Tarife: Attraktives Angebot der Deutschen Bahn: das Ostseeticket Auch in diesem Jahr sind für Bahnreisende aus der Region Berlin/Brandenburg mit dem Ostseeticket wieder günstige Fahrten an die Küste möglich. , aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10003111

Speziell im Vergleich zum Auto- und Bustourismus besteht damit ein preislich attraktives Angebot; unverständlich ist dagegen auch im laufenden Jahr wieder die zeitliche #Befristung.

Erstmals wurde das #Ostseeticket versuchsweise für Fahrten zwischen Berliner Fernbahnhöfen und #Stralsund / #Rügen bzw. den Bahnhöfen der #Usedomer Bäderbahn (#UBB) am 30. Mai 1999 angeboten. Die Gültigkeit war ursprünglich befristet bis zum 25. September 1999. Ziel der Maßnahme war eine verbesserte #Auslastung der seinerzeit verkehrenden Interregio-Züge. Aufgrund des großen Erfolgs erweiterte die DB AG erfreulicherweise kurzfristig die #Reisemöglichkeit mit dem Ostseeticket bis zum 31. Oktober 1999. Seit dem 7. August 1999 wurde die Gültigkeit auch auf die Strecke Berlin – #Rostock ausgedehnt. Im Einführungsjahr kostete das Ostseeticket pauschal 49 DM (25,05 Euro) für eine Person zur Hin- und Rückfahrt innerhalb von vier Tagen in der 2. Klasse; eine zweite mitreisende Person erhielt 50 Prozent Ermäßigung.

Erwartungsgemäß war das Angebot speziell bei #Kurzurlaubern sehr beliebt. In der Folgezeit wurde es weiter ausgebaut; bei Vorlage des Ostseetickets wurden Ermäßigungen zum Beispiel in verschiedenen Hotels und für Schiffs-Ausflugsfahrten gewährt.

Auch im laufenden Jahr gibt es wieder das Ostseeticket für Fahrten von #Potsdam und Berlin zu ausgewählten Zielbahnhöfen entlang der #Ostseeküste. Es gilt im Zeitraum vom 24. April bis 31. Oktober in der 2. Klasse nunmehr sogar für neun Tage bzw. für maximal fünf Personen. Dabei zahlt die erste Person pauschal 39 Euro für die Hin- und Rückfahrt, die Mitfahrer …

%d Bloggern gefällt das: