S-Bahn: S-Bahn in Zahlen und Fakten, aus Punkt 3

http://87.79.14.240/p3/punkt3.nsf

#Geburtsstunde der S-Bahn:
Einführung des regulären #elektrischen Bahnbetriebs am 8. August 1924 auf der Strecke #Nordbahnhof (damals Stettiner Vorortbahnhof)– #Bernau. Ab 1. Dezember 1930 Bezeichnung S-Bahn (für Stadtschnellbahn), das weiße S auf grünem Grund als Markenzeichen für die elektrifizierten Strecken; Gegenstück zum werbewirksamen U der Hoch- und Untergrundbahn.

S-Bahn Berlin GmbH:
Gründung als #Betreibergesellschaft am 1. Januar 1995, hundertprozentige Tochter der DB #Regio AG, gehört seit 1. Januar 2004 zur DB #Stadtverkehr GmbH

#Mitarbeiterzahl 2004:
3889, davon Auszubildende 92
Anzahl der Triebfahrzeugführer: 1005

#Beförderungsleistung:
2003: 315 Millionen Fahrgäste
2004: 320 Millionen (Prognose)

#Streckennetz:
2004: 328 Kilometer

#S-Bahnhöfe: 164

#Fahrzeugpark 2004 (30.6.2004):
705 Fahrzeuge, davon
BR 481: 496 Wagen
BR 485: 130 Wagen
BR 480: 79 Wagen

S-Bahn-Werkstätten:

%d Bloggern gefällt das: