Straßenbahn: Die Berliner Verkehrsbetriebe mögen’s kurvig. Ohne würde es im Berliner Straßenbahnnetz immer nur geradeaus gehen., aus BVG

Die BVG hat den Bogen raus

Die Berliner Verkehrsbetriebe mögen’s kurvig. Ohne würde es im Berliner #Straßenbahnnetz immer nur geradeaus gehen. Umso wichtiger ist es, dass die viel genutzten #Bogenschienen immer intakt sind. Umso wichtiger ist es, dass die viel genutzten Bogenschienen immer intakt sind. In der #Wilhelminenhofstraße sowie #Ostendstraße müssen diese nun ausgetauscht werden. Gleichzeitig finden Arbeiten an den #Fahrleitungen statt. Von Montag, den 25. April, bis einschließlich Sonnabend, den 30. April 2022, fahren die Straßenbahnlinien #27, #60, #67 nicht wie gewohnt. 

Die Linie 27 ist ausschließlich zwischen Pasedagplatz und Haeckelstraße im Einsatz. Die #Straßenbahnlinie 60 ist zwischen Altes Wasserwerk und Krankenhaus Köpenick unterwegs. Die Linie 67 fährt zwischen Krankenhaus Köpenick und S Köpenick/Hirtestraße bzw. Mahlsdorf Süd. Zwischen den Haltestellen S Schöneweide und Wilhelminenhofstraße/Edisonstraße kann ebenfalls die Linie 61 genutzt werden. Zwischen Wilhelminenhofstraße/Edisonstraße und Bahnhofstraße/Lindenstraße steht ein barrierefreier Ersatzverkehr mit Bussen zur Verfügung. 

Für Vor- bzw. Nachbereitungen der Bauarbeiten müssen #Straßenabschnitte bereits ab dem heutigen Dienstag, den 19. April bis Ende Juni 2022 gesperrt werden. Dies führt zu Einschränkungen im Individualverkehr. 

Mit freundlichen Grüßen

BVG-Pressestelle

Tel. +49 30 256-27901

www.bvg.de/presse

pressestelle@bvg.de

%d Bloggern gefällt das: