Straßenbahn + Bus: Von wegen Berliner Tempo: Die Straßenbahn ist langsamer geworden Neue BVG-Daten zeigen, wie sich die Geschwindigkeit des Berliner Nahverkehrs entwickelt hat., aus Berliner Zeitung

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/von-wegen-berliner-tempo-die-strassenbahn-ist-langsamer-geworden-li.189812

#Tempo, Tempo! Arbeit, Warenlieferungen, Herstellungsprozesse – viele Menschen haben das Gefühl, dass alles immer schneller wird. Doch es gibt einen wichtigen Bereich in Berlin, in dem das Tempo zurückgegangen ist: Bei der #Straßenbahn ist die durchschnittliche #Geschwindigkeit gesunken, wie Daten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) belegen. Der Linke-Politiker Kristian Ronneburg setzt sich dafür ein, dass bei den rot-grün-roten Koalitionsverhandlungen auch über die Beschleunigung des Nahverkehrs gesprochen wird.

Nach den Zahlen der BVG waren die Berliner Straßenbahnen 2017, im ersten Jahr der nun abgelaufenen Wahlperiode, im Durchschnitt mit 19,1 Kilometern pro Stunde unterwegs. Wie üblich wurden Stopps an Ampeln und Haltestellen eingerechnet. 2018 und 2019 waren es 18,8 Kilometer. Im vergangenen Jahr belief sich das #Durchschnittstempo auf 18,7 Kilometer. Diesen Wert meldete die BVG nun auch für den Sommer dieses Jahres.

Tram wird systematisch #ausgebremst
Auf den ersten Blick mutet der Rückgang nicht groß an. Doch schon wenige Minuten mehr Fahrzeit auf einer Linie können sich für die Pendler, die dort regelmäßig unterwegs sind, übers Jahr auf einige Dutzend Stunden summieren. Lebenszeit, die sich auch anders nutzen ließe, als sie in der Straßenbahn abzusitzen oder abzustehen. Die BVG wiederum muss mehr Fahrzeuge und mehr Personal einsetzen, was die Kosten nach oben treibt.

Was sind die Gründe? Vor Corona könnte die allgemeine Zunahme …

%d Bloggern gefällt das: