Straßenbahn + U-Bahn: Sprechtag für U-Bahn- und Straßenbahn-Fahrgäste, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10002335

Der traditionelle #Sprechtag am 18. September 2002 für die #Straßenbahn war diesmal mit dem Sprechtag der #U-Bahn zusammengelegt worden, da der Chef der Berliner #Straßenbahn, Herr Dr. #Predl, seit ca. einem halben Jahr auch Chef der #U-Bahn ist. Mit ihm auf dem Podium saßen für den Betrieb Straßenbahn Herr Lose, für die U-Bahn die Herren #Kutscher (Bau) und Kaiser (Betrieb).

Im Einführungsvortrag hielt Dr. Predl einen kurzen Rückblick. So wurde bei der Straßenbahn seit 1991 die durchschnittliche #Reisegeschwindigkeit von 17,3 km/h bis heute auf 20,7 km/h erhöht. Daraus resultiert eine Einsparung von 15 Zügen und 36 Mitarbeiter im Fahrdienst. Fehlend bis heute ist leider immer noch ein sicheres System zur Überwachung der #Funktionstüchtigkeit der #Lichtsignalanlagen auf den #beschleunigten Streckenabschnitten. Die Beschleunigung soll im Jahr 2003 auch den Bezirk Mitte einschliessen. Bis Ende November 2002 wird die Lieferung von insgesamt 30 #GT6N-Zweirichtungswagen abgeschlossen sein. Schon jetzt sind Dank der #Überwachungskameras die #Vandalismusschäden in diesen Fahrzeugen zurückgegangen. Des weiteren gab Dr. Predl eine Übersicht über die Erweiterung des Netzes:

#Alexanderplatz II (siehe Artikel in diesem Heft, Seite 4),
Verlängerung der Straßenbahn-Linie 20 von U-Bahnhof Eberswalder Straße bis #Nordbahnhof (2005) mit 1,7 km,
Strecke Invalidenstraße nach #Lehrter Bahnhof 2,5 km (2006),
Leipziger Straße – #Kulturforum 3,7 km (Linien 2 und 3/2006).
Leider sind diese „optimistischen“ Aussagen durch die aktuelle Politik überholt worden. Auf Grund der Finanzkrise wird zum Beispiel die Strecke zum Kulturforum anscheinend erst ab 2008 in Betrieb gehen…

%d Bloggern gefällt das: