Fahrdienst: Zusammen Halt!, BVG und Deutsche Bahn eröffnen drei Mobility Hubs am Bahnhof Zoo, aus BVG

21.10.2022

Die #Mobilitätsplattform „#Jelbi“ der Berliner Verkehrsbetriebe und „#Smart City | #DB“ der Deutschen Bahn verfolgen ein gemeinsames Ziel – die intelligente #Vernetzung der unterschiedlichen #Mobilitätsangebote mit Bussen und Bahnen. Aus diesem Grund haben sich beide Partner zusammengetan und eröffnen gemeinsam mit Berlins Mobilitätssenatorin Bettina Jarasch am heutigen 21. Oktober 2022 drei Jelbi #Mobility #Hubs am #S+U-Bahnhof #Zoologischer Garten. Zwei Hubs befinden sich auf dem Mittelstreifen der #Hardenbergstraße, der dritte auf dem #Hardenbergplatz. Damit entstehen drei zentrale Anlaufpunkte an einem der meistfrequentierten Bahnhöfe Berlins.

Sowohl vom #Regionalbahnhof, der #U-Bahn als auch den umliegenden #Bushaltestellen sind die Stellflächen leicht zu erreichen und bündeln alle #Sharing-Fahrzeuge der #Mikromobilität: #Mieträder, #E-Scooter und #E-Mopeds. Senatorin Bettina Jarasch: „Mit den neuen Stationen erreichen wir zwei Ziele an einem Hotspot der Mobilität in Berlin: Wir schaffen leicht zugängliche Übergänge vom Bahn und Bus auf Sharing-Fahrzeuge – denn die Räder und Scooter stehen direkt am Bahnhof zur Ausleihe bereit. Und, das ist mir sehr wichtig: Wir schaffen mit den Jelbi-Stationen definierte Abstellflächen, um die Gehwege frei von herumstehenden E-Tretrollern zu bekommen. Diesen Plan rollen wir im kommenden Jahr mit bis zu 150 weiteren Jelbi-Stationen aus.“ Um das „wilde Parken“ von Zweirädern in Bahnzugänge, an Haltestellen oder auf Gehwegen zu reduzieren, gibt es bereits anderswo digital ausgewiesene Parkverbotszonen in den Buchungs-Apps. Auch in diesem Fall wird der gesamte Hardenbergplatz als eine solche Zone ausgewiesen und kann – außerhalb des neuen Mobility Hubs – nicht zum Beenden der Miete genutzt werden. Die Flächen für die Mobility Hubs konnten dank einer Genehmigung des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf realisiert werden und sind die ersten der Deutschen Bahn in Berlin und zugleich die Jelbi-Standorte Nummer 63 bis 65. Die Hubs sind für alle Zweirad-Anbieter offen, die eine Sharing-Sondernutzungserlaubnis nach §11a BerlStrG haben. Jelbi ist die Mobilitätsplattform der Berliner Verkehrsbetriebe. Sie bietet die ganze Palette geteilter Mobilität – von Bus und Bahn über Mieträder, E-Mopeds und E-Scooter bis zu Autos und Taxis. Rund 70.000 Fahrzeuge dieser Mobilitätsformen sind über die App buch- und nutzbar. Das alles nur mit einer einzigen Registrierung. Das macht Jelbi zu DER Mobilitäts-App für alle Fälle in Berlin. Ziel von Smart City | DB ist es, den Lebensalltag von Reisenden und Stadtbewohner*innen durch intelligente und umweltfreundliche Angebote zu vereinfachen. Mobility Hubs bilden hierbei die Schnittstelle zwischen lokalen ÖPNV-/ Sharing-Angeboten, Intermodalapps und dem Bahnangebot im Sinne der flexiblen Überbrückung von erster und letzter Meile. Weitere Infos unter www.jelbi.de/zoo und https://smartcity.db.de/mobility-hub

%d Bloggern gefällt das: