S-Bahn: Neues Ringkonzept der S-Bahn Berlin ab 28. Mai 2006, S 41 und S 42 fahren bald Vollring – in der Hauptverkehrszeit alle 5 Minuten, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Zum 28. Mai 2006 führt die S-Bahn Berlin den #Vollringbetrieb mit den Linien #S41 und #S42 ein, die von den bisherigen Zuführungslinien #S45, #S46 und #S47 aus dem Südosten der Stadt abgekoppelt werden. Dabei orientiert sie sich stärker an den Fahrgastströmen, strebt deutliche Verbesserungen für ihre Kunden in der #Hauptverkehrszeit (HVZ) und bei der sehr unterschiedlichen Auslastung der Züge an.

punkt 3 sprach mit Rainer #Pohlmann, #Verkehrsplanungsmanager der S-Bahn Berlin über die Auswirkungen auf die Fahrgäste.

Welche Veränderungen ergeben sich für die Fahrgäste auf dem Ring?

R. Pohlmann: Mit dem Vollringbetrieb setzen wir auf dem Ring ein neues Verkehrskonzept um, das sich an der Entwicklung des Fahrgastaufkommens seit dem #Ringschluss 2002 und der Entwicklung von #Streckennetz und #Fahrzeugpark der S-Bahn orientiert.

Wir fahren ab 28. Mai auf dem gesamten Ring in einer ausgedehnten Hauptverkehrszeit einen 5-Minutentakt etwa zwischen 5.30 und 9 Uhr am Vormittag und 13.30 bis 19 Uhr am Nachmittag. Zu diesen Zeiten fährt also an allen Punkten des Rings mindestens alle fünf Minuten ein Zug.

Damit verbessert sich das Angebot besonders dort, wo wir heute in der HVZ sehr hoch ausgelastete Ringzüge registrieren. Denn bisher fahren zwischen Ostkreuz und Südring nur 3 Züge in 20 Minuten, genauso zwischen Gesundbrunnen und Ostring…

%d Bloggern gefällt das: