Flughäfen: Schneefall und Verwehungen Flughafen BER kämpft gegen Schnee und Eis aus rbb24.de

https://www.rbb24.de/politik/Flughafen-BER/BER-Aktuelles/akteure_aktuell/2021/02/ber-flughafen-schnee-winterdienst-unwetter-verspaetungen.html

Der #Flughafen #BER hat sich am Wochenende seiner ersten harten #Winter-Bewährungsprobe stellen müssen. „Wir räumen, räumen, räumen“, sagte eine Flughafensprecherin am Sonntag in Berlin. Insgesamt seien 40 #Spezialfahrzeuge und -geräte gegen #Schnee und #Eis im Einsatz. Geräumt werde auf einer Fläche von 350 Hektar auf der nördlichen Start- und #Landebahn, den Rollwegen und dem #Vorfeld.

Je Schicht seien 40 Mitarbeiter unterwegs. Bis Sonntagnachmittag sei alles problemfrei gelaufen, sagte die Sprecherin. Lediglich einige Flüge hätten wegen der Räumungsarbeiten Verspätungen zwischen zehn und 45 Minuten. Flugzeuge mussten #enteist werden. In der Mitte und im Norden Deutschlands gibt es auch diverse Ausfälle im #Schienenverkehr wegen der starken Schneefälle.

Kühle Temperaturen im Hauptterminal
Auch innerhalb des neuen Hauptgebäudes ist der #Wintereinbruch offenbar zu spüren. Mitarbeiter von der Sicherheitskontrolle berichten rbb|24, dass im Terminal 1, dem neuen #Hauptgebäude Temperaturen um die 14 Grad herrschen und die Angestellten in ihren Winterjacken arbeiten.

Bereits seit einigen Wochen häufen sich Beschwerden über das Arbeiten an …

Flughäfen: Tegel und Schönefeld Eis statt Drohnen: Flugverkehr in Berlin gestört, aus rbb24

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/10/flugverkehr-tegel-schoenefeld-verspaetungen-ausfaelle.html

Mit #Eis Anfang Oktober haben Mitarbeiter an den Berliner #Flughäfen offenbar nicht gerechnet. Daher kam es am Montag zu zahlreichen #Verspätungen und #Ausfällen. Am Nachmittag sollen zudem Drohnen den #Flugverkehr gestört haben – doch dem war nicht so.

An den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld mussten am Montagmorgen ungewöhnlich viele Flugzeuge von Eis befreit werden. Daher konnten Dutzende Maschinen erst verspätet starten, einige Flüge fielen gänzlich aus. Laut Flughafensprecher Daniel Tolksdorf sind 14 Starts und Landungen gestrichen worden. Davon betroffen waren etwa 2.000 Passagiere. Hinzu kamen 50 verspätete Abflüge und Ankünfte mit etwa 7.000 betroffenden Reisenden, wie Tolksdorf rbb|24 berichtet. Zur Mittagszeit habe sich die Lage aber wieder normalisiert haben.

Insgesamt 29 Maschinen hätten am Morgen #enteist werden müssen, sagte ein Sprecher des zuständigen Dienstleisters Wisag der Deutschen Presseagentur dpa. Weil die Wintersaison offiziell erst Anfang November beginnt, hätten nur zwei entsprechende Fahrzeuge …