Bahnhöfe: Bezirk will mehr Auto- und Fahrradparkplätze in Bahnhofsnähe, aus Berliner Morgenpost

https://www.morgenpost.de/bezirke/tempelhof-schoeneberg/article237334431/Bezirk-will-mehr-Parkplaetze-in-Bahnhofsnaehe.html

Berlin.  Der leichte Kurswechsel der SPD-Fraktion in #Tempelhof-Schöneberg hält an. Erneut haben die Sozialdemokraten die schon traditionelle, gemeinsame Route mit ihrem Zählgemeinschaftspartner, den Grünen, verlassen und sich einem Vorschlag der #autofreundlicheren CDU-Fraktion angeschlossen. Die hatte kürzlich mehr #P+R-Anlagen im Süden des Bezirks gefordert und dafür unter anderem mithilfe der SPD eine Mehrheit gefunden – wenngleich die Sozialdemokraten ÄNDERUNGSWÜNSCHE ZUM ANTRAG durchsetzten.

Laut CDU-Vorschlag soll sich die Bezirksverwaltung für mehr #Parkplätze im Umkreis von #S-Bahnhöfen im Süden des Bezirks einsetzen. Vorgeschlagen worden waren Stationen der zentralen #Nord-Süd-Verbindung des Bezirks, der S-Bahn-Linie #S2 (Bernau-Blankenfelde). Viele Berlinerinnen und Berliner pendeln über diese Linie in die Innenstadt, ebenso aus dem Brandenburger Raum. Fänden Autofahrer sicher einen Parkplatz an ihrem S-Bahnhof vor, würden sie ihr Auto eher dort stehen lassen und den Großteil der Strecke mit dem #ÖPNV zurücklegen, so der Ansatz.

CDU: Auch Brandenburger Bahnhöfe in den Blick nehmen

Auch in der CDU-Fraktion teilt man die Ansicht, dass der Verkehr im …

%d Bloggern gefällt das: