U-Bahn: Teilsperrung der Berliner U-Bahnlinie 1 Grunderneuerung der Gleisanlagen, aus BVG

Mit rund 8 Mill. DM Investitionsvolumen begann am 20. August 2001 das größte #Einzelbauvorhaben bei der Berliner #U-Bahn in diesem Jahr. Bis zum 7. Oktober wird auf der #U 1 der #Streckenabschnitt zwischen den Bahnhöfen #Breitenbachplatz und #Thielplatz komplett gesperrt. Auf rund 2,7 Kilometern erhält die U-Bahn in dieser Zeit nicht nur ein neues Gleisbett, sondern es werden auch die #Bahnhöfe #Podbielskiallee, #Dahlem-Dorf und #Thielplatz ›auf Vordermann‹ gebracht. Die Bauarbeiten erfolgen parallel zu den vom Senat beauftragten #Brückensanierungen über die Gleisanlagen der U-Bahn, die in diesem Bereich im Geländeeinschnitt verkehrt.

Bei der Grunderneuerung der Gleisanlagen werden u. a. die rund 30 Jahre alten Holzschwellen gegen die heute üblichen #Betonschwellen ausgetauscht, die sich durch eine wesentlich längere Haltbarkeit auszeichnen. Die Bahnhöfe erhalten eine #Grundsanierung, marode Treppen und Bahnsteigplatten werden erneuert und ein #Blindenleitsystem installiert. Dank einer ›Entrümpelung‹ von den ›Bausünden‹ der letzten Jahrzehnte sollen die #historischen Bahnhofsgebäude nach ihrer Fertigstellung wieder stärker an den historischen #Originalzustand erinnern. Hier erfolgen die Arbeiten in enger Abstimmung mit der #Denkmalschutzbehörde.

Zwischen den Bahnhöfen Breitenbachplatz und Oskar-Helene-Heim verkehrt während der siebenwöchigen #Betriebssperrung ein #Schienenersatzverkehr. Im nächsten Jahr folgt dann die Sanierung des letzten U 1-Teilstücks zwischen Thielplatz und Krumme Lanke.

%d Bloggern gefällt das: