Flughäfen: Ob Mittelmeer oder Skandinavien: Airlines bieten im Sommerflugplan viele neue Reiseziele ab dem BER an , aus FBB

Sommerzeit ist Reisezeit: Am kommenden Sonntag, den 27. März 2022, tritt der #Sommerflugplan 2022 in Kraft. Ob Sonnenziele im Süden, Ferien in Skandinavien oder ein Städtetrip: Vom #Flughafen Berlin Brandenburg aus können Sie viele spannende Reiseziele erreichen. Bis zum 29. Oktober 2022 werden 58 Airlines zu 146 Zielen in 49 Ländern fliegen. Viele #Fluggesellschaften bauen ihre Verbindungen aus oder erhöhen die Frequenzen ihrer Flüge. Zu den neuen Destinationen zählen Ziele in #Frankreich und #Italien, in #Kroatien, der #Türkei oder in #Skandinavien. Zudem ist die Hauptstadtregion wieder regelmäßig mit #New York verbunden. Im Sommerflugplan 2021 steuerten 65 Airlines 150 Ziele in 48 Ländern an. Darunter waren noch zahlreiche Städte in Osteuropa, die auf Grund des Krieges in der Ukraine aktuell nicht angeflogen werden.

„Flughäfen: Ob Mittelmeer oder Skandinavien: Airlines bieten im Sommerflugplan viele neue Reiseziele ab dem BER an , aus FBB“ weiterlesen

Bus: Verdi will keine türkischen Doppeldecker in Berlin, aus Der Tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/appell-an-die-bvg-verdi-will-keine-tuerkischen-doppeldecker-in-berlin/26600710.html

#Verdi sorgt sich um die Qualität der Berliner #Doppeldecker-Busse – weil die angeblich in der #Türkei gebaut werden sollen. Stimmt nicht, versichert die BVG.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat sich mit einem Appell an die Berliner Verkehrsbetriebe gewandt. Nach Informationen der Gewerkschaft sollen bereits die ersten 28 der 200 bestellten Busse in der Türkei gefertigt werden. Mit dieser „#Produktionsverlagerung in ein nicht-europäisches Land ist der von der BVG selbst auferlegte #Qualitätsstandard nicht gewährleistet“, teilte Verdi mit. Die Gewerkschaft forderte die BVG auf, sich beim Hersteller für eine Produktion in England einzusetzen.

Die BVG hat, wie berichtet, den Großauftrag für neue Doppeldecker an die britische Firma Alexander #Dennis (#ADL) erteilt. Vor drei Wochen hatte die BVG die ersten beiden Prototypen vorgestellt. Im kommenden Jahr sollen 25 Fahrzeuge geliefert werden, der große Rest von 173 Bussen erst 2022.

Verdi teilte nun mit, dass eines der britischen ADL-Werke, nämlich das für die #Chassis, am Freitag geschlossen worden sei. Im Mai 2019 wurde die Firma ADL von dem kanadischen Unternehmen #New Flyer aufgekauft. „Es wurde umgehend mit einer Umstrukturierung begonnen, wozu die Ausgründung der BVG-Doppeldeckerproduktion in die …

%d Bloggern gefällt das: