S-Bahn: Feuer im Tunnel, Besonnene S-Bahner retteten Leben, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

Das besonnene Verhalten von Mitarbeitern der S-Bahn Berlin verhinderte im #Berufsverkehr am Dienstagmorgen bei einem #Wagenbrand der BR #480 eine #Katastrophe.

Drei Fahrgäste mit leichten #Rauchgasvergiftungen mussten ins Krankenhaus.

Was war passiert? Im letzten Wagen eines Zuges der S-Bahn- Linie S 2 in Richtung Bernau brach der #Brand bei Einfahrt in den unterirdischen #Anhalter Bahnhof aus, Fahrgäste zogen die #Notbremse. Der S-Bahnfahrer rief sofort die #Feuerwehr und stoppte den Zug im Bahnhof.

Der Triebfahrzeugführer eines nachfolgenden Zuges führte 30 Passagiere über einen #Notausstieg ins Freie.

Die Feuerwehr verhinderte mit 300 Einsatzkräften und 60 Löschwagen das Ausbreiten des Feuers. Jedoch brannte der Wagen völlig aus.

„Die S-Bahner reagierten optimal, als sich das Feuer noch im Anfangsstadium befand“, lobte die Feuerwehr. Auch #Fahrdienstleiter und #Bahnhofsaufsichten agierten umsichtig.

DB-Chef Hartmut Mehdorn: „Es macht sich bezahlt, dass wir regelmäßig #Übungen abhalten.“

Erst in der Nacht zum 24. Mai wurde im Bereich des Nordbahnhofs …

%d Bloggern gefällt das: