S-Bahn: Strecken nach Marzahn und Hohenschönhausen feiern im Dezember Geburtstag, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Neue #Stadtgebiete und die S-Bahn gehörten von Anfang an zusammen

Im Dezember gibt es gleich drei runde #Geburtstage von #elektrifizierten #S-Bahnstrecken – 75 Jahre #Kaulsdorf#Mahlsdorf, 25 Jahre #Marzahn#Mehrower Allee und 20 Jahre #Hohenschönhausen#Wartenberg.

Es war genau am 20. Dezember 1985, als die S-Bahn-Strecke zwischen Hohenschönhausen und Wartenberg dem Verkehr übergeben wurde. Damit schloss ein wichtiger Abschnitt in der Netzentwicklung der Berliner S-Bahn im Ostteil der Stadt ab. Hunderttausende Berliner in den neuen Wohngebieten Marzahn und Hohenschönhausen besaßen nun eine leistungsfähige und rasche Verbindung ins Stadtzentrum.

Noch um 1970 prägten landwirtschaftliche Betriebe und alte Dorfkerne wie Marzahn den Berliner Nordosten. 1971 beschloss das Politbüro der SED die „Lösung des Wohnungsproblems als soziale Frage“ bis 1990. Dafür mussten allein in der Hauptstadt der DDR zehntausende Wohnungen neugebaut oder Altbauten rekonstruiert werden. In den damaligen Stadtbezirken Weißensee und Lichtenberg wurden drei Siedlungssschwerpunkte ausgewählt: #Marzahn, #Hohenschönhausen und #Hellersdorf. Anfang der 90er Jahre lebten in diesen drei Großsiedlungen zusammen rund 230 000 Einwohner in etwa 129 000 Wohnungen…

%d Bloggern gefällt das: