Regionalverkehr: Regionalexpress hui – Nahverkehr pfui!, aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10003110

Eine Bilanz über zehn Jahre #RegionalExpress (#RE) in Berlin-Brandenburg haben der brandenburgische Verkehrsminister Szymanski und der Deutsche Bahn-Vorstandsvorsitzende Mehdorn bei einer #RE-Jubiläumsfahrt zwischen #Potsdam, Berlin und #Frankfurt (Oder) gezogen. Die #Fahrgastzahlen verdoppelten sich in den letzten zehn Jahren. Der Service und die Geschwindigkeiten wurden seitdem im RE-Verkehr besser.

Werbewirksam fuhr die erste RE-Linie 1994 in Frankfurt (Oder) und Berlin #Ostbahnhof zur Minute 38 ab. Zehn Prozent der #Zugkilometerleistung wird heute auf der Richtung Brandenburg verlängerten RE 1-Verbindung gebracht, deren Fahrgastzahlen auf 40.000 täglich stiegen. Allerdings wird kein frisch gebrühter Kaffee mehr kostenlos durch das freundliche #Zugpersonal ausgeschenkt, mit dem Reisende in die erste Klasse gelockt werden sollten. Heute weisen Ansagen auf im Zug erhältliche #Automatengetränke hin.

Dass RE-Züge zwischen Berlin und den umliegenden Regionen fahren, ist angesichts gewachsener #Eilzugsysteme nichts besonderes. Nachfrage nach Regionalverkehr gibt es überall. Hier mussten allerdings erst teilungsbedingte Lücken beseitigt und der technische Zustand der Bahnanlagen auf „Westniveau“ gebracht werden. Brandenburg konnte dabei von den #Verkehrsprojekten Deutsche #Einheit der damaligen Bundesregierung und dem Ausbau des Knoten Berlin profitieren, mit #160 km/h schnellen Regionalexpresszügen sind andere Regionen nicht ausgestattet. Ärgerlich sind jahrelange #Bauarbeiten auf der Frankfurter Strecke…

%d Bloggern gefällt das: