Blankenburg zurückgezogen, so dass sie nur noch auf dem kurzen Abschnitt Blankenburg–Birkenwerder im 20-Minutentakt fahren kann“, so Christian Morgenroth.

Ursprüngliche Überlegungen, die S 86 auf den Ring zu führen, scheiterten an der Unverträglichkeit zu anderen Fahrplanlagen der #Ringbahn. Weder #Wedding noch #Greifswalder Straße sind als Endhaltepunkte geeignet, weil sich die S 86 in den dafür notwendigen Takt zwischen den Ringzügen nicht einordnen lässt.

Ab 8. Mai von Teltow Stadt ohne Umsteigen in den Norden...

%d Bloggern gefällt das: