Regionalverkehr: ABC für Bahneinsteiger, R wie Regionalverkehr, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

14 Wege führen nach Berlin

Ein dichtes Netz von #Regionalverbindungen durchzieht Berlin und Brandenburg und lässt kaum einen Reisewunsch offen. Ca. 200 Ziele steuern die Züge des #RegionalExpress (RE) und der #RegionalBahn (RB) direkt an – ob #Angermünde, #Belzig, #Gransee, #Kremmen, #Rathenow oder #Zehdenick, um nur einige zu nennen. Hinzu kommen weitere rund 100 Bahnhöfe, die über Querverbindungen erreichbar
sind.

Beispiel: Mit dem RE 2 nach #Cottbus und von dort mit der RB 46 nach #Forst. Die Rosenstadt ist übrigens Gastgeber des Brandenburg-Tages 2006 am 2. September.

14 Linien des Regionalverkehrs durchfahren Berlin oder beginnen und enden hier. Das Rückgrat der wichtigsten, d.h. auch am meisten befahrenen, bildet die Berliner #Stadtbahn mit den Bahnhöfen Ostbahnhof, Alexanderplatz, Friedrichstraße und Zoologischer Garten. Hier halten die roten Doppelstockzüge der Linien RE 1 bis RE 5. Die wichtigste Linie ist der RE 1 auf der Ost-West-Verbindung von #Eisenhüttenstadt über #Frankfurt (Oder) nach #Brandenburg und #Magdeburg. Er verkehrt jede halbe Stunde im Abschnitt Frankfurt (Oder)– Brandenburg.

Auf anderen vielgenutzten Linien sind Züge im #Stundentakt unterwegs, z.B. der RE 2 von Cottbus über Lübbenau nach Wittenberge bzw. Wismar oder der RE 4 …

%d Bloggern gefällt das: