Bahnindustrie: Umfangreiche Tests und Probefahrten für Züge der Baureihe 481, Sorgfalt gleich Zuverlässigkeit, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Die #S-Bahn Berlin GmbH und Hersteller #Bombardier Transportation Hand in Hand

Auf Herz und Nieren #geprüft – darauf können sich die Fahrgäste der Berliner S-Bahn verlassen, wenn sie sich in die modernen Züge der Baureihe #481 setzen. Ein Test jagt den anderen, bevor die Wagen ihre Türen für den ersten Passagier öffnen. Schon die einzelnen Bauteile unterliegen Kontrollen, das geht mit den zusammengesetzten Komponenten so weiter und endet auch nicht mit dem fertigen Fahrzeug.

Erst schickt Hersteller Bombardier Transportation und schließlich der Besteller S-Bahn Berlin den Zug auf #Testfahrten. Zwischen #Auslieferung ab Werk und #Inbetriebnahme im #Fahrplanverkehr liegen rund zehn Tage! In der ursprünglich 1912 von der AEG eröffneten #Lokomotivenfabrik stellt Bombardier Transportation an seinem größten Standort Triebfahrzeuge für aller Herren Länder her.

Im #Prüfzentrum für Schienenfahrzeuge warten drei verschiedene Fahrzeuge auf die Tests – ein Triebwagen für eine Deutsche Regionalbahn, ein Triebwagen für die Kroatische Staatsbahn, die insgesamt acht Stück geordert hat, und zwei Viertelzüge für Berlins S-Bahn. Getestet werden die S-Bahn- Viertelzüge einzeln, nicht in der späteren Betriebseinheit des Halbzuges. Es geht hin und her, her und hin. Immer wieder wird gebremst und geschaut – halten die Bauteile der #Belastung stand? Stimmen die #Bremswege? Entsprechen die #Messdaten den vorgegebenen Werten?…

%d Bloggern gefällt das: