S-Bahn: Unterirdisch zum Hauptbahnhof: Neue S-Bahn-Strecke geht 2023 in Betrieb, Berlin bekommt noch eine Nord-Süd-Verbindung. aus Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/unterirdisch-zum-hauptbahnhof-neue-s-bahn-strecke-geht-xxxx-in-betrieb-li.253125

Nach einer weiteren Verzögerung gibt die Bahn einen neuen Termin bekannt. Es ist ein kniffliges Projekt.

Manche Dinge dauern eben etwas länger. Für die #Eröffnung der nächsten #S-Bahn-Strecke in Berlin gibt es einen neuen, späteren Termin. Auf der #Trasse zwischen #Wedding und #Hauptbahnhof soll der Betrieb nun im Dezember des nächsten Jahres beginnen. Das teilte die Deutsche Bahn (DB) der Berliner Zeitung auf Anfrage mit. Die Strecke ist das erste Teilstück der geplanten zweiten #Nord-Süd-S-Bahn, mit der sich die Erreichbarkeit der Innenstadt verbessern soll. Zuletzt hieß es, dass der erste Zug auf diesem Abschnitt zum Fahrplanwechsel Ende 2022 fährt. Doch es kam einiges dazwischen, so die Bahn.

„Der #Zugverkehr auf dem ersten Teilstück der neuen City-S-Bahn startet im Dezember 2023“, sagte ein Bahnsprecher. „Wie bereits Anfang des Jahres kommuniziert, musste die eigentlich für Dezember 2022 geplante #Inbetriebnahme verschoben werden.“ Schuld seien „Auswirkungen der Pandemie“. „#Lieferengpässe beim Material und Mangel bei #Fachpersonal machten die Terminanpassung nötig“, teilte der Sprecher mit. Aktuell gingen die Arbeiten voran, hieß es weiter. So wurde etwa das erste durchgehende Gleis auf der Strecke verlegt, das #Tunnel und #Rampenbauwerk zur #Brücke verbindet.

Erst hieß das Projekt #S21. Doch weil dieser Name zu sehr an das teure Pannenprojekt Stuttgart 21 erinnert, schwenkten die Verantwortlichen bei der DB auf #City-S-Bahn um. Der erste #Bauabschnitt, insgesamt 3,9 Kilometer lang, sieht auf dem Stadtplan wie der Buchstabe Y aus. Die beiden oberen Äste …

%d Bloggern gefällt das: