Bahnindustrie: Es gibt nicht nur eine Bahn! Wer meint, dass es im Bundesgebiet nur eine einzige Staatsbahn gibt, der hat weit gefehlt., aus Signal

https://signalarchiv.de/Meldungen/10003108

Allein 34 #Eisenbahnunternehmen gehören dem Bund – somit also nicht nur die allseits bekannte Deutsche Bahn AG, die immerhin der Platzhirsch nach wie vor ist.

28 „Bundes“bahnen betreiben in Deutschland #Personenverkehr auf der Schiene, 19 bundeseigene Bahnen beschäftigen sich mit #Cargoleistungen. Hinzu kommen noch fünf dem Bund selbst gehörende #Infrastrukturbetreiber.

Gewaltig dagegen ist die Zahl der nichtbundeseigenen Bahnen, die so genannten #NE-Bahnen, zu der auch die verbandseigene #Deutsche Regionaleisenbahn (#DRE) gehört. 298 Personen-Eisenbahnen insgesamt befinden sich in privater oder kommunaler Hand. Die #Döllnitzbahn, vom DBV initiiert, gehört dazu. Daneben kommen noch unzählige #landeseigene Eisenbahnen. Immerhin 228 Güterbahnen die ebenfalls nicht dem Bund gehören, zählt die Statistik.

Auch die Anzahl der #nichtbundeseigenen #Infrastrukturgesellschaften ist fast Schwindel erregend. Es sind immerhin 174 Schienennetzbetreiber bundesweit, nicht wenige Strecken gehören der DRE.

Interessant ist, dass es sogar eine bundeseigene #Museumsbahn gibt, die des #Verkehrsmuseums in Nürnberg. Dieses setzt sogar noch die alte #TEE-Schnellfahrlok E 103 als Aushilfe vor regulären IC-Zügen ein, zu Freude der Bahnfans. Des weiteren zählt die Statistik 95 Bahnen, die Museums-, Touristik- oder Charterverkehre betreiben…

%d Bloggern gefällt das: