Fahrplan + Bahnverkehr: Häufiger ans Meer und in die Berge: Das bringt der neue Fahrplan Berlin Wochenendausflüge nach Warnemünde oder Rügen, Urlaubsreisen in die Alpen – die Bahn schafft neue Möglichkeiten., aus Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/haeufiger-ans-meer-und-in-die-berge-das-bringt-der-neue-fahrplan-berlin-li.217098

Nach #Binz, #Warnemünde, #Kitzbühel, #Chemnitz und zu vielen anderen Orten: Berlin bekommt weitere #Zugverbindungen. Im Frühjahr ergänzt die #Deutsche Bahn (DB) ihr #Fernverkehrsprogramm mit vielen zusätzlichen Fahrten. Der #Fahrplanexperte Marcus #Grahnert, in der Szene bekannt mit seiner Website Fernbahn.de, hat für die Berliner Zeitung zusammengestellt, welche Neuerungen die Berliner erwarten können.

„Den Fokus sehe ich auf neuen, zusätzlichen touristischen Verbindungen an die #Ostsee und nach #Österreich“, sagt Grahnert. So setzt die Bahn vom 2. April an jeweils am Sonnabend weitere Züge nach Rostock und Warnemünde aufs Gleis. Wer früh am Strand sein will, kann schon um 5.35 Uhr mit dem Intercity Express (ICE) vom Berliner Hauptbahnhof in knapp zweieinhalb Stunden an den #Ostseestrand reisen.

Nach fast zwölf Stunden im Seebad Warnemünde können die Berliner mit dem ebenfalls neu eingelegten Intercity um 19.56 Uhr wieder zurückfahren. So werden sonnabends lange #Tagesausflüge möglich. Neu sind auch der ICE um 10.14 Uhr ab Warnemünde und der Intercity um 12.08 Uhr ab Berlin, ebenfalls ab Anfang April. Zu beachten ist aber, dass die Züge nicht an allen Sonnabenden verkehren. Ein Blick ins Internet gibt Aufschluss.

Nur ein kurzer Spaziergang vom Bahnhof zum Strand
Auch zwischen Berlin und der Ostseeinsel Rügen bietet die Bahn mehr direkte Zugverbindungen an – zum Teil ab Mitte Mai, zum Teil ab Mitte Juni und meist ebenfalls nur an bestimmten Wochentagen. Das soll die Regionalzüge auf dieser Route entlasten. Um ein sonniges Wochenende gut auszuschöpfen, könnte man zum Beispiel am Sonnabend um 7.46 Uhr von Berlin nach Ostseebad Binz …

%d Bloggern gefällt das: